Nach nicko tours will jetzt auch die Arosa Flussschiff GmbH mit Kreuzfahrten beginnen und plant, Reisen auf Rhein und Donau bis Pfingsten zu starten.Nach nicko tours will jetzt auch die A-Rosa Flussschiff GmbH mit Kreuzfahrten beginnen und plant, Reisen auf Rhein und Donau bis Pfingsten zu starten.

Update 9.4.: Mit der Alea und der Clea sind  gleich zwei Flottenneuzugänge von A-Rosa zusammen auf dem Rhein gestartet. Die beiden 110 Meter langen Schiffe werden in der Saison 2024  im Fahrtgebiet Rhein unterwegs sein und von Köln aus verschiedene Reisen mit einer Länge von vier bis sieben Nächten zu den Metropolen in den Niederlanden und Belgien, zu  Orten entlang des Mittelrheintals und der Mosel sowie zu den Städten im Dreiländereck zwischen Deutschland, Frankreich und der Schweiz anbieten. Durch die geringere Länge können die beiden Schiffe noch exklusivere Häfen anlaufen als die anderen Arosa Schiffe. Nach der Premierensaison 2024 wird die Alea zur Saison 2025 auf die Seine wechseln und von Paris aus in die Normandie bis nach Le Havre starten. Das dort derzeit operierende Schiff Arosa Viva kehrt zeitgleich in ihr ursprüngliches Fahrtgebiet Rhein/Main/Mosel zurück. Die Arosa Clea wird im nächsten Jahr verschiedene Reisen von Frankfurt aus auf dem Main, der Mosel und im Mittelrheintal unternehmen, bevor sie ab 2026 mit der Gironde/Garonne ein neues Fahrtgebiet in der Bordeaux-Region erschliessen wird.

Update 1.4.: Mit dem Hin & Weg Anreise-Special vereinfacht die A-ROSA Flussschiff GmbH die Buchung des Sommerurlaubs auf dem Fluss. Für ausgewählte Termine in den Sommermonaten Juli und August gewährt das Rostocker Unternehmen einen Sonderpreis auf die Flug- und Bahnanreise für Kreuzfahrten auf den französischen Flüssen Seine und Rhône, auf der Donau sowie dem Rhein. Damit ist der Preis für die Anreise fixiert, was zur Planungssicherheit beiträgt. Die Buchung wird komplett über den Pauschal-Reiseveranstalter abgewickelt und die Anreise zum Schiff bzw. Abreise nach Hause durch ihn sichergestellt. Bereits ab € 99 pro Person kann der Zug für die Donau- und Rhein-Reisen nach Köln bzw. Passau günstig dazu gebucht werden. Per Flug für € 299 pro Person oder per TGV ab € 199 pro Person erreichen Gäste die A-ROSA Häfen in Frankreich (Paris bzw. Lyon). Erfolgt die Buchung im Premium alles inklusive Tarif, so ist auch der Transfer vom Flughafen oder Bahnhof zum Schiff für die Gäste kostenfrei.

Für Familien eignen sich die Reisen im Sommer besonders, denn während der Ferienzeiten bietet A-ROSA besondere Angebote für Kinder. An Bord findet beispielsweise im Kids & Teens Club ein abwechslungsreiches Programm mit Spielen, Basteln, Cocktail mixen oder Schatzsuchen statt. Zudem werden Kino-Abende und ein abendliches Programm für die Älteren veranstaltet. Zudem gibt es ein Kinder-Buffet, spezielle Familienausflüge und natürlich einen Pool an Bord. Auf dem Flaggschiff des Rostocker Unternehmens, der A-ROSA SENA, wird an drei Terminen in den Sommerferien sogar eine professionelle Schwimmschule angeboten.

Aber nicht nur Familien profitieren vom A-ROSA Hin & Weg Anreise-Special. Die Regionen rund um Europas schönste Flüsse sind besonders im Sommer ein beliebtes Reiseziel. Die Routen auf Seine und Rhône/Saône zeigen die schönsten Seiten Frankreichs. An der Rhône, auf dem Weg in Richtung Mittelmeer, ist die Lavendelblüte in der Provence auf ihrem Höhepunkt, an der Seine blüht Monets Garten in Giverny in voller Pracht. Ein wahres Highlight an der Donau ist die österreichische Hauptstadt Wien, die vor allem in den Sommermonaten zu den grünsten Städten der Welt zählt. Auch die beiden geschichtsträchtigen Hauptstädte Budapest und Bratislava werden auf dieser Route angefahren. Auf dem Rückweg durchqueren die Flussschiffe das UNESCO-Welterbe Wachau. Hier genießen die A-ROSA Gäste den weiten Blick über das sommerlich sattgrüne Tal. Auf dem Rhein führen die Reisen von Köln aus Richtung Süden durch Ober- und Mittelrhein, Mosel sowie Main vorbei an üppigen Weinbergen. Auf den Nordrouten geht es u.a. mit der A-ROSA SENA zu den Metropolen Amsterdam, Rotterdam und Antwerpen. Die A-ROSA BRAVA hingegen konzentriert sich auf der neuen Route „Kurs Ijsselmeer“ auf die schönsten Naturlandschaften der Niederlande. Die beiden Flotten-Neuzugänge A-ROSA ALEA und A-ROSA CLEA fahren ab dem 5. bzw. 7. April von Köln aus abwechselnd nördlich nach Amsterdam und Antwerpen bzw. südlich nach Straßburg und Basel oder Trier.

