Regent Seven Seas Cruises präsentiert im neuen Katalog 2021-2022 Voyage Collection 146 Kreuzfahrten, die zwischen April 2021 und Mai 2022 starten und 27 neue Anlaufhäfen bieten.

Update 1.9.: Regent Seven Seas Cruises® hat die neue Voyage Collection für 2023/ 24 vorgestellt. Im Rahmen dieser Kollektion erwartet Gäste aufregende neue Häfen und faszinierende kulturelle Erlebnisse an berühmten Reisezielen auf der ganzen Welt. Buchungen sind ab dem 18. August 2021 möglich. Die wohl luxuriöseste Flotte der Welt wird 139 neue Reisen anbieten, darunter vier Grand Voyages.  Die Reisen reichen von sieben Nächten bis zur kürzlich verkündeten 132 Nächte dauernden Weltreise 2024 und bieten mehr als 129 Übernachtungen an unvergesslichen Zielen wie St. Petersburg in Russland, Kyoto in Japan, Singapur, Lissabon in Portugal und Bordeaux in Frankreich. Die Voyage Collection 2023-2024 umfasst außerdem 15 neue Häfen, darunter Mystery Island in Vanuatu, die majestätische Insel Syros in Griechenland, die bezaubernden Lofoten in Norwegen und das farbenprächtige Puerto Banus in Spanien. Außerdem wurden vier inspirierende Grand Voyages sorgfältig für besonders anspruchsvolle Gäste der Reederei zusammengestellt: Grand Arctic Adventure, eine 78 Nächte dauernde Reise von New York nach Barcelona; Grand European Sojourn, eine 62 Nächte dauernde Reise von Stockholm in Schweden nach Athen in Griechenland; Circle South America, eine 67 Nächte dauernde Rundreise mit Start in Miami in Florida; und die Grand Asia-Pacific Journey, eine atemberaubende 59 Nächte dauernde Reise von Sydney in Australien nach Tokio in Japan. Darüber hinaus bieten mehr als 25 Reisen an Bord der Seven Seas Explorer®, Seven Seas Voyager® und Seven Seas Navigator® den Gästen ein kostenloses Landprogramm vor oder nach der Kreuzfahrt sowie neue vier Nächte dauernde Landprogramme auf ausgewählten Reisen.

Die Seven Seas Splendor beginnt ihre Europa-Saison im März 2023 mit einer Atlantiküberquerung für drei sonnenverwöhnte Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer und auf den griechischen Inseln. Im Mai begibt sich das Schiff für zwei Abfahrten ab London (Southampton), England, nach Nordeuropa, bevor es zu einer Reihe von faszinierenden Ostseereisen mit einer Länge von sieben bis 16 Nächten aufbricht. Die baltischen Reisen beinhalten mehrere Besuche in St. Petersburg, wo die Gäste die Gelegenheit haben, die vergoldete Kuppel der Isaakskathedrale und den Winterpalast der Eremitage sowie zahlreiche andere kulturelle Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Weitere Höhepunkte in Nordeuropa sind die Fahrt durch die norwegischen Fjorde und die Reise nach Berlin über den Hafen von Warnemünde.

Nachdem sie im September die Britischen Inseln umrundet hat, fährt die Seven Seas Splendor nach Barcelona (Spanien) mit Übernachtungen in Bordeaux (Frankreich) und Lissabon (Portugal) auf der Route. Auf fünf Reisen durch das westliche und östliche Mittelmeer und die griechischen Inseln können die Gäste dann weitere Übernachtungen in Destinationen wie Istanbul (Türkei) und Monte Carlo (Monaco) genießen. Eine unvergessliche Erkundung der vielfältigen Reize Nordeuropas und des Mittelmeers bietet die 62 Nächte dauernde Grand Voyage Grand Europe Sojourn, die im September die Gäste von Stockholm (Schweden) nach Athen (Griechenland) führt. Im Dezember begibt sich die Seven Seas Splendor auf vier südamerikanische Routen, die eine komplette Umrundung des Kontinents mit Übernachtungen in Lima (Peru), Buenos Aires (Argentinien) und Rio de Janeiro (Brasilien) ermöglichen. Auf den vier Reisen werden neue Häfen angelaufen, darunter das historische Panama City (Panama) und die am Strand gelegene Stadt Itajai (Brasilien). Die Reise kann als 67 Nächte dauernde Kreuzfahrt Circle South America Grand Voyage ab Miami (Florida) gebucht werden.

