Insgesamt zwölf Erstanläufe verzeichnet Oceania Cruises im neuen Katalog Tropen und Exoten 2020 / 2021 mit außergewöhnlichen Destinationen

Update14.10.2021: Oceania Cruises hat die „Europa- und Nordamerika-Kollektion 2023“ zur Buchung freigegeben. Die Boutique-Schiffe werden auf insgesamt 179 Routen mehr als 250 Häfen ansteuern. Besonders hervorzuheben seien die Liegezeiten, heißt es: Mit bis zu 50 Prozent mehr Zeit in den Häfen und späten Abfahrten könnten die Gäste die besuchten Orte und Länder noch besser kennenlernen. Insgesamt bietet das Programm 190 Übernachtaufenthalte, zum Teil sogar mehrtägig. Die Länge der Fahrten reicht von sieben bis zu 56 Tagen. Auf ihren Routen steuern die Schiffe neun Häfen erstmals an: Kalundborg in Dänemark, Nordfjordeid in Norwegen, Oban in Schottland, Torbay in Großbritannien, Runavik auf den Faröerinseln, Limnos in Griechenland, Jeddah in Saudi-Arabien, Lipari in Italien und Eastport in Maine.

Update 10.3.2021:

127 Reisen umfasst die neue Tropen- und Exoten-Kollektion 2022/23 von Oceania Cruises. Die sieben- bis 77-tägigen Kreuzfahrten der Reederei, die für Kulinarik und außergewöhnliche Häfen bekannt ist, führen in die Antarktis, nach Asien, Afrika und den Südpazifik.
Der neue Katalog im Überblick:

• 127 Kreuzfahrten  inklusive 62 längeren Reisen ab 15 Tagen
• 272 Häfen

• 284 Übernachtaufenthalte
• Vier Kreuzfahrten an Bord der Marina mit einem Abstecher in die Antarktis
• Neue Einschiffungshäfen: Bridgetown (Barbados), Panama City (Panama) und Oranjestad (Aruba)
• Drei Kreuzfahrten an Bord der Regatta, die Tasmanien, Australien und Neuseeland verbinden sowie sechs Routen im Südpazifik, nach Polynesien und Hawaii
• Wiederauflage der beliebten Reisen an Bord der Nautica nach Afrika, Indien und zur Arabischen Halbinsel
• 35-tägige Weihnachts- und Neujahrsumrundung von Australien

Ursprungsmeldung: Insgesamt zwölf Erstanläufe verzeichnet Oceania Cruises im neuen Katalog Tropen und Exoten. Oceania Cruises ist bekannt für außergewöhnliche Destinationen, die in der neuen Tropen & Exoten Kollektion für 2020-2021 zu finden sind. Bob Binder, Präsident und CEO von Oceania Cruises, erklärt: „Mit dieser Kollektion gibt es neue, entlegene und vom Tourismus bislang nahezu unberührte Winkel der Welt zu entdecken. Wenig angefahrene Hafenstädte eröffnen unseren Gästen eine Fülle an Möglichkeiten. Mit unserer modernisierten Flotte ist die Reise auf See dabei ebenso bereichernd wie die Ziele selbst.“

Einige Highlights der neuen Tropen und Exoten Kollektion 2020-2021

  • 85 Routen, 69 davon komplett neu, darunter 13 neue Reisen nach Asien und Afrika, acht neue Touren nach Südamerika, sieben neue Abfahrten in den Südpazifik und nach Australien, sieben neue transozeanische Kreuzfahrten und 30 neue Fahrten in die Karibik, den Panamakanal und Mexiko.
  • Ein Dutzend neuer Anlaufhäfen, die Einblicke in verschiedene Kulturen bieten, wie die unberührte Isla de la Juventud auf Kuba, Japans traditionelle Küstenstadt Miyako, Indonesiens Schmelztiegel Surabaya und Neuseelands entlegener Hafen Whangarei.
  • Entdecken Sie auf zwei Dutzend Reisen die Schätze Kubas. Bei den meisten Abfahrten ist eine Übernachtung im bunten Havanna dabei, viele tauchen mit einem Besuch in Cienfuegos und Santiago de Cuba in die weniger bekannten Ecken des Landes ein.
  • Von Hokkaido, der nördlichsten Hauptinsel Japans, bis zur tasmanischen Stadt Burnie können Reisende aus einer Vielzahl interessanter Häfen in Asien und Australien wählen.

Die neuen Anlaufhäfen in Tropen und Exoten

  • Bali (Celukan Bawang), Indonesien
  • Isla de la Juventud, Kuba
  • Maceió, Brasilien
  • Miyako, Japan
  • Mooloolaba, Australien
  • Muroran (Hokkaido), Japan
  • Port Lincoln, Australien
  • Puerto Plata, Dominikanische Republik
  • Sendai, Japan
  • Surabaya, Indonesien
  • Tolagnaro (Fort Dauphin), Madagaskar
  • Whangarei, Neuseeland