Ursprünglich wollte die MSC ab dem 1. August wieder mit Kurzkreuzfahrten im Mittelmeer starten, doch muss das jetzt um mindestens 2 Wochen verschieben

Ursprünglich wollte die italienische Kreuzfahrt-Reederei MSC ab dem 1. August wieder in See stechen, mit Kurzkreuzfahrten im Mittelmeer. Doch die italienische Regierung hat die dafür nötigen Corona-Lockerungen für die Häfen im Land verschoben. Weil die Häfen in Italien noch geschlossen bleiben, muss der Neustart von MSC Kreuzfahrten bis mindestens in die zweite Hälfte des Augusts verschoben werden. Für die Entscheidung über die Wiederaufnahme der Fahrten brauche es «noch etwas Zeit, da sie von der Genehmigung des neuen Betriebsprotokolls für Gesundheit und Sicherheit abhängt, gab die Kreuzfahrtreederei bekannt. Das Betriebsprotokoll sei auf Grundlage der Leitlinien entworfen worden, die eine EU-Initiative der Europäischen Agentur für die Sicherheit des Seeverkehrs EMSA auf regionaler Ebene festgelegt habe, heißt es zur Begründung für die Verzögerung. Diese Richtlinien unterlägen wiederum der Genehmigung durch die einzelnen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Und diese Genehmigung liegt in Italien noch nicht vor. Da man hoffe, dass der Genehmigungsprozess in den kommenden Tagen abgeschlossen und die erforderlichen Genehmigungen erteilt worden seien, gehe man derzeit davon aus, dass ab dem 16. August wieder Reisen im östlichen und westlichen Mittelmeer angeboten werden können, so MSC. Gebuchte Gäste werden informiert, sie erhalten als Ausgleich ein Zusatzguthaben an Bord, das bis Ende 2021 gültig sein soll.

Kostenlose Umbuchung: Wer eine Kreuzfahrt gebucht hat und nicht mehr reisen möchte, kann dieses Angebot von MSC Kreuzfahrten, zu einem späteren Zeitpunkt zu reisen, kostenlos in Anspruch nehmen:

Alle Kreuzfahrten mit Abfahrtsdatum bis einschließlich 31.10.2020 können unter folgenden Bedingungen kostenfrei auf einen späteren Zeitpunkt umgebucht werden:

  • Gäste müssen sich bis spätestens 48 Stunden vor der Abfahrtszeit des Schiffes mit MSC für eine Umbuchung in Verbindung setzen.
  • Gäste mit einer über MSC gebuchten Flugan-/abreise müssen sich bis spätestens 96 Stunden vor der Abfahrtszeit des Schiffes mit MSC in Verbindung setzen.

Hinweis:

  • Eine Umbuchung ist für jedes anderes Reisegebiet und jedes Schiff unserer Flotte möglich.
  • Die neu gebuchte Kreuzfahrt muss im Zeitraum bis 31. Dezember 2021 liegen.
  • Die neue Kreuzfahrt soll gleichwertig sein. Bei einer höherwertigen Kreuzfahrt muss die Differenz beglichen werden.

Weitere Informationen unter https://www.msccruises.de/routenupdate/buchungsaenderung