Das Schiff fährt ab Februar 2024 von Miami (Florida), Bridgetown (Barbados) und San Juan (Puerto Rico) aus in die östliche und westliche Karibik und bietet seinen Gästen auf mehreren Kreuzfahrten eine große Auswahl an Zielen, darunter die ABC-Inseln, Castries (St. Lucia), Pointe-à-Pitre (Guadeloupe) und viele mehr.

 

 

Im Sommer 2023 wird die Seven Seas Explorer ihre erste Alaska-Saison mit 15 sieben Nächte dauernden Kreuzfahrten zwischen Seward (Alaska) und Vancouver (British Columbia) beginnen. Von Juni bis September können die Gäste Alaska von seiner wilden, blühenden Seite kennenlernen, indem sie die Klippen und Wasserfälle der Nebelfjorde, die farbenfrohen Legenden von Skagway und den Hubbard-Gletscher, der riesige Eisblöcke ins Meer wirft, bestaunen. Ab September bis in den Winter 2023 und das Frühjahr 2024 hinein wird die Seven Seas Explorer ihren Gästen auf vier Australien- und Neuseeland-Routen und zwölf Asien-Routen spektakuläre Erlebnisse bieten. Ihre ersten Kreuzfahrten in der Region beginnen mit zwei Rundreisen nach Tokio, mit Anläufen in Busan (Südkorea) und Übernachtungen in Kyoto (Japan), bevor weitere Fahrten zu anderen spannenden asiatischen Zielen wie Hongkong (China), Boracay Islands (Philippinen) und Bangkok (Thailand) folgen. Im Dezember ist die Seven Seas Explorer in Australien und Neuseeland unterwegs und bietet ihren Gästen die Möglichkeit, dem europäischen Charme von Melbourne zu entdecken, in Tasmanien nach dem scheuen Schnabeltier zu suchen und den berühmten Hafen von Sydney zu bewundern. Auf der anderen Seite des Tasmanischen Sees im benachbarten Neuseeland können Gäste die traditionelle Māori-Kultur in Rotorua erleben, die atemberaubenden Aussichten von Auckland bewundern und die preisgekrönten Weine von Central Otago schätzen lernen. Nach Australien und Neuseeland kehrt die Seven Seas Explorer ab Februar 2024 in das exotische Südostasien zurück und steuert zwei neue Häfen in Japan, das historische Miyako und Sapporo (Otaru), sowie einen neuen Hafen auf den Philippinen – die wunderschöne Insel Coron (Palawan) an. Darüber hinaus bietet das Schiff drei Tokio-Rundreisen im März und April an – perfekt zur Kirschblütenzeit. Während ihres Aufenthalts in Asien können die Gäste aus einer Reihe verschiedener kultureller Erlebnisse an Land wählen, darunter eine Tour durch ein traditionelles Fischerdorf außerhalb von Da Nang in Vietnam oder eine Rikschafahrt durch die Straßen des multikulturellen Singapur. Die Grand Asia-Pacific Journey Grand Voyage kombiniert vier Asien-Abfahrten und ist eine Reise, die Gäste nicht verpassen sollten. Die epische 59 Nächte dauernde Expedition, die in Sydney beginnt und in Tokio endet, startet im Januar 2024 und bietet die Gelegenheit, die faszinierenden Länder Asiens mit Übernachtungen in Indonesien, Singapur, Thailand, Vietnam, China und Japan kennenzulernen.