A-ROSA Hin & Weg Anreise-Special

  • An- und Abreise per Bahn nach Köln oder Passau ab € 99 p. P. buchbar.
  • TGV nach Paris oder Lyon ab € 199 p. P. in der 2. Klasse buchbar, Zug zum TGV-Bahnhof ab € 99 p. P. zubuchbar. Flug ab/bis Frankfurt, München, Düsseldorf, Berlin, Hamburg, Stuttgart nach Lyon oder Paris ab € 299 p. P. buchbar (weitere Flughäfen gegen Aufpreis).
  • im Rundum-sorglos-Tarif Premium alles inklusive

Update 12.3.: Flussreiseanbieter A-rosa führt zur Saison 2025 ein neues Tarifmodell ein. Dieses soll Frühbuchern den günstigsten Preis garantieren. Frühbucher, die sich bis zum 31. Juli 2024 für eine Arosa-Kreuzfahrt entscheiden, sollen den besten Preis bekommen. Spätestens nach dieser Frist wird eine Sieben-Nächte-Reise um mindestens 200 Euro teurer. Der nächste Frühbucheranreiz wird dann zum 30. November gesetzt, bis dahin ist auch eine Reise-Rücktrittskostenversicherung im Premium-Tarif enthalten. Weitere Frühbucher-Fristen sind der 28. Februar 2025 und schließlich der 31. August nächsten Jahres – je nach Buchungsentwicklung auch früher.

Um Gästen mehr Flexibilität bei der Auswahl der für sie passenden Inklusivleistungen zu bieten, gibt es drei neue Tarife: Der bisherige Premium-alles-inklusive-Tarif heißt künftig „Premium alles inklusive Plus“ und beinhaltet auch hochprozentige Alkoholika. Er muss in zwei Schritten gebucht werden: der „Premium alles inklusive“-Tarif mit dem „Plus“ des Getränkepakets samt ausgewählten Cocktails, Longdrinks und Spirituosen. Dieses Produkt ist 2025 um 35 Prozent günstiger als in den Vorjahren.

 

Update 2.3.: Heute starten die A-ROSA Schiffe in die neue Saison. Den Anfang macht die A-ROSA MIA, welche zu ihrer ersten Reise auf der Donau aufbricht. Schon zwei Tage später, am 4. März starten mit der A-ROSA BRAVA auch die Reisen auf dem Rhein wieder. Es folgen der Saisonstart der A-ROSA ALVA am 20. März in Portugal und der A-ROSA STELLA am 27. März für das Fahrtgebiet Frankreich. In Vorbereitung auf den Saisonstart sind rund 200 Crew-Mitglieder aus allen Bereichen im Rahmen der A-ROSA Schulungswoche in Köln zusammengekommen. Hier wurden sie intensiv auf die Saison 2024 vorbereitet und in verschiedenen Workshops hinsichtlich der hochgesteckten Qualitätsstandards trainiert. Der Fokus lag hierbei auf einer herausragenden Service- und Produktqualität. So haben die Küchenchefs am Praxistag gemeinsam die Präsentation am Buffet sowie die Zubereitung der A-ROSA Rezepte eingeübt. Die Restaurant- und Bar-Stewards konnten während dieser Zeit die operativen Abläufe sowie die Angebote der Wein- und Barkarte vertiefen und die Barkeeper die beliebtesten Kreationen probeweise zubereiten. Durch die Schulungswoche stellt A-ROSA die einheitliche hohe Premium-Qualität über die gesamte Flotte sicher. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Schulungen war die Reduktion von Food Waste, zu dem A-ROSA Corporate Culinary Training & Sustainability Jörg Schwab unterrichtete.

Dem geänderten Gästeverhalten und dem Wunsch nach noch mehr Individualität und Flexibilität wird in der Saison 2024 durch ein hochwertiges A-ROSA Erlebnis an Bord und der Möglichkeit, exklusive Zusatzleitungen vor Ort hinzubuchen zu können, Rechnung getragen. So dürfen sich die Gäste beispielsweise auf eine exklusive Frühstückskarte mit einem täglich wechselnden Highlight wie Krabben-Rührei, Lachs-Bagles und Eier Benedict freuen oder sich in verschiedenen Workshops und Degustationsveranstaltungen der Thematik rund um das Beizen von Lachs oder der Gewürzkunde annehmen und während eines Weinrundgangs durch das Schiff edle Tropfen verkosten.

