MSC Cruises will für die neueste Schiffsgeneration der sogenannten World Class ein neues Kreuzfahrtterminal im Hafen von Miami bauen.

Update 12.3.: MSC hat den Spatenstich für ihr neues Mega-Kreuzfahrtterminal in Miami absolviert. Der Bau im Wert von etwa 350 Millionen Dollar soll nach seiner Eröffnung das größte Kreuzfahrtterminal in Nordamerika sein. Das vierstöckige Gebäude mit vier Einschiffungsdecks wird bis zu 36.000 Passagiere pro Tag abfertigen können. Drei Schiffe der neuesten Generation werden gleichzeitig am Terminal anlegen können. Der neue Terminal wird die größten und umweltfreundlichsten Kreuzfahrtschiffe von MSC Cruises aufnehmen können, darunter das aktuelle Flaggschiff MSC Seashore und die kommenden, mit Flüssigerdgas betriebenen Schiffe der MSC World Class. Die meisten Schiffe, die am neuen Terminal in Miami anlegen werden, können an das örtliche Stromnetz angeschlossen werden. Dieses Vorhaben steht im Einklang mit den Plänen von PortMiami den Landstromausbau zu fördern. Die Fertigstellung des Terminals ist derzeit für Ende 2023 geplant.

Update: Die Kreuzfahrtsparte der MSC Group und Fincantieri die Unterzeichnung eines Vertrags über ein neues Kreuzfahrtterminal in PortMiami bekannt. Der Bau des Terminals in Miami, dem Drehkreuz der Kreuzfahrtindustrie in Nordamerika und der Karibik, wird durch Fincantieri Infrastructure Florida umgesetzt. Das neue Terminal entspricht einer Investition von rund 350 Millionen Euro, wird aus einem mehrstöckigen Hauptgebäude bestehen und bis zu drei Schiffe der neuesten Generation gleichzeitig abfertigen können, das entspricht bis zu 36.000 Reisenden täglich. Es wurde von dem preisgekrönten globalen Architekturbüro Arquitectonica entworfen und soll bis Dezember 2023 fertiggestellt werden. Das neue Terminal wird die größten und umweltfreundlichsten Kreuzfahrtschiffe von MSC Cruises aufnehmen können. Dazu gehört auch das neueste Flaggschiff, die MSC Seashore, die derzeit auf der Fincantieri Werft in Monfalcone fertiggestellt wird und noch in diesem Jahr von Miami aus in See stechen wird, sowie die zukünftigen LNG-betriebenen World-Class-Schiffe der Reederei.  Im Einklang mit den Plänen von PortMiami Landstromanschlüsse zu ermöglichen, können die dort eingesetzten Schiffe am Liegeplatz an das lokale Stromnetz angeschlossen werden. Neben hochmodernen Einrichtungen für die Passagierabfertigung wird das neue Terminalgebäude auch Büroflächen, ein mehrstöckiges Parkhaus für mindestens 2.400 Fahrzeuge und eine neue Straßenverbindung umfassen.
Gemäß den Bedingungen des Projekts wird das Unternehmen zwei neue Docks mit einer Gesamtlänge von 750 Metern bauen. Der Bezirk Miami-Dade wird einen dritten Liegeplatz bauen. Das Projekt sieht auch den Bau der zugehörigen Küsteninfrastruktur vor, einschließlich Wasserversorgungsstationen und vier Decks zum Einschiffen der Passagiere. Bis zu 36.000 Passagiere werden täglich im Terminal abgefertigt werden können.

 

MSC Cruises will für die neueste Schiffsgeneration der sogenannten World Class ein neues Kreuzfahrtterminal im Hafen von Miami bauen. MSC und das Miami-Dade County haben dafür eine Absichtserklärung für den Bau eines neuen Kreuzfahrtterminals AAA im Hafen von Miami unterzeichnet. Das neue Terminal soll bis Oktober 2022 fertig sein und die nächste Generation der MSC-Schiffe mit bis zu 7.000 Gästen abfertigen können. PortMiami ist exklusiver Heimathafen von MSC Cruises in den USA. Die neue Vereinbarung erweitert das bisherige Liegeplatz-Vorzugsrecht am Samstag nun auch auf den Sonntag.

Derzeit fährt die MSC Seaside vom kürzlich fertiggestellten Terminal F ganzjährig in die Karibik. Ebenso wird die MSC Divina ab Oktober bis März 2019 von Miami aus in die Karibik starten. Die MSC Armonia wird ab Dezember in Miami stationiert und ganzjährig Karibik-Kreuzfahrten mit Kuba anbieten. Als viertes Schiff wird ab November 2019 die MSC Meraviglia von Miami aus in See stechen.

Weitere Informationen unter https://www.msc-kreuzfahrten.de/de-de/MSC-Voyagers-Club/Newsletter/MSC-Kreuzfahrten-Newsletter-MSC-unterzeichnet-Vertrag-zu-World-Class-Neubauten.aspx