Die Seven Seas Voyager wird die Sommersaison 2023 im Mittelmeer und in Nordeuropa verbringen. Die Seven Seas Voyager beginnt ihre Saison mit einer Transozeanreise von Miami nach Barcelona im April 2023 und wird anschließend auf elf Kreuzfahrten bis November die sagenumwobenen Küsten des östlichen und westlichen Mittelmeers sowie die griechischen Inseln besuchen. Zu den Highlights gehören mehrere drei Nächte dauernde Aufenthalte in Israel und die malerische Stadt Marmaris in der Türkei als neuer Anlaufhafen. Zwischen Juli und September macht sich die Seven Seas Voyager auf den Weg zu den Juwelen des Baltikums und Nordeuropas. Die Gäste können durch die einzigartige Architektur des UNESCO geschützten Marinehafens von Karlskrona aus dem späten 17. Jahrhundert schlendern und die Schönheit und den Charme der Aland-Inseln in Finnland genießen. Auf dem Weg nach Westen können die Gäste das majestätische Grönland und Island entdecken oder die üppig grüne Umgebung von Cork und die traditionellen Pubs von Dublin (Irland) genießen. Im November segelt die Seven Seas Voyager von Barcelona aus in Richtung Süden, entlang der Westküste Afrikas, und beendet ihre Reise in Kapstadt (Südafrika) inklusive einer Übernachtung an Land. Von hier aus können die Gäste auf zwei weiteren Kreuzfahrten ab Kapstadt luxuriöse afrikanische Safaris genießen und Mosambiks Hauptstadt Maputo erkunden, die mediterran anmutet. Zusätzlich gibt es Hafenaufenthalte in Walvis Bay (Namibia), Richard’s Bay (Südafrika) und Durban (Südafrika). Die Seven Seas Voyager wechselt dann den Kontinent und fährt im Januar 2024 für eine Wintersaison nach Südamerika. Auf dem Programm stehen eine 24 Nächte dauernde Kreuzfahrt zwischen Rio de Janeiro (Brasilien) und Santiago (Chile) sowie eine 19 Nächte dauernde Kreuzfahrt zwischen Santiago und Buenos Aires (Argentinien), die beide eine atemberaubende Rundfahrt um die Antarktische Halbinsel beinhalten.

Die Seven Seas Mariner startet im Mai in ihre Sommersaison 2023 und wird auf neun Kreuzfahrten die Romantik des Mittelmeers entdecken. Zu den Höhepunkten gehören Fahrten durch das Schwarze Meer, Übernachtungen in Istanbul (Türkei), Athen (Griechenland) und Constanta (Rumänien). Außerdem wird der atemberaubende neue Hafen von Izmir (Türkei) angelaufen. Nach ihrer Transozeanreise im September von Barcelona (Spanien) nach New York wird die Seven Seas Mariner die Wasserstraßen Kanadas und Neuenglands befahren, wo die Reisenden die natürliche Schönheit dieser malerischen Region bewundern und bei einer Tour zum Hafen von Halifax mehr über die Hummerindustrie erfahren können, die mit einem köstlichen Hummeressen ihren Höhepunkt findet. Im Oktober lässt die Seven Seas Mariner den Winter hinter sich und steuert die goldenen Sandstrände der östlichen und westlichen Karibik an. Zu den abwechslungsreichen Erlebnissen der Region gehören die Erkundung der historischen Straßen von Old San Juan (Puerto Rico) und das Wandern im Regenwald auf Tortola (Britische Jungferninseln). Die Seven Seas Mariner beendet den Winter im Dezember mit einer festlichen 25 Nächte dauernden Kreuzfahrt durch die östliche Karibik und den Amazonas mit einer Übernachtung in Manaus (Brasilien), bevor sie im Januar 2024 zu einer epischen 132 Nächte dauernden Weltreise aufbricht.

