Eine der luxuriösesten Suiten der sieben Weltmeere wird sich auf Deck 14 der Seven Seas Splendor befinden, über der Brücke, mit 413 m²

Eine der luxuriösesten Suiten der sieben Weltmeere wird sich auf Deck 14 der Seven Seas Splendor befinden, über der Brücke und mit einem Ausblick über den Schiffsbug. Das fünfte Schiff von Regent Seven Seas Cruises wird im Februar 2020 zu seiner Jungfernfahrt aufbrechen.

Als größte Suite, die jemals auf einem Luxus-Kreuzfahrtschiff gebaut wurde, verfügt die Regent Suite über 413 Quadratmeter, davon fallen allein 278 Quadratmeter auf den Innenraum. Gäste genießen hier einen In-Suite Spa Retreat mit privater Sauna, Dampfraum und Behandlungszimmer, einen 270-Grad-Blick von der 120 Quadratmeter großen Rundum-Veranda und einen gläsernen Wintergarten mit Sitzbereich – das direkt über der Brücke für einen Kapitänsausblick auf die schönsten Destinationen der Welt. Außerdem kommen Gäste der Regent Suite in den Genuss von Business Class-Flügen auf allen Kreuzfahrten, eines persönlichen Butlers, eines privaten Wagens mit Fahrer und Guide in jedem Hafen sowie des exquisiten Komforts eines handgefertigten Vividus-Betts der renommierten Marke Hästens im Wert von 200.000 US-Dollar. Das Besondere: Anders als bei exklusivsten Residenzen und Rückzugsorten an Land, ändert sich der Ausblick aus den bodentiefen Fenstern auf drei Seiten der Suite täglich – so sehen Gäste die schönsten Destinationen und versteckte Juwelen auf der ganzen Welt schon bei der Einfahrt der Seven Seas Splendor in den Hafen.

„Die Regent Suite ist das ultimative Beispiel für das unübertroffene Erlebnis, mit dem die Seven Seas Splendor Luxusreisende beeindrucken wird, und es spiegelt erlesene Liebe fürs Detail wider, die auf diesem umwerfenden Schiff zu finden sein wird“, so Jason Montague, President und Chief Executive Officer von Regent Seven Seas Cruises. „In der Regent Suite erleben Gäste eine holistische Erfahrung, die für Luxus in Perfektion steht: Ob als Gastgeber im eleganten Wohnzimmer, bei Kaviar und Hummer im Esszimmer, beim Ausschlafen im handgefertigten Vividus-Bett von Hästens, beim Entspannen im privaten Spa-Bereich mit unbegrenzten Behandlungen oder auch beim Entdecken eines Küstenortes mit privatem Wagen und Guide, koordiniert vom persönlichen Butler.“

An Bord der Seven Seas Splendor befindet sich – analog zur Seven Seas Explorer – nur eine Regent Suite. Deren Masterbad mit In-Suite-Spa ist um rund 30 Prozent größer als auf der Explorer, um so eine bodentiefe Dusche mit überwältigendem Ozeanblick unterbringen zu können. Zusätzlich finden Gäste hier außerdem einen von Treesse speziell angefertigten Mini-Whirlpool auf dem vorderen Balkon, der von morgens bis abends spektakuläre Ausblicke und Entspannung bei einem Glas Veuve Clicquot bietet. Die voll ausgestattete Bar grenzt an das Wohnzimmer und den Wintergarten – hier können sich Gäste zurücklehnen und den Meerblick genießen, während ihr persönlicher Butler ihre Lieblingsgetränke zubereitet. Mit ihren 413 Quadratmetern ist die Regent Suite 20 Mal größer als die durchschnittliche Luxuskabine auf einem Kreuzfahrtschiff. Mit einem All-Inclusive-Preis von 11.000 US-Dollar pro Nacht bei Doppelbelegung, ist die Regent Suite bereits für fast alle Kreuzfahrten der Jungfernsaison 2020 ausgebucht.

Schlafzimmer und Spa-Suite in Perfektion

Das Herzstück des luxuriösen Masterschlafzimmers ist das speziell angefertigte Vividus-Bett im Wert von 200.000 US-Dollar der renommierten Marke Hästens. Das kontinentale Bett in King-Size wurde von vier Meisterhandwerkern im Hästens-Workshop in Köping (Schweden) zusammengebaut und besteht aus einem Rahmen aus Kiefernholz, Stahlfedern und Lagen aus Flachs, Pferdeschweifhaar, Baumwolle und Wollwatte. Mit über 300 Arbeitsstunden und insgesamt 18 Monaten bis zur Fertigstellung, wird diese Matratze das luxuriöseste Bett auf See sein und Gästen jede Nacht Schlaf mit unvergleichlichem Komfort bieten. Der Spa-Bereich mit Marmor- und Steindekor sowie goldenen Akzenten umfasst eine voll ausgestattete Sauna, beheizte Entspannungsliegen und Multijet-Dusche, plus unbegrenzte und im Preis inbegriffene Behandlungen in der Suite. Ein separater Sitzbereich im Masterschlafzimmer ist mit einem bequemen Sofa und großem 4K-Flachbildfernseher mit Ultra-HD ausgestattet. Das Gästezimmer in der Zwei-Zimmer-Suite mit zweieinhalb Bädern reflektiert das Design des Masterschlafzimmers mit einem einladenden, abgetrennten Sitzbereich, begehbarem Kleiderschrank und privatem Balkon. Die Regent Suite kann bis zu insgesamt sechs Personen beherbergen.

Luxuriöse Wohn- und Essbereiche

Die Innendekoration präsentiert sich mit exotischen Hölzern, handgefertigten Möbeln, italienischem Marmor und goldenen Kronleuchtern. Erlesene Skulpturen und wertvolle Kunstwerke machen die Ausstattung komplett. Die schwedische Firma Tillberg Design zeichnet für die Innenausstattung verantwortlich.Des Weiteren erhalten Gäste der Regent Suite jeden Abend exklusiven Zugang zu einem zusätzlichen privaten Esszimmer im Bereich „The Study“ auf Deck 11, wo sie Cocktail-Empfänge ausrichten oder zum Dinner die Wahl zwischen den Angeboten des Steakhouse Prime 7 oder des modernen französischen Restaurants Chartreuse haben.

Personalisierter Service

Vor der Reise kümmert sich der Concierge um die Details des Aufenthalts und sorgt beispielsweise dafür, dass das Vividus-Bett mit den präferierten Leinen und Kissen bezogen ist, die von den Gäste ausgesuchten Raumdüfte bereit stehen und die ausgewählten Bade- und Pflegeprodukte namhafter Designer im Bad verfügbar sind. Der Head Butler dient den Gästen der Regent Suite als persönlicher Assistent, der Spa-Behandlungen, Aktivitäten und den Wagen mit Chauffeur in jedem Hafen koordiniert.