Insgesamt zwölf Erstanläufe verzeichnet Oceania Cruises im neuen Katalog Tropen und Exoten 2020 / 2021 mit außergewöhnlichen Destinationen

19.9.: Oceania Cruises kündigte für 2025 ihre umfangreichste und weitreichendste Serie an Kreuzfahrten an. Für 2025 hat die Reederei ihre seit Jahren beliebte Weltreise mit einer einzigartigen Ost-West-Navigation neu aufgelegt. Außerdem kommt Oceania Cruises der großen Nachfrage für längere, entspannte Reisen nach, bei denen die Destinationen im Mittelpunkt stehen, und stellt sieben Grand Voyages vor, die zwischen 50 und 111 Tagen dauern. Die Grand Voyages reichen von einer spektakulären 111-tägigen Expedition durch den Südpazifik, Neuseeland, Australien, Südostasien, Afrika und das Mittelmeer bis hin zu einer außergewöhnlichen Reise, die die erste ihrer Art ist: hier werden drei Kontinente an Bord von zwei kleinen, luxuriösen Schiffen mit einem unglaublichen mehrtägigen Landprogramm kombiniert. Diese Routen wurden vor allem für abenteuerlustige Entdecker konzipiert, für Reisende mit endlosem Fernweh und einer Vorliebe für die feinen Dinge des Lebens.

Die erste ihrer Art: The Ultimate Odyssey

74 Tage, zwei Schiffe, fünf Länder, drei Kontinente: 22. Dezember 2024 – 6. März 2025

Diese ultimative Odyssee übertrifft alles was es bisher gab: Sie erkundet drei Kontinente auf zwei kleinen, luxuriösen Schiffen. Ein erstaunliches, intensives Überlandprogramm verbindet die beiden Routen miteinander. Die Reise beginnt mit einer 50-tägigen Umrundung von Australien, Indonesien und Neuseeland ab Sydney. Anschließend werden Gäste nach Südamerika geflogen, um Patagonien, die Antarktis und die chilenischen Fjorde zu erkunden. Diese beiden außergewöhnlichen Kreuzfahrten sind mit zwei spannenden Überlandtouren verbunden, zwischen denen Gäste wählen können: sechs Tage in den außergewöhnlichen Blue Mountains in Australien oder sechs Tage im Anden-Seengebiet in Chile und Argentinien. Preise ab 38.869 Euro pro Person, basierend auf zwei Personen in einer Veranda-Kabine, inklusive Flugtickets von Australien nach Südamerika.

Höhepunkte der Ultimate Odyssey

  • Erkundung von 3 atemberaubenden Kontinenten und 5 Ländern
  • 5 Übernachtungen in Australien und Südamerika sowie eine Übernachtung im Paradies von Bali
  • Grenzenloses Abenteuer südlich des Äquators auf einer Route von der Tasmanischen See bis zu den chilenischen Fjorden
  • Eine Rundreise mit 18 Zielen durch das facettenreiche Australien sowie eine einwöchige Erkundung Neuseelands
  • Eine atemberaubende mehrwöchige Tour durch legendäre patagonische Landschaften und surreale antarktische Meereslandschaften
  • Wahlweise ein 6-tägiges Überlandprogramm in den Blue Mountains in Australien oder im Norden Patagonien

In 180 Tagen um die Welt

180 Tage, fünf Kontinente, 32 Länder, 89 Häfen: 5. Januar 2025 – 3. Juli 2025

Die Weltreise im Jahr 2025 ist eine seltene Reise von Osten nach Westen, die mit exotischen Horizonten und aufschlussreichen Erlebnissen gefüllt ist. Von Miami aus macht sich die Insignia mit 656 Gästen auf den Weg nach Süden, um das pulsierende Brasilien und die Wildnis des Amazonas zu erkunden, bevor sie den großen Atlantik überquert, um die Dörfer und majestätischen Landschaften Afrikas zu erkunden. Auf dem Weg nach Südafrika wird die entlegenste bewohnte Insel der Welt angelaufen: die Vulkaninsel Tristan da Cunha. Die Insignia fährt dann weiter nach Osten, zu den großen Städten und ungeahnten Wundern Asiens, und erkundet dabei einige der exklusivsten Inseln im Indischen Ozean: die französischen Komoren, die Malediven und die Seychellen. Danach ist der Weg frei für fesselnde Ziele in Myanmar, Thailand, Vietnam, Japan, Indonesien und darüber hinaus. Während die Insignia entlang der weniger erforschten Küste Westaustraliens nach Süden fährt, haben Gäste die Möglichkeit, einige der unbesungenen Schätze dieses Kontinents zu entdecken. Während der Fahrt durch den Südpazifik wird ein seltener Halt in der Champagne Bay auf Vanuatu und auf einigen der atemberaubendsten Inseln von Französisch-Polynesien gemacht, bevor es zum Abschluss dieser Weltreise zu den üppigen Hawaii-Inseln geht.