Update 23.2.: Die A-ROSA Flussschiff GmbH hat mehr als 50 neue Angebote in den fünf A-ROSA Fahrtgebieten sowie exklusive Vorteile bei Vorabreservierung mehrerer Ausflüge im Angebot. Anfa

ng April werden die A-ROSA ALEA und A-ROSA CLEA offiziell die Flotte erweitern und über die Saison verschiedene Reisen im Fahrtgebiet Rhein/Main/Mosel unternehmen. Aufgrund der Länge von 110 Metern können die beiden Schiffe noch zentralere Liegeplätze als die übrigen A-ROSA Schiffe ohnehin schon nutzen und direkt ins Herz von Häfen wie beispielsweise Straßburg und Trier fahren. Von der Moselstadt Trier aus wird ein neuer Ausflug in die Edelsteinstadt Idar-Oberstein führen und im Anschluss die Möglichkeit bieten, im nahe gelegenen Hermeskeil mehr als 100 Originalflugzeuge der Luftfahrtgeschichte zu bestaunen. Während der Adventszeit wird die A-ROSA ALEA regelmäßig im französischen Straßburg Halt machen. Hier können die Gäste nach einer geführten Tour vorbei an den Highlights der Stadt vollends in den Zauber des ältesten Weihnachtsmarktes Frankreich eintauchen.

Weitere Ergänzungen im A-ROSA Portfolio sind die niederländischen Häfen Vlissingen, Huizen sowie Enkhuizen. Während eines Stadtrundgangs vorbei an den Giebelhäusern Enkhuizens wird Teilnehmenden die reiche Geschichte und das maritime Erbe der Gemeinde nähergebracht. Von Huizen aus ist es nicht weit zum Kasteel-Museum-Sypesteyn. Umgeben von sattgrünen Gärten birgt die historische Fassade des Schlosses im Inneren prunkvolle Säle und Gemächer sowie eine beeindruckende Kunstsammlung.

Entlang der Donau gibt es ebenso einige neue Ausflugserlebnisse im Programm: Bei einem Ausflug zum majestätischen Schloss Gödöllö nahe Budapest können die Gäste die prächtigen Hallen betreten und die Geschichte der Habsburgermonarchie hautnah erfahren. Die einstige Sommerresidenz von Kaiserin Elisabeth von Österreich (Sisi) und ihrem Mann König Franz Joseph I. bietet einen Einblick in königliche Lebenswelten mit opulenter Innenausstattung und weitläufigen Gärten. Ebenso führt eine neue Rundfahrt ab Krems durch die malerische Wachau auf eine unvergessliche Reise durch Zeit und Natur. Nach einem Besuch in Dürnstein mit seiner mittelalterlichen Altstadt und dem blauen Turm kann das imposante Schloss Artstetten, einst Sommerresidenz des österreichischen Erzherzogs Franz Ferdinand, erkundet werden.

Auch auf dem Douro wurde das Ausflugsprogramm erweitert: Die Quinta da Pacheca nahe Régua erwartet die Gäste mit ihrem historischen Weingut, dessen Geschichte bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht. Als eines der renommiertesten Weingüter der Region konzentriert sich die Quinta auf die Herstellung erstklassiger DOC- und Portweine. In kleiner Gruppe kann hier bei einem Picknick die Stille der Natur genossen werden. Ebenfalls kleine Gruppen heißt Gräfin Maria Manuel Cyrne auf ihrem Anwesen im Douro-Tal willkommen. Gemeinsam mit ihrem Ehemann ist sie Ritter des Malteserordens und hat große Freude daran, Besucher nach einem Rundgang durch das Anwesen mit einem persönlich zubereiteten portugiesischen Mittagessen zu verwöhnen.

Nicht zuletzt gibt es auch neue Ausflugshighlights in den französischen Fahrtgebieten von A-ROSA, wie u.a. Exklusivtouren nach Versailles oder in die Ardèche. Gäste der „Rhône Route Classique“ können außerdem per Bus von Mâcon aus die regionstypische Sandsteinarchitektur kennenlernen und ebendiese im urigen Örtchen Oingt hautnah bewundern. Nach einem weiten Blick über das Weinanbaugebiet Beaujolais können dessen berühmte Weine in einem nahen Weinkeller verkostet werden. Geschichts- und Naturbegeisterte an Bord der A-ROSA VIVA haben in dieser Saison die Möglichkeit, dem Château de La Roche-Guyon einen Besuch abzustatten. Das Schloss thront über den Ufern der Seine und bietet mit seinen altehrwürdigen Mauern und dem drei Hektar großen Garten einen faszinierenden An- und Ausblick.

Weiterhin im Programm, und ebenfalls um einige Häfen erweitert, ist der seit der Saison 2023 angebotene Inklusivausflug. Gäste im Premium alles inklusive-Tarif können diesen geführten Stadtrundgang, z.B. in Avignon, Bratislava oder Koblenz, ab einer Reiselänge von sieben Nächten vor Reisebeginn kostenfrei reservieren.

