Royal Caribbean International hat bei der Meyer Werft Turku einen dritten LNG-Liner der Icon-Klasse bestellt, der 2025 in Dienst gestellt werden soll

Die US-amerikanische Großreederei Royal Caribbean International hat einen dritten LNG-Liner bestellt. Mit der Meyer Werft wurde im finnischen Turku ein Vertrag über die Bestellung eines dritten umweltschonenden Kreuzfahrtschiffes der Icon-Klasse unterzeichnet, das 2025 in Dienst gestellt werden soll.  Die ersten beiden, noch namenlosen, Schiffe dieser Klasse sollen 2022 und 2024 zum ersten Mal in See stechen. Die Einheiten der neuen Klasse haben eine Kapazität von 5.000 Passagieren mit einer Tonnage von rund 200.000 BRZ und können mit LNG betrieben werden. „Wir freuen uns, die neueste Erweiterung unserer Icon-Klassen Flotte bekannt zu geben, die unser Engagement für saubere Energietechnologien auf See bekräftigt”, sagt Richard Fain, Chairman und CEO, Royal Caribbean Cruises Ltd. „Wir haben eine Klasse von Schiffen entwickelt, die mit flüssigem Erdgas (LNG) betrieben werden und die neuesten, umweltfreundlichen Anwendungen nutzen. Wir glauben, dass innovativer Schiffbau unseren CO2-Fußabdruck verringern und die Energieeffizienz steigern kann, um zu einer saubereren Zukunft beizutragen.”

„Dies sind aufregende Zeiten für Royal Caribbean. Mit Meyer Turku haben wir einen tollen Partner an unserer Seite, der jetzt drei Schiffe einer außergewöhnlichen Schiffsklasse zum Leben erweckt”, so Michael Bayley, Präsident und CEO, Royal Caribbean International. „Die Ergänzung eines dritten Auftrags ist ein Beweis für unser Vertrauen in das innovative Design und die energieeffiziente Technologie und Technik, die die Icon-Klasse zweifellos auszeichnet.” „Wir sind Royal Caribbean sehr dankbar für ihr Vertrauen in das Icon-Schiffsdesign und unsere Fähigkeit, ein so außergewöhnliches Schiff wie einen LNG-Liner zu bauen”, sagte Jan Meyer, CEO von Meyer Turku. Dieses Jahr hat Royal Caribbean International bereits die Spectrum of the Seas   eingeführt. Dieses Schiff wurde speziell für asiatische Kundschaft entworfen. Insgesamt hat Royal Caribbean mit seinen Kreuzfahrt-Marken RCI, Celebrity, Azamara, Silversea sowie der 50-Prozent-Beteiligung an TUI Cruises und der 49-Prozent-Beteiligung an Pullmantur Cruises mit dem dritten Icon-Class-Schiff derzeit 17 neue Kreuzfahrtschiffe bis 2026 in Planung oder bereits im Bau.

Weitere Informationen unter https://www.royalcaribbeanblog.com/category/category/icon-class