Die Weltreise wird durch das Exklusiv-Prestige-Paket noch außergewöhnlicher, da es eine Reihe von großzügigen Annehmlichkeiten wie Wäscheservice, Internet, Trinkgelder, zusätzliches Bordguthaben in Höhe von 1.000 US-Dollar, eine Vorübernachtung im Luxushotel sowie exklusive Events an Land beinhaltet. Diese umfassen einen Besuch auf einer Ranch in Montevideo, ein Abendessen in der Dünenwüste bei Sternenlicht in Namibia, eine magische Nacht in Singapurs Garten der Wunder, einen Abend mit indonesischer Kultur auf Bali und ein Weinerlebnis im Barossa Valley in Adelaide. Preis ab 67.069 Euro pro Person, basierend auf zwei Personen in einer Veranda-Kabine. Die Gäste genießen zudem die OLife Choice-Wahlleistungen von Oceania Cruises mit der Auswahl zwischen einem Getränkepaket für alkoholische Getränke, bis zu 64 kostenlosen Landausflügen oder inkludiertem Bordguthaben von 6.400 US-Dollar pro Kabine.

 Weitere Grand Voyages

Ultimate Pacific Traveler – Los Angeles nach Sydney – 79 Tage: 3. Oktober – 22. Dezember 2024

  • 11 Länder, 7 Hafenübernachtungen
  • Zwei Wochen in Japan und drei Wochen in Australien und Neuseeland
  • Eine buchstäblich bunte Mischung von Reisezielen, darunter Alaska, Taiwan, Hongkong, Vietnam, Singapur und Indonesien
  • Preise ab 27.879 Euro pro Person, basierend auf zwei Personen in einer Veranda-Kabine.

South America Kaleidoscop – Miami bis Rio de Janeiro – 50 Tage: 7. Dezember 2024 – 26. Januar 2025

  • 11 Länder, 6 Hafenübernachtungen
  • Eine umfassende Erkundung Südamerikas, die Chile, Brasilien, Peru, Argentinien und Uruguay umfasst
  • Drei Tage Kreuzfahrt in der Antarktis und eine Durchquerung des Panamakanals
  • Preise ab 15.629 Euro pro Person, basierend auf zwei Personen in einer Veranda-Kabine.

Grand Eastern Reflections – Abu Dhabi nach Singapur – 78 Tage: 22. Dezember 2024 – 10. März 2025

  • 16 Länder, 15 Hafenübernachtungen
  • Eine Woche in Indien, drei Tage in Myanmar, eine Woche in Vietnam, eine Woche in China, zwei Wochen in Japan, drei Tage auf den Philippinen und eine Woche in Indonesien
  • Eine einzigartige Verschmelzung von exotischen, alten Kulturen mit glitzernden, modernen Metropolen
  • Preise ab 30.699 Euro pro Person, basierend auf zwei Personen in einer Veranda-Kabine.

Epic Continental Explorer – Papeete bis Barcelona – 111 Tage: 25. Februar – 17. Juni 2025

  • 28 Länder und 12 Hafenübernachtungen
  • Ein mehrmonatiger Aufenthalt, der den Südpazifik, Südostasien und Afrika umfasst
  • Mehrere Wochen zur Erkundung des Indischen Ozeans und Afrikas, einschließlich der exotischen und geheimnisvollen Westküste des Kontinents
  • Preise ab 45.929 Euro pro Person, basierend auf zwei Personen in einer Veranda-Kabine.

26.7.: Die sechs Boutique-Schiffe von Oceania Cruises können aufgrund ihrer Größe viele kleinere Häfen anlaufen, die sonst nicht auf den klassischen Kreuzfahrtprogrammen zu finden sind. Zudem hat die internationale Reederei mit der Feinsten Küche auf See den Anspruch, auch an Land Sinne und Gaumen auf besondere Weise zu verführen. Auf den Go Local sowie Culinary Discover Tours können Passagiere überraschende Entdeckungen machen. Bei einer Kreuzfahrt durch Europa beispielsweise in den Weinhängen am Vesuv, in einem Kloster auf Madeira oder bei einer schwedischen Familie, die das wertvollste Fleisch Schwedens züchtet.

Wein von vulkanischem Boden kosten

Vom Hafen Sorrento, Italien, haben Passagiere die Möglichkeit die „Food & Wine Trail Tour – Sorrentino Winery & Ancient Villas of Vesuvius“ zu unternehmen. Beim Besuch des Weinguts der Familie Sorrentino auf den Hängen des Vesuvs erfahren sie, wie die Sorrentinos seit mehr als einem Jahrhundert auf diesem Land Wein herstellen. Außerdem haben sie die Möglichkeit, mit einem Familienmitglied über den Weinberg zu spazieren, der die Auswirkungen des vulkanischen Bodens auf den Anbau der Trauben erläutert. Abgerundet wird das Erlebnis auf dem Weingut mit einem mehrgängigen Mittagessen mit lokalen Spezialitäten und traditionellen Gerichten, die mit einer Auswahl der hoch bewerteten Weine von Sorrentino serviert werden.

Maltesische Köstlichkeiten erkunden

Das kulinarische Abenteuer beginnt im Dorf Qormi, wo Gästen der „Go Local Tour – Maltese Food & Wine“ einen Bäcker treffen, der die Zutaten der verschiedenen Produkte, ihre Herkunft und die Art und Weise, wie sie gebacken werden, erklärt. Die Aromen sind verlockend und die Verkostung noch genussvoller. Im nahe gelegenen Hemsija besuchen sie dann einen Weinbaubetrieb und probieren die daraus gewonnenen Weine. Danach geht es zu einem kleinen Bauernhof nach Santi, der handwerkliche Käsesorten, insbesondere Gbejna, herstellt. Weitere gastronomische Köstlichkeiten erwarten Teilnehmer auf einem Bauernhof im nahe gelegenen Bingemma, wo sie einen Olivenhain besichtigen. Bei der anschließenden Olivenölverkostung und dem Mittagessen lernen Sie die traditionelle maltesische Küche besser kennen.