 

Update 17.2.: In der Saison 2024 dürfen sich die Gäste auf vier neue „Wein & Genuss-Reisen“ an Bord der A-ROSA Schiffe freuen. Das neue Konzept stellt vor allem die Weinanbaugebiete und Weingüter entlang der Fahrtgebiete Rhein, Rhône, Seine und Douro in den Vordergrund. An Bord werden lokale Winzer bekannter Weingüter ihre edlen Tropfen in hochwertigen Degustationsveranstaltungen präsentieren und Master-Sommelier Hendrik Thoma oder Sommelière Verena Herzog die Gäste in Punkto Wein zu den servierten Menüs beraten.

Kulinarisch werden die Gäste nach wie vor von A-ROSA Genussbotschafter Oliver Edelmann und seinem Team verwöhnt, die während jeder „Wein & Genuss-Reise“ zwei Pairing- Winzer-Menüs kreieren und somit für neue Geschmackserlebnisse der korrespondierenden Weine sorgen. Darüber hinaus können die Gäste je nach Fahrtgebiet noch ein zusätzliches Crémant- oder Riesling-Menü mit passender Weinbegleitung und -beratung durch Hendrik Thoma oder Verena Herzog hinzubuchen.

Rhône
Die erste „Wein & Genuss-Reise“ der Saison 2024 findet vom 4. bis 11. Mai auf der Rhône statt und führt von Lyon aus nach Mâcon, Arles und Avignon. An Bord der A-ROSA LUNA warten auf die Gäste eine exklusive Crémant-Degustation mit Master-Sommelier Hendrik Thoma, eine Käste-Degustation mit Weinbegleitung und die Winzer des Château La Nerthe aus der Gemeinde Châteauneuf-du-Pape. Die dortigen Weinberge bestehen aus einer zusammenhängenden Fläche von 90 Hektar, auf welchen rote und weiße Rebsorten der bekannten Weine reifen. Zudem werden Vertreter der Winzergemeinschaft „Cave de Tain“ aus Tain l’Hermitage zu Gast sein und einige Weine aus dem nördlichen Rhône-Tal mitbringen.

Seine
Ebenfalls in Frankreich befährt die A-ROSA VIVA vom 13. bis zum 20. Juni die Seine und legt während der dortigen „Wein & Genuss-Reise“ unter anderem in Paris, Rouen, Caudebec-en-Caux und Vernon an. Mit an Bord sind Valeer Verlinden von Jean Faux und die Winzer von Domaine Roc de l’Abbaye, die eine Wein-Degustation anbieten werden. Das Château Jean Faux aus der Bordeaux-Region ist vor allem für den biodynamischen An- und Ausbau bekannt, welcher in der Region recht selten vorkommt, jedoch immer mehr an Bedeutung gewinnt. Das Weingut Roc de l’Abbaye liegt im Zentrum des Dorfes Saint-Satur an der Loire und legt den Fokus auf den Sauvignon Blanc. Die spezielle Bodenformation der Region verleiht den Weinen eine untrüglich rauchige Note – die legendäre Feuersteinnote. Zusätzlich dürfen sich die Gäste auf eine Cidre-Degustation sowie eine Käse- und Austern-Verkostung mit Weinbegleitung freuen.

Rhein
Zur besten Weinlese-Zeit startet die A-ROSA SILVA vom 6. bis 13. Oktober auf dem Rhein zur nächsten „Wein & Genuss-Reise“. Von Köln aus führt die Route auf die Mosel nach Cochem und weiter auf den Rhein nach Koblenz, Nierstein, Rüdesheim, Boppard und Bonn, und somit direkt vorbei an den Weingütern Ebernach in Cochem und Allendorf in Oestrich-Winkel im Rheingau. Der Winzer Heinz Rudolf Zenzen wird sich an Bord selbst die Ehre geben und den Gästen exklusive Weine aus einer der besten Weinregion Deutschlands präsentieren. Das traditionsreiche Weingut Kloster Ebernach liegt inmitten der typischen terrassierten Weinberge entlang der Mosel und betreibt seit über 350 Jahren Weinbau. Bekannt sind vor allem die Riesling-Weine aus dem Steilhang, der Weiß- und Spätburgunder aber auch der süße Cuvée. Während eines zubuchbaren Ausflugs haben die Gäste auch die Möglichkeit, das Weingut Allendorf in Oestrich-Winkel selbst zu besichtigen und den Winzern über die Schulter zu schauen. Dieses ist bereits seit 1773 im Familienbesitz und begeistert Liebhaber des klassischen Rieslings und Spätburgunders.

Douro
Durch das beeindruckende Weinanbaugebiet Alto Douro geht es zur letzten der vier „Wein & Genuss-Reisen“ in der Saison 2024. Vom 23. bis 30. Oktober befährt die A-ROSA ALVA von Porto aus den Douro und legt unter anderem in Barca d’Alva und Pinhão an. Winzer der Weingüter Nieport und Solheiro aus dem Douro-Tal werden gemeinsam mit Master-Sommelier Hendrik Thoma an Bord sein und Fragen rund um die Weine aus der Region und den Anbau beantworten. Zudem wird es Workshops zu den berühmten Pastel de Nata und eine Verkostung eines Vintage-Portweins geben.

