Das neueste Mitglied der Flotte: MSC Meraviglia

MSC Kreuzfahrten stellt sein umfangreiches Mittelmeerprogramm mit insgesamt 19 neuen Landausflügen vor. Fünf dieser Landausflüge stehen exklusiv den Gästen der MSC Meraviglia zur Verfügung. Zudem führt MSC die „Port Info“, einen neuen, innovativen Hafen-Info-Service ein, der für die Passagiere kostenlos Experteninformationen und Empfehlungen für die Reiseziele bereithält. Auf diese Weise können Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Ausflugsziele und Transportmöglichkeiten unkompliziert entdeckt bzw. genutzt werden. Der neue „Port Info“-Serviceschalter befindet sich an Bord der MSC Meraviglia auf Deck 5 direkt neben dem Ausflugsbüro. Die dort zuständigen MSC Mitarbeiter helfen außerdem gerne bei der Buchung von Mietwagen, Taxis, Bustickets oder privaten Touren. Besonders in Ländern, in denen Reisende nicht mit der Landessprache vertraut sind, ist der angebotene Service eine große Hilfe.

MSC Cruises hat das neue Informationsangebot in Zusammenarbeit mit lokalen Tourismus-Marketing-Organisationen und öffentlichen Behörden entwickelt, um MSC Passagieren Geheimtipps und bedeutende Sehenswürdigkeiten näherzubringen. Die Crew des Hafen-Info-Service ist durch einheimische Experten geschult worden. Die relevanten Informationen und Empfehlungen beruhen daher auch auf persönlichen Erfahrungen.

Der Hafen-Info-Service macht ebenfalls auf örtliche Veranstaltungen, Festivals und Paraden aufmerksam. MSC Gäste haben somit die Möglichkeit, die lokale Kultur und Tradition der Reiseziele noch besser kennenzulernen. Damit Passagiere genügend Zeit haben, die Veranstaltungen vor Ort mitzuerleben,
werden die Anlegezeiten nach Möglichkeit an die lokalen Event-Highlights angepasst.

Momentan ist der Service nur auf der MSC Meraviglia verfügbar, die Ausweitung des Angebots auf weitere Schiffe der MSC Flotte ist in Planung.

Exklusiv auf der MSC Meraviglia:

In Genua können die Gäste in Italiens größtem Aquarium hinter die Kulissen blicken. Auf dieser Tour können das Meereslabor, der Planktonanbau und Quallen-Arten entdeckt werden.

In Messina entdecken Reisende die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, darunter die Kirche Cristo Re, die bei Einfahrt in den Hafen nicht zu übersehen ist, den Domplatz mit seinem goldenen Glockenturm sowie die nahegelegene Kathedrale. Während des Aufenthalts lädt eine Vielzahl an gemütlichen Bars und Restaurants ein, regionale Speisen wie Reisbällchen und Cannoli zu probieren. Mit einem Passito – ein süßer Wein aus Rosinen – endet der Tag genussvoll.

Neapel wie ein Einheimischer erleben: Die Sehenswürdigkeiten der Stadt in Kombination mit Kaffee, Pasta und Pizza sind ein absolutes Highlight. Auf ihrem Ausflug sollten Gäste unbedingt eine Pizza Napoli im Viertel San Gregorio Armeno, die traditionelle Gebäckspezialität „Sfogliatella“ oder einen Kaffee im Gran Café Gambrinus probieren.

Neue Familienausflüge:

In Neapel lernen Passagiere in einer geführten und lehrreichen Tour die antike Stadt Pompeji kennen, die mit dem Ausbruch des Vesuvs vor Jahrtausenden unter einer Schicht aus Asche erstarrte. Anschließend können die Kleinen die Entdeckungsreise mit einem lustigen Frage-Antwort-Spiel beenden.

Nach den Sehenswürdigkeiten der Stadt Messina geht es zur Farm Villare, die für ihren Sensorik-Pfad bekannt ist, auf dem man barfuß die Natur mit allen fünf Sinnen erfahren kann: fühlen, hören, riechen,
sehen und schmecken. Der Abschluss des Ausfluges ist die Verkostung lokaler Bio-Produkte.

Barcelonas höchster Punkt wartet mit einem atemberaubenden Blick über die Stadt. Für den anschließenden Nervenkitzel mit Achterbahnen und einem beeindruckenden Sky-Walk geht es mit den Kindern in den Tibidabo Freizeitpark.

Die neuen Food-Touren:

In Neapel können Gäste das am besten gehütete Geheimnis der Stadt lüften: Pizzabacken auf einem unterirdischen, geothermalen Stein, der so heiß ist, dass der Teig auf ihm perfekt gebacken werden kann. Selbstverständlich werden die Kreationen der Gäste – zusammen mit zusätzlichen lokalen Delikatessen – anschließend verkostet.

In Barcelona befindet sich das weltweit einzige Museum für spanischen Schinken – ein kulinarischer Ausflug bei dem eine Kostprobe natürlich nicht fehlen darf.

Reisende fahren mit einem Motorboot an Maltas malerischer Küstenlinie und dem Hafengebiet Vallettas entlang. Dabei kommen sie an den drei Städten Senglea, Cospicua und Vittoriosa vorbei, die gemeinsam auch „Cottonera“ oder „Drei Städte“ genannt werden. Eine Weinprobe mit einem herrlichen Ausblick über die Küste ist der perfekte Ausklang für diesen stimmungsvollen Ausflug.

Weitere Informationen unter www.msc-kreuzfahrten.de.