Authentische Madeira-Gerichte zubereiten

Bei der „Culinary Discovery Tour – Madeira Culinary Immersion & Hilltop Lunch“ entdecken Passagiere die kulinarischen Freuden Madeiras. Unter der Leitung des Chefkochs des Culinary Center und eines einheimischen Feinschmeckers tauchen sie in einem Kloster aus dem 17. Jahrhundert in die traditionelle Weinherstellung auf Madeira ein. Eine reizvolle Fahrt vorbei an Bananen- und Ananasplantagen führt sie dann zu einem Restaurant auf einem Hügel, wo sie authentische Madeira-Gerichte zubereiten – darunter Süßkartoffel-Grillbrot oder mit Lorbeerblättern gewürztes Fleisch am Spieß. Außerdem erfahren Teilnehmer, wie das traditionelle Getränk Poncha hergestellt wird, bevor sie auf der herrlichen Steinterrasse des Restaurants speisen.

Süße Verführungen in Norddeutschland probieren

Auf dem Hof der Familie Quast haben Gäste der „Go Local – Fruit Farm & Bakery“ Tour die Möglichkeit, sich unter die Einheimischen zu mischen und traditionelle deutsche Spezialitäten zu probieren. Der Hof ist seit 1720 im Besitz der Familie Quast, die nach wie vor Obst wie Äpfel, Pflaumen und Birnen anbaut. Hier erfahren sie, wie das Obst geerntet wird, und welche Herausforderungen der Betrieb eines kleinen, privaten Bauernhofs in der heutigen Zeit mit sich bringt. Bei hausgemachtem Obstschnaps und Kuchen im Hofcafé können sie die Landschaft auf sich wirken lassen. Danach geht es nach Hamburg zur Bäckerei Effenberger, um frische Backwaren zu genießen und Geschichten aus der Backstube zu lauschen.

Lokale Landwirte in Schweden besuchen

Die Ejmunds Farm ist seit 1862 im Besitz derselben Familie. Bei der „Culinary Discovery Tour – Meet Local Farmers & Greenhouse Lunch“ machen Gäste einen Rundgang über das Gelände und erfahren alles darüber, wie die Familie das wertvollste Fleisch Schwedens züchten. Danach besuchen sie den Hof Lilla Bjers, schlendern über den Bio-Bauernhof und sehen, welche Produkte gerade Saison haben und erfahren, wie der Hof weiterhin ein Vorreiter für Nachhaltigkeit in Schweden und darüber hinaus ist. Zum Abschluss genießen sie im imposanten Gewächshaus in der

27.6.: Oceania Cruises bietet Reisenden in der Saison 2023/24 insgesamt sechs Kreuzfahrten mit deutschsprachiger Reisebegleitung an. Die Reisebegleitung unterstützt Passagiere, wenn sprachliche Unsicherheiten auftauchen. Dafür hat die Reederei langjährige Oceania Cruises-Reisende als Gastgeber engagiert, die den Gästen vor der Reise und an Bord zur Verfügung stehen. So steht dem unbeschwertem Urlaubserlebniss nichts im Weg. Bei der Auswahl der Kreuzfahrten wurde explizit auf die Wünsche der Reisenden aus den deutschsprachigen Ländern eingegangen. Die ausgedehnten Routen führen zu außergewöhnlichen Häfen, die nur wenige Schiffe anlaufen. So entdecken Gäste den Norden Europas ab dem 9. Juli 2023 mit der Riviera, wenn es von London über Belgien, Schottland und die Färöer-Inseln nach Reykjavik geht. Mit der Sirena können Passagiere 2024 noch tiefer in die grandiosen Landschaften des Nordens eintauchen: ab dem 7. Juli 2024 umrundet das Boutiqueschiff Island mit einem Stopp in Tórshavn (Färöer). Beeindruckende Momente in faszinierenden Fjorden sind hier garantiert. Von Reykjavik nach Hamburg geht es ab dem 17. Juli mit Halt in Grönland, auf den Färöer-Inseln und Schottland. Nordamerikas bezaubernde Städte erleben Gäste an Bord der Insignia ab dem 8. Oktober 2023. Die 11-tägige Reise führt von Montreal über Quebec City, Saguenay, Corner Brook, Charlottetown, Sydney, Halifax, Saint John, Eastport und Portland schließlich nach Boston. Mit ihren zwei Fahrten in Südamerika steuert die Marina Metropolen und charmante Häfen in Argentinien, Uruguay und Brasilien an. Besonders Highlight ist dabei die Reise ab dem 21. Januar 2024. Auf der 24-tägigen Kreuzfahrt geht es von Rio de Janeiro über Sao Paulo, Montevideo und Buenos Aires nach Santiago de Chile. Dabei macht die Marina auch Halt auf den Falklandinseln, fährt entlang der Antarktis und durch die chilenischen Fjorde. Auf der Kreuzfahrt ab dem 15. März 2024 erkunden Gäste Brasilien, wenn es von Rio de Janeiro über den Amazonas und die Karibik schließlich nach Miami geht.