Die Seven Seas Navigator erkundet Südamerika im März 2023 mit einer 24 Nächte dauernden Reise in den mächtigen und geheimnisvollen Amazonas, auf der sie auch die Karibik ansteuert und von Miami aus startet und endet. Gäste erkunden die östliche und südliche Karibik auf einer 14 Nächte dauernden Kreuzfahrt, auf der die Juwelen von Oranjestad (Aruba), Willemstad (Curacao) und Kralendijk (Bonaire) mit ihren berühmten Traumstränden besucht werden. Im Mai setzt die Seven Seas Navigator ihre Frühjahrssaison mit vier Reisen nach Kanada und Neuengland fort, von denen drei die Stadt Baie-Comeau in der Region Cote-Nord in Quebec als brandneuen Hafen anlaufen. Im Juni beginnt die Seven Seas Navigator eine europäische Sommersaison, die in New York startet und im September in Barcelona (Spanien) endet. Die Reise besteht aus fünf außergewöhnlichen Kreuzfahrten, bei denen Häfen in Kanada und Neuengland, Grönland, Island, den Britischen Inseln, dem Baltikum und dem Nordkap Norwegens angelaufen werden, wo Gäste den neuen Hafen von Leknes besuchen können. Auch die französische Weinregion Bordeaux und die Iberische Halbinsel werden in dieser Saison angesteuert. Die beeindruckende Reise Grand Arctic Adventure Grand Voyage dauert 78 Nächte und bietet eine Mischung aus atemberaubenden arktischen Landschaften, gepaart mit den größten Städten der Welt, einschließlich acht unvergesslicher Übernachtungen. Später im September sowie im Oktober und November bieten fünf klassische Kreuzfahrten den Gästen Abenteuer im Mittelmeer – von Marokko und den Kanarischen Inseln im Westen bis zum Schwarzen Meer im Osten. Im Anschluss an diese Reisen sticht das Schiff vom kultigen Istanbul in der Türkei in See, um die faszinierenden Häfen des Nahen Ostens zu bereisen, einschließlich Übernachtungen im antiken Jerusalem (Israel) und Luxor (Ägypten) sowie einer Durchfahrt durch den Suezkanal. Im Dezember setzt die Seven Seas Navigator ihre Asienreise mit einer 21 Nächte dauernden Reise von Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) nach Singapur fort, auf der sie den indischen Subkontinent mit Übernachtungen in Mumbai (Indien), Colombo (Sri Lanka) und Yangon (Myanmar) bereist, bevor sie die Feiertage und den Jahreswechsel in Indonesien und Australien verbringt. Zu Beginn des Jahres 2024 wird sie in das tropische Paradies des Südpazifiks reisen, wo die größte Lagune der Welt in Neukaledonien, die Korallenküste der Fidschi-Inseln, der Mount Otemanu auf Bora Bora und die berühmten schwarzen Sandstrände von Tahitis Taharuu Beach liegen. Mystery Island in Vanuatu ist ein neuer Hafen, der auf einer der vier Routen in der Region angelaufen wird. Im März 2024 verlässt das Schiff Auckland (Neuseeland) und begibt sich auf mehrere Kreuzfahrten durch Australien, Südostasien, Indien und Arabien zum Mittelmeer, wo die Saison in Athen (Griechenland) endet und auf dem Weg dorthin der neue Hafen Jeddah in Saudi-Arabien angelaufen wird.

 

Weitere Informationen unter www.RSSC.com

Update 30.7.: Regent Seven Seas Cruises® hat  die Weltreise für 2024 vorgestellt. Die außergewöhnliche Reise kann ab dem 14. Juli 2021 gebucht werden und beinhaltet Ziele in Mittelamerika, der Westküste der USA und Hawaii, den Inseln des Südpazifiks, Australien und Neuseeland, Südostasien, dem indischen Subkontinent, dem Nahen Osten, dem Mittelmeer und den Bermudas. Die fast fünf Monate dauernde Reise Navigate the World, auf der 34.500 Seemeilen zurückgelegt werden, beginnt am 6. Januar 2024 an Bord der eleganten Seven Seas Mariner® von Miami, Florida, aus.  Innerhalb von 132 Nächten steuert das Schiff 66 Häfen in 31 Ländern auf vier Kontinenten an und bietet ein unvergleichliches Erlebnis an den Zielhäfen – mit 442 kostenlosen Landausflügen und zwölf Übernachtungen in den Häfen sowie beim Durchqueren des Panamakanals und des Suezkanals. Die Kreuzfahrt bietet außerdem Zugang zu 61 UNESCO-Weltkulturerbestätten – die höchste Anzahl an Welterbestätten, die die Reederei jemals auf einer Weltreise angesteuert hat. Die Gondwana-Regenwälder Australiens, die Kirchen und Klöster von Goa sowie die Medici-Villen und -Gärten der Toskana sind nur einige der berühmten Orte, die erkundet werden können. Anspruchsvolle Reisende kommen zudem in den Genuss exklusiver Erlebnisse an Land an drei Destinationen – Wellington in Neuseeland, Mumbai in Indien und Málaga in Spanien. Außerdem erwartet sie eine Gala vor Beginn der Kreuzfahrt in einem Luxushotel in Miami. Gegen Aufpreis gibt es zusätzlich 18 optionale Landprogramme, von denen elf völlig neu sind. Bei den mehrtägigen Landprogrammen können Gäste den Ayers Rock in Australien entdecken, sich in Indiens ewiges Meisterwerk, das Taj Mahal, verlieben und die einzigartige Schönheit der Großen Pyramiden von Gizeh erleben – alles auf einer Kreuzfahrt.Alle Details zur Reise sind unter RSSC.com/2024-World-Cruise verfügbar.

