4000 Kreuzfahrt-Passagiere erlebten einen Albtraum auf dem Atlantik als die Norwegian Breakaway auf dem Weg nach New York von meterhohen Sturmwellen und extremen Winden von Zyklon „Grayson“durchgeschüttelt wurde.

4000 Kreuzfahrt-Passagiere erlebten einen Albtraum auf dem Atlantik als die Norwegian Breakaway auf dem Weg nach New York von meterhohen Sturmwellen und extremen Winden von Zyklon „Grayson“durchgeschüttelt wurde. Die Norwegian Breakaway befand sich nach einer viertägigen Kreuzfahrt auf dem Rückweg von den Bahamas nach New York, als er die volle Wucht des Wintersturms abbekam.

Zuvor waren die die Passagiere während ihrer Landausflüge bereits zum Schiff zurückbeordert worden, da sich das Wetter zunehmend verschlechterte. Die Rückfahrt auf dem Tender-Boot zum Kreuzfahrtschiff beschrieben Passagier wie eine Fahrt auf der Achterbahn. Danach verstärkte sich der Sturm: Passagiere berichten von Hurrikan-artigen Winden und meterhohen Wellen.

Videos zeigen wie Wasser von der Decke in die Zimmer und Fahrstühle tropft, die Treppe hinunterfliesst und überall im Schiff Handtücher ausgelegt sind. Viele Passagiere wurden seekrank, einige gerieten in Panik gerieten, verließen ihre Zimmer und suchten im Atrium der Norwegian Breakaway Schutz. Das Schiff wurde stark durchgeschüttelt, ein Video dazu: https://youtu.be/n-1QWWaRUZI