 

Update 3.5.: Das Kreuzfahrtprogramm von Oceania Cruises für 2024 mit Reisen nach Europa, Alaska, Kanada, Asien, Australien und Neuseeland, Afrika, Südamerika, in den Südpazifik und in die Karibik steht fest: Die Kollektion umfasst mehr als 350 Reiserouten, darunter mehr als 130 Grand Voyages auf sieben Schiffen und allen sieben Kontinenten. Die Routen können online eingesehen werden und stehen ab dem 4. Mai 2022 für Reservierungen zur Verfügung.

Europa

2024 wird die bisher umfangreichste und vielfältigste Europa-Saison der Marke sein. Mit sechs Schiffen, die rund um den Kontinent positioniert sind, werden Ziele wie Grönland und Island im Norden und Westen bis hin zu den Heiligen Ländern Ägypten und Israel im Süden und Osten angefahren. Jede Reise ist geprägt von der Geschichte, der Kultur und der Küche der faszinierenden Reiseziele.

Von dem klaren Blau der griechischen Inseln, der italienischen Riviera und Frankreichs berühmter Côte d’Azur bis hin zu den versteckten Naturwundern der norwegischen Fjordküste und den rauen Außenposten von Grönland und Island strotzen diese europäischen Routen 2024 vor Vielfalt. Insignia, Nautica, Marina und Sirena werden den größten Teil der Saison den Norden Europas und die westlichen Weinländer erkunden. Riviera und Vista steuern das Mittelmeer mit zahlreichen Reisen nach Spanien, Frankreich, Italien, Kroatien, Griechenland, der Türkei, Malta, Israel, Ägypten und mehr an.

Nordamerika

Regatta, Insignia und Nautica locken mit fast drei Dutzend Entdeckungsreisen nach Alaska, Neuengland, Kanada, Bermuda und den Südstaaten. Die Regatta wird ihre beliebte Alaska-Saison mit einer Reihe von Reisen fortsetzen, die die Region in ihrer ganzen Pracht präsentieren. Zu den sehenswerten Zielen gehören Icy Strait Point, Kodiak, Juneau, Skagway, Ketchikan, Sitka, Wrangell, Prince Rupert und Victoria. An der Ostküste bieten Insignia und Nautica von New York City, Boston und Montreal aus Fahrten zu den Bermudas, Neuengland und den Provinzen Kanadas an.

Südamerika

Von üppigen und grünen tropischen Vegetationen des Amazonas bis hin zur zerklüfteten, von Gletschern geformten Küste Chiles – Südamerika ist ein riesiger Kontinent voller spannender Entdeckungen und lebendigem Erbe. Marina wird den gesamten Kontinent befahren und sogar einen Abstecher in der Antarktis zur Paradise Bay, Admiralty Bay und Half Moon Island machen.

Asien & Afrika

Mit knapp 40 Abfahrten präsentiert Oceania Cruises diese faszinierenden Länder. Die Riviera wird in ihrer ersten Saison in der Region von Arabien nach Indien, Südostasien, den Philippinen, Vietnam, China, Südkorea und Japan segeln. Nautica erkundet den Fernen Osten und bietet Kreuzfahrten, die Südafrika, Mosambik, Mayotte und die Seychellen vorstellen. Die Reisen von Regatta stellen eine Mischung dieser sagenhaften Länder dar. Es gibt auch zahlreiche Gelegenheiten, einzelne Staaten oder Regionen ausführlicher zu erkunden, wie z. B. Japan, Arabien und Indochina.

Südpazifik, Australien & Neuseeland

Oceania Cruises erweitert sein Angebot mit zwei Schiffen in dieser Region – Regatta und Nautica. Regatta konzentriert sich auf Neuseeland und Australien, einschließlich einer 35-tägigen Umrundung des Kontinents. Außerdem folgen eine Reihe von Reisen dem Kreuz des Südens über den Pazifik bis nach Polynesien. Nautica wird hier vier 10-tägigen Abfahrten ab Papeete anbieten.

Karibik, Panamakanal & Mexiko

Oceania Cruises ist bekannt für seine kreativen und spannenden Routen und wartet mit einer ungewöhnlich vielfältigen und kreativen Auswahl an Reisen in die Karibik, den Panamakanal und nach Mexiko auf. Die Reiserouten umfassen Ziele abseits der ausgetretenen Pfade wie Bonaire, Dominica, Guadeloupe und St. Vincent sowie die idyllischen Yachthäfen von Gustavia, Rodney Bay, Tortola und Port Royal. Auf dem Weg nach Westen können Reisende in die geschichtsträchtigen Kulturen von Mexiko, Belize, Honduras und Guatemala eintauchen. Panama lockt mit seinem weltverändernden Kanal, dem kolonialen Charme von Colón und der kosmopolitischen Modernität von Panama City.