Die Regent Weltreise im Jahr 2024 beinhaltet exklusive Annehmlichkeiten wie 550 USD Bordguthaben pro Person, unbegrenzter Wäscheservice inklusive Trockenreinigung und Bügelservice, Freiminuten für Telefonate pro Suite, medizinischer Service an Bord, ein Erinnerungsgeschenk und vieles mehr. Ebenfalls im Reisepreis enthalten sind der außergewöhnliche persönliche Service, exquisite Spezialitätenrestaurants, Premium-Getränke in den großzügigen Bars und Lounges, fantastische Unterhaltung sowie unbegrenzter Internetzugang, der an Bord aller Regent-Reisen verfügbar ist. Die Preise beginnen bei 59.999 € pro Gast in einer Deluxe Veranda Suite und bei 164.549 € pro Gast in einer der besonders luxuriösen Master Suiten. Neben einer Größe von 186 Quadratmetern bieten die Master Suiten der Seven Seas Mariner höchsten Komfort mit Palisander Möbeln, feinsten Stoffen, Kristalllüstern und einem persönlichen Butler. Darüber hinaus verfügen die großzügigen Suiten über zwei Schlafzimmer, zweieinhalb Badezimmer, ein großes Wohnzimmer und zwei private Balkone.

Die Weltreise 2024 in Zahlen:

  • 34.500 zurückgelegte Seemeilen
  • 442 kostenlose Landausflüge
  • 66 Anlaufhäfen
  • 61 UNESCO-Weltkulturerbestätten
  • 31 Länder
  • 15 Meere, Meerengen, Golfe, Buchten und Kanäle
  • 12 Übernachtungen an Land
  • 4 Kontinente
  • 3 Ozeane
  • 2 Kanaldurchquerungen

61 UNESCO-Welterbestätte – unter anderem:

  • Gondwana Regenwälder Australiens, von Brisbane, Australien, aus
  • Archäologische Ausgrabungsstätte Choirokoitia, von Limassol, Zypern, aus
  • Mittelalterliche Stadt von Rhodos, von Rhodos, Griechenland, aus
  • Hawaiʻi-Volcanoes-Nationalpark, von Hilo, Hawaii, aus
  • Kirchen und Klöster von Goa, von Goa (Mormugao), Indien, aus
  • Medici-Villen und Gärten der Toskana, von Livorno, Italien, aus
  • Archäologische Fundstellen im Lenggong-Tal, von Penang, Malaysia, aus
  • Tongariro Nationalpark, von Napier, Neuseeland, aus
  • Kathedrale von León, von Corinto, Nicaragua, aus

18 optionale Landprogramme, darunter elf völlig neue (alle gegen Aufpreis):