Update 25.1.: Im Rahmen der diesjährigen Neujahrstombola an Bord der neun Schiffe auf Rhein und Donau kamen insgesamt 13.745 EUR zusammen. Diese Summe hat A-Rosa dann auf 15.000 Euro erhöht – sodass je 5.000 Euro an den Rostocker Tierschutzverein e.V. und das dazugehörige Tierheim Rostock-Schlage, die Familie Rahe-Stiftung, sowie die Obdachlosenhilfe Rostock gGmbH gingen. In bewährter Tradition hatten die A-Rosa Silvestergäste die Möglichkeit, an der alljährlichen Neujahrstombola teilzunehmen, deren gesamte Einnahmen wohltätigen Projekten zugutekamen. Durch den Kauf eines 5-Euro-Loses eröffneten Teilnehmende sich die Chance, eine A-Rosa Städtereise sowie andere Reisegutscheine und hochwertige Sachpreise zu gewinnen.

Update 15.12.: Die A-ROSA Flussschiff GmbH bietet in den Sommerferien 2024 ein erweitertes Kursangebot für Schwimmkurse an Bord der A-ROSA SENA an. Insgesamt drei verschiedene Schwimmkurse stehen allen Kindern ab 4,5 Jahren mit verschiedenen Lernzielen und Prüfungsmöglichkeiten zur Verfügung. Neu ist, dass – neben dem Seepferdchen-Abzeichen – auch die Auszeichnung mit dem Bronze-Abzeichen möglich ist.

In Zusammenarbeit mit den ausgebildeten Schwimmlehrern der Schwimmschule Wasserlust finden an insgesamt drei Terminen im Sommer 2024 die Kurse während der 7-Nächte-Reise „Rhein Erlebnis Amsterdam & Rotterdam“ an Bord der A-ROSA SENA statt. Am 27. Juli, 3. August und 10. August können die kleinen Gäste erste Schwimmtechniken im großen Pool auf dem Sonnendeck erlernen oder bereits vorhandene Kenntnisse vertiefen. Im Preis von 149,00 Euro je teilnehmendem Kind sind sechs Schwimmeinheiten mit einer Länge von 30 bis 40 Minuten enthalten.

Der je halbstündige Anfänger-Kurs richtet sich an alle Kinder, die noch nie einen Schwimmunterricht besucht haben und vermittelt erste Techniken zum angstfreien Bewegen im Wasser. Dieser Kurs wird zum Ende der Woche mit der Übergabe einer Urkunde abgeschlossen. Der 40-minütige Aufbau-Kurs hingegen setzt bereits einige Erfahrungen voraus und soll die Grundfertigkeiten sowie die Ausdauer verbessern. Dieser Kurs kann dann mit der Seepferdchen-Prüfung abgeschlossen werden. Der ebenfalls 40-minütige Bronze-Schwimmkurs ist für alle Kinder gedacht, die bereits ihr Seepferchen erhalten haben und die Schwimmtechnik, die Ausdauer sowie die vollumfängliche Kenntnis der Baderegeln noch weiter vertiefen möchten. Nach erfolgreicher Teilnahme wird bei diesem Angebot dann am Ende der Reise das Bronze-Abzeichen verliehen. Alle drei Kurse finden einmal an jedem vollen Reisetag statt und werden durch die Schwimmlehrer an Bord geplant sowie in den Tagesablauf eingetaktet.

Die Leistung kann vorab im Reisebüro, Online und im A-ROSA Service-Center hinzugebucht werden. Weitere Informationen unter www.a-rosa.de/schwimmschule.

 

Update 10.12.: Die A-ROSA Flussschiff GmbH zieht nach dem Auslaufen der ersten Super-Frühbucher-Staffelung sowie dem Angebot der inkludierten Reiserücktrittsversicherung bei Buchung einer Reise in der Saison 2024 bis zum 30. November 2023 eine erste Zwischenbilanz. Der Rostocker Kreuzfahrtveranstalter verzeichnet dabei einen starken Buchungseingang für die kommende Saison mit einer seit etwa acht Wochen signifikant steigenden Nachfrage. Hierbei konnten die Vorausbuchungen für das Jahr 2024 im Vergleich zum Vorjahr in jedem Monat gesteigert und im Durchschnitt um fast 50% erhöht werden.  „Seit Anfang Oktober merken wir, dass viele unserer Gäste den Urlaub 2024 in den Fokus nehmen. Auch wenn wir in den letzten Wochen immer noch Restkabinen für die Saison 2023 verkaufen konnten, nehmen die Vorausbuchungen für das kommende Jahr stetig zu. Dabei beobachten wir vor allem einen Trend zurück zur Langfristigkeit der Buchungen. Die Buchungsstände der Saison 2024 übertreffen bereits jetzt in jedem Monat des kommenden Jahres die Buchungen des Vorjahres um einen mindestens zweistelligen Prozentanteil“, erläutert Jörg Eichler, Geschäftsführer der A-ROSA Flussschiff GmbH.  Im Vergleich zu den Vorausbuchungen für die Saison 2023 wurden die langfristigen Buchungen fast verdoppelt. Der Reisemonat Dezember 2024 weist beispielsweise sogar ein Plus von fast 80% auf. Aber auch die Sommermonate Juni bis September erfreuen sich im Durschnitt über 40% Zuwachs gegenüber den Vorausbuchungen aus dem Jahr 2022 für den Sommer 2023.