Höhepunkte der Kollektion 2024

  • Neue Häfen: Beppu, Japan; Bluff, Neuseeland; Castro, Chile; Coron, Philippinen; Djupivogur, Island; Gatun Lake, Panama; Heimaey, Island; Port Royal, Jamaika; Kumamoto, Japan; Limerick, Irland; São Francisco do Sul, Brasilien; Seydisfjordur, Island; Szczecin, Polen; Taranto, Italien.
  • Die Reisedauer ist von 7 bis 82 Tagen lang.
  • Hunderte Übernachtungen und längere Hafenaufenthalten.
  • Die Riviera fährt in ihrer Eröffnungssaison nach Arabien, Indien, Asien, Japan und auf die Philippinen.
  • Regatta und Nautica bieten 24 Fahrten nach Australien, in den Südpazifik und nach Polynesien an.
  • Marina, Riviera, Sirena und Vista kreuzen auf 99 verschiedenen Reisen im Mittelmeer.
  • Insignia, Nautica, Marina und Sirena bieten mehr als 60 Möglichkeiten, die Schönheiten von Island, Grönland, den Britischen Inseln und Irland, den norwegischen Fjorden und dem Nordkap sowie die Weinländer und großen Hauptstädte Europas zu entdecken.
  • Die Regatta bietet 2024 wieder ihre beliebten Alaska-Kreuzfahrten mit einer Auswahl von sieben- bis 23-tägigen Routen ab Seattle, Vancouver, Seward und Los Angeles an.
  • Insignia und Nautica haben fünfzehn sieben- bis 18-tägige Reisen zu den Bermudas, nach Neuengland und Kanada mit Abfahrten ab New York City, Boston und Montreal im Programm.
  • Nautica und Marina bieten 15 Südamerika-Reisen an, die zwischen 10 und 51 Tagen dauern.
  • Regatta, Insignia, Nautica, Sirena und Vista halten mehr als 50 Abfahrten mit großer Vielfalt in die Karibik, den Panamakanal, die mexikanische Riviera und das kalifornische Weinland bereit.

Update 23.4.: Oceania Cruises setzt die Modernisierung der Flotte fort. Noch in diesem Jahr wird zunächst die Riviera grundlegend umgebaut, im nächsten Jahr ist dann die Marina dran. Die Riviera wird Mitte November 2022 ins Trockendock und im Dezember wieder auf Kreuzfahrt gehen. Die Werftzeit der Marina fällt auf Oktober 2023, die erste Reise nach der Renovierung ist für November avisiert. Die beiden jeweils 1.210 Passagiere fassenden Schiffe erhalten – wie zuvor bereits die Regatta, Insignia, Nautica und Sirena – nach Angaben von Oceania Cruises eine „beispiellose Umgestaltung“ und seien danach „besser als neue Schiffe“. Sämtliche Suiten und Kabinen würden komplett erneuert und mit maßgefertigtem Mobiliar, exotischem Stein, poliertem Holz und Designer-Accessoires weiter aufgewertet. Zudem erhielten sie neue, geräumige Bäder mit überdimensionaler Dusche. Die öffentlichen Bereiche und Restaurants an Bord werden ebenfalls modernisiert. Außerdem wird eine zusätzliche Außengastronomie eingerichtet: Neben dem Terrace Café und dem Waves Grill wird eine neue Trattoria jeden Abend eine Auswahl an Pizza aus dem Holzofen und gegrillten italienischen Spezialitäten anbieten. Die Riviera wird ihre erste Kreuzfahrt nach dem Umbau am 7. Dezember 2022 von Civitavecchia aus unternehmen, Ziel ist Miami. Von dort starten dann sieben- bis 14-tägige Routen in die Karibik, nach Mexiko und Mittelamerika, März 2023 kehrt das Schiff nach Europa zurück. Im Winter 2023/2024 wird die Riviera im Fernen Osten eingesetzt. Die modernisierte Marina debütiert am 13. November 2023 bei einer siebentägigen Kreuzfahrt von Barcelona nach Lissabon. Von dort nimmt sie ebenfalls Kurs auf Miami, wo am 3. Dezember 2023 ihre jährliche Südamerika-Saison beginnt.

Update 9.4.: Als Teil der branchenführenden OceaniaNEXT-Initiative führt Oceania Cruises zwei weitere Neuerungen ein. Je 14 Solo Oceanview Staterooms werden auf der Regatta, Nautica, Insignia und Sirena ab September beziehungsweise. Oktober 2022 verfügbar sein. Diese Kabinen sind in beruhigenden Tönen gehalten und bieten mit ihren luxuriösen Möbeln, Akzenten und Kunstwerken den perfekten Rückzugsort für Alleinreisende. Zentral auf Deck 6 gelegen, ist jede Kabine ein einladendes Zuhause und bietet Gästen einen angenehmen und einladenden Raum zum Entspannen und Erholen, während sie die faszinierendsten Reiseziele der Welt erkunden. Alle Zimmer sind sehr geräumig und mit einem luxuriösen Tranquility-Bett, einer Minibar, einer Sitzecke und reichlich Stauraum ausgestattet.

