Carnival stationiert die Legend 2020 in Europa und hat das umfangreichste Programm in Europa, das von der Reederei jemals angeboten wurde

Carnival Cruise Line wird im Sommer 2020 europäischen Kreuzfahrtzielen besonderes Augenmerk schenken. Mit der Carnival Legend stationiert der Marktführer nicht nur ein Flottenmitglied von Mitte Juni bis Ende Oktober durchgängig in Europa. Das vornehmlich im Mittelmeerraum platzierte Seereiseangebot der Reederei ist auch das umfangreichste Engagement in Europa ihres dann 48jährigen Bestehens. Der Startschuss fällt am 19. Juni 2020, wenn das 2.124 Passagieren Platz bietende Schiff von London aus zu einer zehntägigen Norwegen-Cruise startet (ab 1.002 €). Anschließend führt der Routenplan die Carnival Legend in wärmere Gefilde. Von der britischen Hauptstadt aus geht es in ebenfalls zehn Tagen in Richtung Südeuropa (ab 1.027 €). Stationen sind u.a. Le Havre, Lissabon, Malaga und schließlich Barcelona. Die katalanische Metropole ist danach Start- oder Zielhafen verschieden langer Fahrten durchs Mittelmeer (10 – 13 Tage). Angelaufen werden dabei touristische Highlights wie Rom (Civitavecchia), Neapel, Venedig oder Dubrovnik (ab 794 €). Am 30. Oktober bricht die Carnival Legend dann von Barcelona zu ihrer Atlantiküberquerung auf, die sie nach 17 Tagen und Stopps auf Malaga, Funchal, Teneriffa sowie in der Karibik (Antigua, Puerto Rico, DomRep) bis nach Tampa führt (ab 881 €).

Weitere Informationen unter www.carnivalcruiseline.de