Update 29.11.: Die A-ROSA Flussschiff GmbH hat zwei neue Reisen unter dem Motto „Fit & Gesund auf Europas Flüssen“ im März und November 2024 aufgelegt. Die jeweils acht Nächte langen Reisen auf der Donau werden von einem Team aus zehn Physiotherapeuten und einem leitenden Arzt begleitet. Neben dem umfangreichen Know-how des Teams profitieren die Gäste von etlichen im Reisepreis bereits inkludierten Leistungen und dürfen sich auf verschiedene Vorträge an Bord sowie tägliche Sprech- und Beratungszeiten freuen. Eine gesunde und aktive Lebensweise rückt immer stärker in den Fokus der Gesellschaft. Daher hat A-ROSA zusammen mit Experten und Profis aus der Medizin eine neue „Fit und Gesund-Reise“ auf der Donau kreiert. Entstanden ist dabei eine Kombination aus den Metropolen Wien, Budapest und Bratislava, der Naturlandschaft Wachau und dem Erlebnis eines personalisierten Gesundheitsprogramms sowie vielfältigen Angeboten an Bord. Diese umfassen, neben Vorträgen für eine gesundheitsfördernde Lebensweise, tägliche Aktivitäten wie eine Rückenschule, Fitness-Workouts, Yoga-Sessions, Qi Gong, Muskelentspannung und Meditations-Einheiten, welche in der Panorama-Lounge im Bug der A-ROSA RIVA stattfinden. Ebenso wie die täglich wechselnden Aktiv-Angebote ist auch ein persönliches Gesundheitspaket im Reisepreis inkludiert. Dieses beinhaltet nicht nur die VollpensionPlus, mit welcher die Gäste ausgewogene und vitalisierende Buffets sowie die Getränke der Barkarte genießen, sondern auch eine persönliche 20-minütige Behandlung an jedem vollen Reisetag. Dies kann eine klassische Massage, eine physiotherapeutische Behandlung, eine Fango-Behandlung oder eine Behandlung nach alternativen Heilverfahren wie Akkupunktur, Osteopathie oder TCM sein. Am zweiten Tag des Besuchs in der ungarischen Hauptstadt Budapest dürfen sich alle Gäste auf einen inkludierten Ausflug in das Szechenyi-Heilbad, das größte seiner Art in Europa, freuen. Das historische Thermalbad wartet mit 18 Becken und umfangreichen Innen- wie Außenbereichen auf. Das warme und klare Wasser kommt aus einer natürlichen Quelle und ist bekannt für seine gesunde und heilende Wirkung.

Die neuen „Fit und Gesund-Reisen“ starten vom 8.bis zum 16.03.2024 und vom 8. bis zum 16.11.2024 jeweils in Engelhartszell (Passau) und führen mit eineinhalbtägigen Stopps nach Wien, Budapest sowie Bratislava und machen Halt in Melk und Krems in der Wachau.

Preisbeispiel: Donau Fit & Gesund ab/bis Engelhartszell (Passau) an Bord der A-ROSA RIVA, 8 Nächte ab € 1.999,00 p.P. (inkl. Frühbucherrabatt),

Update 15.11.: Beim Platin-Partner-Event an Bord der A-ROSA BRAVA auf dem südlichen Rhein wurden die Top-Vertriebspartner von A-ROSA mit dem begehrten Status ausgezeichnet und ihr Engagement um die gemeinsamen Gäste gewürdigt.

Um die Verdienste sowie den Einsatz für die gemeinsamen Gäste entsprechend zu ehren, wurden neben den üblichen verbesserten Vertriebskonditionen zusätzliche Geldpreise in Höhe von insgesamt 67.000 Euro wie folgt verlost:

  • Platz:          € 30.000, –
  • Platz:          € 20.000, –
  • Platz:          € 10.000, –
  • -10. Platz:    jeweils € 1.000, –

Zur Teilnahme am Platin-Partner Super-Special waren alle Agenturen berechtigt, die den neuen Platin-Partner-Status laut Provisionsmodell für das touristische Geschäftsjahr 2022/2023 erreicht haben und den Gesamtumsatz aus dem FIT- sowie Gruppengeschäft im laufenden Geschäftsjahr gegenüber dem touristischen Jahr 2018/2019 steigern konnten. Nach Auswertung dieser Kriterien befanden sich knapp 50 Lose in der Box, aus welchen die zehn Gewinner unter notarieller Aufsicht gezogen wurden. Über die Plätze eins bis drei dürfen sich die Vertriebspartner „Panatlantic Reisen“ aus Hamburg, „ZEIT REISEN“ ebenfalls aus Hamburg und „KöniglichfairReisen Kristina Rackwitz GmbH“ aus Edingen-Neckarhausen freuen. Die jeweils 1.000 Euro der Plätze vier bis zehn gingen an „Kreuzfahrtberater“ aus Ahrensburg, „Euro Lloyd Reisebüro“ aus Sindelfingen, „Reisebüro Josef Klemm“ aus Ebermannstadt, „Kofahl Reisen“ aus Rostock, „Hahn Reisen“ aus Reutlingen, „Urlaubsexperte.de“ aus Düsseldorf und „FIRST Reisebüro Hasta-Reisen“ aus Himmelpforten.