Update 15.3.: Oceania Cruises hat eine 180-tägige Weltreise für 2024 angekündigt. Die Weltreise mit 96 Zielen in 34 Ländern an Bord der  Insignia startet am 14. Januar von Los Angeles nach New York und überquert drei Ozeane und 15 Meere vom Südpazifik bis zu den Küsten Europas. 684 Passagiere können sich auf diese einmalige Reise freuen. Zusätzlich wird es vier verschiedene Grand Voyages von 72 bis 82 Tagen geben. Die Weltreise verbindet eine Reihe von Reisezielen zu einem brillanten Kaleidoskop von Weltwundern, wunderbaren Attraktionen und außergewöhnlichen Begegnungen. Die Insignia beginnt eine faszinierende Route nach Westen und fährt über den Pazifik zu den legendären Schönheiten der Hawaii-Inseln, Französisch-Polynesiens und der Samoanischen Inseln. Weiter geht es nach Süden zu den dramatischen Fjorden Neuseelands und Abenteuern in Down Under. Auf dem Weg zu den aufregendsten Ecken Asiens tauchen Gäste in die spirituellen Oasen von Bali und den japanischen kulinarischen Genussorten Tokio und Kyoto ein und erkunden die spektakulären Landschaft der Ha Long Bay und Yangon. An den exotischen Küsten Indiens und der arabischen Halbinsel warten weitere Entdeckungen, gefolgt von Erlebnissen im Mittelmeer und den nördlichen Regionen Europas. Zum Abschluss überquert die Insignia den Atlantik, wo ihre Reise mit einem letzten Stopp in New York gekrönt wird. Diese epische Reise bietet mehr als 100 UNESCO-Welterbestätten an 96 Reisezielen, 24 Übernacht-Aufenthalte und eine Reihe von speziellen, kostenlosen Veranstaltungen an Land sowie optionale mehrtägige Überlandprogramme.

Der Preis für die Weltreise beginnt bei 41.699 Euro pro Person und beinhaltet ein Exklusiv-Prestige-Paket mit kostenlosen Zusatzleistungen wie z.B.: Wäscheservice, Internet, Trinkgelder, exklusive Events an Land, zusätzlichem Bordguthaben i.H.v. 1.000 US-Dollar je Kabine sowie einer Vorübernachtung im Luxushotel. Die Gäste genießen zudem die OLife Choice-Wahlleistungen von Oceania Cruises mit der Auswahl zwischen einem Getränkepaket für alkoholische Getränke, bis zu 78 kostenlosen Landausflügen oder inkludiertem Bordguthaben von 7.800 US-Dollar pro Kabine.

Zusätzlich zur Weltreise der Insignia hat Oceania Cruises vier neue Grand Voyages mit einer Dauer von 72 bis 82 Tagen aufgelegt. Diese bieten Gästen verlängerte abendliche Hafenaufenthalte und eindrucksvolle Landausflüge, die sie den besuchten Orten, Kulturen und Menschen noch näherbringt. So verbindet beispielsweise eine Grand Voyage die vielfältigen Länder und Kulturen der östlichen Welt; eine andere steuert mehrere unterschiedliche Regionen und Kontinente an, wie den Südpazifik, Australien, Südostasien und Afrika. Egal, wofür die Entscheidung fällt, eine Grand Voyage von Oceania Cruises steht für eine intensive Reiseerfahrung und ausgedehnte Genussmomente an Bord und an Land.

  • Grand Pacific Expedition von Los Angeles nach Sydney: Diese 77-tägige Reise startet am
    4. Oktober 2023 auf der Regatta und führt zu zwölf Ländern mit zehn Übernachtungen in berühmten Häfen wie Kyoto, Shanghai, Bali und Perth. Ab 14.889 Euro pro Person.
  • Odyssee of Discovery von Abu Dhabi nach Tokio: Auf dieser 82-tägigen Reise, die am
    29. Dezember 2023 an Bord der Riviera beginnt, werden 18 Länder angelaufen. Auf Gäste warten eine Vielzahl von Entdeckungen auf der Arabischen Halbinsel, in Indien und Asien und auch weniger ausgetretene Pfade wie Sri Lanka und das abgeschiedene Paradies der Malediven. Ab 20.579 Euro pro Person.
  • Epic Eastern Explorer von Mumbai nach Tokio: Auf dieser 72-tägigen Reise, die am 8. Januar 2024 an Bord der Riviera beginnt, werden 15 Länder besucht, darunter die Malediven, Sri Lanka, Singapur, Bangkok und Seoul. Außerdem werden die Klöster Myanmars erkundet, das Land- und Stadtleben in Vietnam miteinander verglichen und die kulinarischen Traditionen Japans kennengelernt. Ab 18.929 Euro pro Person.
  • Ultimate Exotic Traveler von Papeete nach Kapstadt: Diese 79-tägige Reise startet am
    19. Februar 2024 auf der Nautica mit einer 15-Länder-Route, auf deren Programm eine Reihe von Top-Attraktionen steht, wie die herrlichen Lagunen von Moorea, die einzigartigen geothermischen Landschaften von Rotorua, das ikonische Opernhaus von Sydney, den UNESCO-geschützten Komodo-Nationalpark und die berühmten Wildreservate Südafrikas. Ab 19.009 Euro pro Person.