  • Neu: Australia’s Wild Wonders – drei Nächte von Brisbane, Australien, aus
  • Neu: Reef Life & Desert Delights – vier Nächte von Cairns, Australien, aus
  • Neu: Wolgan Valley Escape – zwei Nächte von Sydney, Australien, aus
  • Egypt’s Renowned Relics: Luxor & the Pyramids – eine Nacht von Luxor (Safaga), Ägypten, aus
  • The Jewels of Luxor – eine Nacht von Luxor (Safaga), Ägypten, aus
  • Ajanta & Ellora Caves – drei Nächte von Cochin, Indien, aus
  • Himalayan Kingdom of Nepal – drei Nächte von Cochin, Indien, aus
  • Taj Mahal: Eternal Masterpiece – drei Nächte von Cochin, Indien, aus
  • Neu: Tigers & the Pink City – drei Nächte von Cochin, Indien, aus
  • Neu: Java’s Historic Heartland – zwei Nächte von Bali, Indonesien, aus
  • Neu: The Insider’s Java – zwei Nächte von Bali, Indonesien, au
  • Neu: Treasured Temples & Orangutans – zwei Nächte von Semarang, Indonesien, aus
  • Ancient Temples of Bagan – eine Nacht von Yangon, Myanmar, aus
  • Authentic Inle Lake – eine Nacht von Yangon, Myanmar, aus
  • Neu: The Best of New Zealand – drei Nächte von Auckland, Neuseeland, aus
  • Neu: Angkor Wat Wonders – drei Nächte von Singapur aus
  • Neu: The Angkor Empire – drei Nächte von Singapur aus
  • Neu: Spain’s Incredible Interior – drei Nächte von Barcelona, Spanien, aus

 Seven Seas Mariner®

Die Seven Seas Mariner ist das erste Luxus-Kreuzfahrtschiff der Welt, das ausschließlich über Suiten und Balkone verfügt. Die zeitgenössische Inneneinrichtung ist elegant, geräumig und mit italienischem Marmor, Kristalllüstern und modernen Kunstwerken ausgestattet. Die 445 Besatzungsmitglieder des Schiffes bieten einen äußerst persönlichen Service für ihre 700 Gäste. Vier wunderschön gestaltete Restaurants bieten exquisites Fine Dining – darunter ein klassisches amerikanisches Steakhouse, ein Restaurant mit moderner französischer Küche sowie eines mit authentischen italienischen Gerichten. Eine zwanglosere Auswahl an Gerichten wird auch jeden Abend im Pool Grill angeboten. Eine gesellige Atmosphäre zeichnet die öffentlichen Bereiche der Seven Seas Mariner – einschließlich der vier schicken Bars und Lounges – aus, die sich perfekt zum Entspannen nach einem aufregenden Tag voller Erkundungen eignen. Die elegant eingerichteten Suiten des Schiffes verfügen über Elite Slumber™-Betten – die von vornehmen, gepolsterten Lederkopfteilen eingerahmt werden – Sitzecken mit bequemen Sofas, Akzent-Tische und Kunstwerke sowie private Balkone. Alle Suiten bestechen außerdem durch ihre begehbaren Kleiderschränke und die übergroßen, mit Marmor akzentuierten Badezimmer, welche mit L’Occitane® oder Guerlain-Pflegeprodukten ausgestattet sind.

Ursprungsmeldung: Regent Seven Seas Cruises präsentiert im neuen Katalog 2021-2022 Voyage Collection 146 Kreuzfahrten, die zwischen April 2021 und Mai 2022 starten und 27 neue Anlaufhäfen bieten. Erstmals wird sich die Seven Seas Splendor auf den Weg nach Nordeuropa und das Baltikum machen, während die Seven Seas Explorer ihre Premiere in Alaska feiert. Außerdem: neue Landprogramme, außergewöhnliche neue Landausflüge und der Besuch neuer UNESCO-Welterbestätten in Japan, Portugal und Italien.

Highlights und Premieren:

27 Häfen in Europa, Asien, Afrika, Australien, Neuseeland, Südamerika und der Karibik, die Regent zum ersten Mal ansteuert.

116 Hafenübernachtungen sind neuer Regent-Rekord.

Seit 2014 steht erstmals das Schwarze Meer mit Anläufen in Rumänien, Bulgarien und der Ukraine wieder auf dem Programm.

Rückkehr in den Indischen Ozean: Seychellen, Mauritius und Réunion.

Besuch von mehr als 350 UNESCO-Welterbestätten.

Eine einzigartige Route in der Region Asien-Pazifik wurde von Regent für die Weltreise 2022 „Elements of the Pacific“ konzipiert, außerdem fährt die Regent-Flotte mehr Häfen als je zuvor im asiatisch-pazifischen Raum an. Drei Grand Voyages, darunter auch eine einzigartige Europa-Tour, die an Bord des neuesten Regent-Schiffs Seven Seas Splendor die Höhepunkte Nordeuropas mit jenen des Mittelmeers vereint.