 

Update 9.11.: In zwei Wochen starten die A-ROSA Schiffe auf dem Rhein und der Donau in die Adventszeit 2023. Auf verschiedenen 4- und 5-Nächte-Reisen besuchen die fünf Donau-Schiffe die Weihnachtsmärkte in Wien, Linz und Bratislava. In der österreichischen Hauptstadt warten über 20 Adventsmärkte auf die Gäste. Der wohl populärste ist hierbei der Christkindlmarkt am Rathausplatz, direkt im Herzen der Innenstadt. Ein Besuch des Wiener Eistraums, einem mobilen Eislaufplatz mit einer Fläche von über 9.000m², darf genauso wenig fehlen wie ein Ausflug zum weihnachtlichen Schloss Schönbrunn. Etwas besinnlicher geht es hingegen auf dem Weihnachtsmarkt in der Altstadt von Bratislava zu. Bis zum 23. Dezember sind die mehr als 100 Stände auf dem Hauptplatz zwischen Oper und Burgberg geöffnet.  Auf dem Rhein machen die Weihnachtsmarktreisen unter anderem Halt in Koblenz, Mainz, Rüdesheim, Frankfurt und Straßburg. Ab dem 24. November öffnet der Weihnachtsmarkt in Straßburg, welcher zugleich der älteste Weihnachtsmarkt Frankreichs ist, seine Tore und verwandelt die Innenstadt rund um das Münster in ein Lichtermeer. Echten Winzerglühwein können die Gäste in Rüdesheim im Rheingau genießen. Der Weihnachtsmarkt der Nationen bietet Waren, Spezialitäten und Bräuche aus 16 verschiedenen Nationen von vier Kontinenten und präsentiert in einzigartiger Weise Weihnachtsbrauchtümer aus aller Welt. Mit der A-ROSA SENA geht es in der Vorweihnachtszeit unter anderem in das niederländische Amsterdam. Das dortige Winter Festival bietet unterschiedliche Attraktionen wie beispielsweise das IceVillage am Museumplein, das Amsterdamer Winterparadies oder den Pure Markt Wintermarkt.

Festtagsreisen 2023
Den Heiligen Abend verbringen die A-ROSA Schiffe in diesem Jahr in Amsterdam, Antwerpen, Dürnstein, Melk, Rüdesheim und Wien. Während der verschiedenen 4-, 5- und 7-Nächte-Reisen dürfen sich die Gäste auf beste Unterhaltung von den A-ROSA Gastkünstlern freuen. So wird auf der A-ROSA FLORA ein Charlie Chaplin Imitator mit seinen Gags die Gäste kurzweilig unterhalten. An Bord der A-ROSA BRAVA sorgt eine Sand-Artistik-Show für staunende Gesichter und auf der A-ROSA SENA wird Jeffrey Staten, der sich seit vielen Jahren in die Herzen der A-ROSA Gäste singt, mit seiner unverkennbaren Stimme begeistern. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Neben den verschiedenen Gala-Buffets dürfen sich die Gäste beispielsweise auf frischgebackene Waffeln und einen weihnachtlichen Frühshoppen mit Maroni, Flammkuchen und Glühwein freuen. Der Jahreswechsel 2023/2024 wird ebenfalls an Bord der A-ROSA Schiffe festlich begangen und kann in diesem Jahr in Amsterdam, Frankfurt, Rotterdam und Wien erlebt werden. Auch die glamouröse Silvesterparty wird auf den A-ROSA Schiffen von Gastkünstlern begleitet. Auf der A-ROSA BELLA ist Harry der Zeichner mit seiner Show „Harry zeichnet alles! Die schnellste Show der Welt“ zu Gast. Auf der A-ROSA DONNA begeistert Shanti Noreen mit zeitlosen Klassikern sowie aktuellen Hits und auf der A-ROSA RIVA stellen zwei Ballett-Solisten der renommierten Opernhäuser Wiens die Entstehungsgeschichte des Walzers und die unterschiedlichen Tanzstile der Entwicklungsgeschichte vor. Am ersten Tag des Jahres 2024 findet neben dem Neujahrsbuffet die traditionelle Tombola statt, deren Erlös gemeinnützigen Projekten in der Hansestadt Rostock zugutekommt.