Die Grand Voyages bieten ein außergewöhnliches Preis-Leistungs-Verhältnis mit einer Reihe kostenloser inkludierter Leistungen, wie z.B.: Flughafentransfers, Trinkgelder und zusätzlichem Bordguthaben i.H.v. 500 US-Dollar je Kabine. Zudem genießen die Gäste mit OLife Choice die Auswahl zwischen kostenlosen Landausflügen, einem Getränkepaket für die alkoholischen Getränke oder einem Bordguthaben

 

Update 14.12.: Im Rahmen des flottenweiten OceaniaNEXT-Programms präsentiert Oceania Cruises im nächsten Schritt vier neue Kulinarik-Erlebnisse im Privée, das private Speisezimmer an Bord der Marina und Riviera. Gäste der internationalen Reederei können ab sofort aus einem neuen Degustationsmenü, einem Menü mit Weinbegleitung, dem Best of Oceania Cruises Menü sowie dem Executive Chef Menü wählen. Die vier Optionen erweitern das Angebot um das bestehende Best of Polo & Toscana Menü. „Als weltweit führende Reederei im Bereich Kulinarik erfinden sich unsere Teams stetig neu und kreieren außergewöhnliche Kompositionen,“ sagt Bob Binder, Präsident und CEO von Oceania Cruises. „Im Laufe der Zeit hat das Privée einen fast schon legendären Status erreicht und ist bei unseren Gästen sehr gefragt. Diese suchen nicht nur nach neuen, sondern auch nach besonderen Genussmomenten, die ihr Reiseerlebnis an Bord noch exklusiver machen.“ Das Privée bietet eines der exklusivsten Dining-Erlebnisse auf See und kann für eine Gesellschaft von bis zu zehn Gästen pro Abend reserviert werden. Den gebührenden Rahmen für die außergewöhnliche kulinarische Entdeckungsreise schafft der aufwendig dekorierte maßgefertigte Tisch des berühmten US-Architekten Dakota Jackson, der von einem goldenen Kronleuchter der italienischen Manufaktur Venini perfekt in Szene gesetzt wird.

 

Update 1.12: Mit dem Neustart der Marina und Riviera, die bereits wieder auf den Weltmeeren unterwegs sind, läutet Oceania Cruises die nächste Phase des flottenweiten OceaniaNEXT-Programms ein. Diese umfasst ein erweitertes Kulinarik-Angebot auf den Kabinen und Suiten, neue Weinproben sowie ein Soufflé des Tages im The Grand Dining Room. Auch auf allen anderen Boutique-Schiffen der Reederei werden diese Neuerungen Einzug halten.

Neue Kulinarik-Angebote auf den Kabinen und Suiten

In den komfortablen Suiten und Kabinen der sechs Boutique-Schiffe kann das Speisen in den „eigenen“ vier Wänden genauso genussvoll sein wie im Restaurant. Das Kulinarik-Team von Oceania Cruises hat die Speisekarte des Kabinenservices überarbeitet und bietet Gästen nun noch mehr exquisite Optionen. Neben neuen Suppen und Salaten wie beispielsweise der gegrillte Lachsalat oder die Miso-Ramen-Suppe gehören nun auch vegane California Rolls, eine Antipasti-Platte und ein Shrimp Cocktail zu den Vorspeisen. Das Burger-Menü beinhaltet ab sofort einen Alaskan Salmon Burger und einen veganen Impossible Burger, während die neuen Hauptgerichte ein Petite Beef Filet, rotes Thai-Curry, hawaiianische Poke Bowls und eine Mezze-Platte umfassen. Abgerundet wird der Kabinenservice mit neuen Dessertoptionen wie Humphry Slocombe Ice Cream, Smoothies oder ein Schokomousse-Kuchen. Darüber hinaus wurde die wichtigste Mahlzeit des Tages aufgewertet: auf Wunsch wird ein voll umfängliches warmes Frühstück jetzt in allen Kabinen und Suiten serviert. Den Gästen bietet sich eine Reihe von Optionen, darunter Eiervariationen, Avocado-Toast, Pfannkuchen oder French Toast sowie Beilagen wie Speck, Würstchen und Rösti. Das Speisen in der Kabine beziehungsweise Suite ist für alle Gäste ohne Aufpreis und rund um die Uhr buchbar.

Soufflé des Tages

Mit der Feinsten Küche auf See steht Oceania Cruises für echte Genussmomente. Dies zeigt sich einmal mehr mit dem „Soufflé des Tages“, das ab sofort im The Grand Dining Room kredenzt wird. Das Küchenteam der Reederei widmet dem beliebten Dessert-Klassiker einen festen Platz im täglich wechselnden Menü – darunter auch einige Neuinterpretationen der Süßspeise wie beispielsweise:

  • Coco-Malibu-Soufflé mit Ananas und Limette
  • Guanaja Schokoladen-Soufflé mit Kakaobohnen-Stückchen
  • Apfel-Martini-Soufflé
  • Pistazien-Soufflé mit Kirsch-Ragout
  • Grand Marnier-Soufflé
  • Passionsfrucht-Soufflé mit Mango-Ragout
  • Limetten-Limoncello-Soufflé mit Beerenkompott
  • Kastanien-Soufflé mit Birnen-Ragout

Eintauchen in die Welt des Weins – neue Verkostungsmöglichkeiten

Die neuen Weinproben von Oceania Cruises bauen auf der bereits beeindruckenden Weinkarte auf und nehmen die Gäste mit auf eine Reise zu einigen der besten Weinregionen der Welt – und das alles bequem vom Schiff aus. Bei Verkostungen wie „Top California Cabs“, „Mediterranean Jewels“, „Stars of the Southern Hemisphere“, „Forever French“, „360 Degrees of Reds“ oder „The Red Challenge“ treten zwei unterschiedliche Weinregionen sprichwörtlich gegeneinander an. Die Teilnehmer werden dabei von erfahrenen Sommeliers angeleitet und erfahren allerlei Wissenswertes über Geschmacksnoten, Terroir und vieles mehr. Begleitend werden Canapés gereicht.