Inkludierte Landprogramme vor oder nach der Kreuzfahrt

27 Kreuzfahrten an Bord der Schiffe Seven Seas Explorer, Seven Seas Voyager und Seven Seas Mariner bieten Landprogramme, die vor oder nach der Kreuzfahrt stattfinden, an. Unter diesen Landprogramm befinden sich: „Lebendiges Tokio“ – „Singapur entdecken“ – „Ikonisches Sydney“ – „Naturwunder Neuseelands“ – „Schätze der V.A.E.“ – „Kapstadt auf eigene Faust“ – „Einblick in die balinesische Kultur“ – „Blick auf Arabien“ – „San Francisco und Sausalito“ – „Leidenschaft für Rio“ und „Chilenische Wunder und Weine“. Darüber hinaus stehen weiterführende Landprogramme gegen einen Aufpreis zur Verfügung.

Drei neue Grand Voyages und Weltreise „Elements of the Pacific“:

Grand Arctic Adventure – 94 Nächte – Rundreise ab New York – Seven Seas Navigator – 31. Mai 2021

Gäste auf dieser Reise legen an den Küsten Neuenglands, Kanadas und Grönlands an, bevor sie Island, die Britischen Inseln, Skandinavien, das Baltikum, die Iberische Halbinsel und schließlich die Azoren und Bermuda erkunden.

Grand European Tour – 59 Nächte – Stockholm bis Istanbul – Seven Seas Splendor – 30. August 2021

Während dieser Reise werden Gäste die herrschaftlichen Häfen Europas auf dem neuesten Regent-Schiff besuchen. Nach der Abreise aus Stockholm stehen Ziele in der Ostsee, auf den Britischen Inseln, in Frankreich, Spanien, Italien, Griechenland und der Türkei auf dem Programm.

Circle South America – 62 Nächte – Rundreise ab Miami – Seven Seas Navigator – 5. Dezember 2021

Gäste erleben Geschichte, Kultur und die Naturwunder Brasiliens, Uruguays, Argentiniens, Chiles, Perus, Honduras‘, Belizes und Mexikos erleben.

Weltreise „Elements of the Pacific” – 120 Nächte – Rundreise ab San Francisco – Seven Seas Mariner – 5. Januar 2022

Diese einzigartige Reise, die bereits im Juli vorgestellt wurde, wird 17 Länder, 59 verschiedene Anlaufhäfen und 43 UNESCO-Welterbestätten im Pazifikraum besuchen. Gäste kommen außerdem in den Genuss von fast 300 inkludierten Landausflügen und 18 Hafenübernachtungen.

Gäste, die bis 30. September 2019 Kreuzfahrten der Saison 2021-2022 buchen, profitieren von einer geringeren Anzahlung in Höhe von zehn Prozent bei ausgewählten Kreuzfahrten. Sonderkonditionen für Kinder und Jugendliche stehen bei ausgewählten Kreuzfahrten zur Verfügung, außerdem genießen Seven Seas Society®-Mitglieder Rabatte für ausgewählte Reisen.

Die 27 neuen Häfen sind:

Fort Dauphin, Madagaskar

Pergamon (Dikili), Türkei

Paphos, Zypern

Monemvasia, Griechenland

Igoumenitsa, Griechenland

Chios, Griechenland

Liepāja, Lettland

Wismar, Deutschland

Eskifjörður, Island

Klaksvík (Färöer), Dänemark

Rønne (Bornholm), Dänemark

Dunkerque, Frankreich

Oban, Schottland

Turku, Finnland

Kaliningrad (Pionerski), Russland

Nordfjordeid, Norwegen

Puerto Plata, Dominikanische Republik

Fortaleza, Brasilien

Natal, Brasilien

Nagoya, Japan

Naze (Amami-Ōshima), Japan

Port Arthur (Tasmanien), Australien

Whangarei, Neuseeland

Nessebar, Bulgarien

Laguna San Rafael, Chile

Îles des Saintes, Guadeloupe

Santo Domingo, Dominikanische Republik

 

Weitere Informationen über Regent Seven Seas Cruises unter https://de.rssc.com