Lokale Aromen, Weine und Spirituosen im La Reserve und Baristas

An Bord der Marina und Riviera können Gäste an ausgewählten Abenden in den Genuss lokaler Weine, Spirituosen und Tapas kommen. Im La Reserve und dem Baristas stehen dann die bereisten Destinationen im Mittelpunkt. Dabei präsentieren die Küchenchefs eine Kombination aus marktfrischen Tapas, kleinen Gerichten und diverser Käsesorten, die auf Weine und Spirituosen aus den Reisezielen treffen.

Update14.10.2021: Oceania Cruises hat die „Europa- und Nordamerika-Kollektion 2023“ zur Buchung freigegeben. Die Boutique-Schiffe werden auf insgesamt 179 Routen mehr als 250 Häfen ansteuern. Besonders hervorzuheben seien die Liegezeiten, heißt es: Mit bis zu 50 Prozent mehr Zeit in den Häfen und späten Abfahrten könnten die Gäste die besuchten Orte und Länder noch besser kennenlernen. Insgesamt bietet das Programm 190 Übernachtaufenthalte, zum Teil sogar mehrtägig. Die Länge der Fahrten reicht von sieben bis zu 56 Tagen. Auf ihren Routen steuern die Schiffe neun Häfen erstmals an: Kalundborg in Dänemark, Nordfjordeid in Norwegen, Oban in Schottland, Torbay in Großbritannien, Runavik auf den Faröerinseln, Limnos in Griechenland, Jeddah in Saudi-Arabien, Lipari in Italien und Eastport in Maine.

Update 10.3.2021:

127 Reisen umfasst die neue Tropen- und Exoten-Kollektion 2022/23 von Oceania Cruises. Die sieben- bis 77-tägigen Kreuzfahrten der Reederei, die für Kulinarik und außergewöhnliche Häfen bekannt ist, führen in die Antarktis, nach Asien, Afrika und den Südpazifik.
Der neue Katalog im Überblick:

• 127 Kreuzfahrten  inklusive 62 längeren Reisen ab 15 Tagen
• 272 Häfen

• 284 Übernachtaufenthalte
• Vier Kreuzfahrten an Bord der Marina mit einem Abstecher in die Antarktis
• Neue Einschiffungshäfen: Bridgetown (Barbados), Panama City (Panama) und Oranjestad (Aruba)
• Drei Kreuzfahrten an Bord der Regatta, die Tasmanien, Australien und Neuseeland verbinden sowie sechs Routen im Südpazifik, nach Polynesien und Hawaii
• Wiederauflage der beliebten Reisen an Bord der Nautica nach Afrika, Indien und zur Arabischen Halbinsel
• 35-tägige Weihnachts- und Neujahrsumrundung von Australien

Ursprungsmeldung: Insgesamt zwölf Erstanläufe verzeichnet Oceania Cruises im neuen Katalog Tropen und Exoten. Oceania Cruises ist bekannt für außergewöhnliche Destinationen, die in der neuen Tropen & Exoten Kollektion für 2020-2021 zu finden sind. Bob Binder, Präsident und CEO von Oceania Cruises, erklärt: „Mit dieser Kollektion gibt es neue, entlegene und vom Tourismus bislang nahezu unberührte Winkel der Welt zu entdecken. Wenig angefahrene Hafenstädte eröffnen unseren Gästen eine Fülle an Möglichkeiten. Mit unserer modernisierten Flotte ist die Reise auf See dabei ebenso bereichernd wie die Ziele selbst.“

Einige Highlights der neuen Tropen und Exoten Kollektion 2020-2021

  • 85 Routen, 69 davon komplett neu, darunter 13 neue Reisen nach Asien und Afrika, acht neue Touren nach Südamerika, sieben neue Abfahrten in den Südpazifik und nach Australien, sieben neue transozeanische Kreuzfahrten und 30 neue Fahrten in die Karibik, den Panamakanal und Mexiko.
  • Ein Dutzend neuer Anlaufhäfen, die Einblicke in verschiedene Kulturen bieten, wie die unberührte Isla de la Juventud auf Kuba, Japans traditionelle Küstenstadt Miyako, Indonesiens Schmelztiegel Surabaya und Neuseelands entlegener Hafen Whangarei.
  • Entdecken Sie auf zwei Dutzend Reisen die Schätze Kubas. Bei den meisten Abfahrten ist eine Übernachtung im bunten Havanna dabei, viele tauchen mit einem Besuch in Cienfuegos und Santiago de Cuba in die weniger bekannten Ecken des Landes ein.
  • Von Hokkaido, der nördlichsten Hauptinsel Japans, bis zur tasmanischen Stadt Burnie können Reisende aus einer Vielzahl interessanter Häfen in Asien und Australien wählen.

Die neuen Anlaufhäfen in Tropen und Exoten

  • Bali (Celukan Bawang), Indonesien
  • Isla de la Juventud, Kuba
  • Maceió, Brasilien
  • Miyako, Japan
  • Mooloolaba, Australien
  • Muroran (Hokkaido), Japan
  • Port Lincoln, Australien
  • Puerto Plata, Dominikanische Republik
  • Sendai, Japan
  • Surabaya, Indonesien
  • Tolagnaro (Fort Dauphin), Madagaskar
  • Whangarei, Neuseeland