 

Update 27.10.: Die A-ROSA Flussschiff GmbH hat den ersten Platz beim Deutschen Fairness-Preis 2023 in der Kategorie „Kreuzfahrtveranstalter (Flusskreuzfahrten)“ belegt. In dieser Kategorie wurden insgesamt neun Unternehmen getestet und bewertet. Die Auszeichnung wird vom Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) in Kooperation mit dem Nachrichtensender n-tv in 75 Kategorien verliehen. Honoriert werden Unternehmen, die sich im Umgang mit den Verbrauchern nach Kundenmeinung besonders fair verhalten und in ihrer Branche eine führende Position einnehmen. Bewertet werden dabei unter anderem die Kategorien „Preisgestaltung und Zuverlässigkeit der Produkte“, „Vollständigkeit und Verständlichkeit von Produktinformationen“, „Transparenz und Verzicht auf versteckte Kosten“ sowie „Kulanz bei Reklamationen“, in welchen sich das Rostocker Unternehmen laut Kundenaussagen erneut durchsetzen konnte. Eine Bewerbung durch die Unternehmen selbst ist ausgeschlossen. Die Entscheidung für den Deutschen Fairness-Preis 2023 fiel durch rund 73.500 Kundenmeinungen zu mehr als 900 Unternehmen in ganz unterschiedlichen Branchen. Im Rahmen der umfangreichen Verbraucherbefragung konnten die Teilnehmer jeweils ein Unternehmen pro Branche bewerten, zu dem sie in den letzten zwölf Monaten Kontakt hatten oder dessen Produkte sowie Dienstleistungen sie genutzt haben.

Update 7.10.: Mit der A-ROSA ALEA und der A-ROSA CLEA erweitert die A-ROSA Flussschiff GmbH ihre Flotte ab der Saison 2024 auf insgesamt 15 Schiffe. Die beiden Neuzugänge  fahren ab April 2024 auf dem Rhein. Für beide Schiffe gbit es ab sofort einen attraktiven Kennenlern-Bonus von 20 Prozent, der bei Buchung bis zum 30. November zusätzlich zur Super-Frühbucher-Ermäßigung angerechnet wird.

Als erstes Schiff startet die A-ROSA ALEA am 5. April 2024 mit den 7-Nächte-Reisen „Rhein Erlebnis Süd“, welche von Köln aus über Speyer nach Basel, Straßburg, Mainz und entlang der berühmten Loreley-Passage über Koblenz zurück nach Köln führen. Diese wechseln sich ab mit den ebenfalls 7 Nächte langen Reisen „Mosel Romantik“. Entlang üppiger Weinberge, fachwerkgeprägter Winzerstädter und mächtiger Burgen bringt die A-ROSA ALEA ihre Gäste von Köln über Bernkastel-Kues nach Trier und Zell. Zurück geht es über Cochem und Koblenz. Ab Mitte Oktober 2024 bietet die A-ROSA ALEA die Erkundung von Rhein und Mosel in 5 Nächten an.

Zur Tulpenblüte am 7. April 2024 startet die A-ROSA CLEA in die Saison und fährt die ersten Wochen hoch in die Niederlande, wo die Gäste die farbenfrohe Blütenpracht bewundern können. Die Route „Rhein Erlebnis Nord“ führt nach einem Aufenthalt in Willemstad zunächst nach Belgien – erst nach Gent und dann in die Diamantenstadt Antwerpen. Von dort aus geht es weiter nach Amsterdam, Hoorn und Nijmegen, bevor die Reise in Köln wieder endet. Die Nord-Touren wechseln sich ab mit der „Rhein Erlebnis Süd“ sowie der „Mosel Romantik“. Ab Oktober wechselt auch die A-ROSA CLEA in einen 5-Nächte-Rhythmus, bietet ab November aber 4-Nächte-Reisen an.In kurzer Zeit können hier am nördlichen Rhein Rotterdam, Amsterdam und Nijmegen oder beim „Rhein Adventstraum“ Rüdesheim, Mainz, Frankfurt und Koblenz erlebt werden.

Die beiden Schiffe sind mit 110 Metern Länge kürzer als die anderen A-ROSA Schiffe auf dem Rhein und können damit zentral in den Städten anlegen. Sie bieten Raum für 138 bzw. 140 Gäste.

 

Update 30.9.: Wellness gehört zu den wichtigsten Fokusthemen der A-ROSA Flussschiff GmbH. Alle 13 A-ROSA Schiffe verfügen über einen vielseitigen SPA-Bereich – das SPA-ROSA. Erstmals ist es in diesem Herbst und Winter möglich, sich das SPA-ROSA exklusiv zu mieten. So bietet A-ROSA ein „Private SPA“ mit drei Stunden Luxus für sich alleine oder zu zweit an. Inkludiert sind hierbei neben der Sauna- und Whirlpool-Nutzung eine 25-minütige Massage pro Person, ein Fußbad, ein Glas Crémant sowie eine Obstplatte und Canapés. Wer mit den Freundinnen oder der Familie unterwegs ist, kann das SPA-ROSA für einen „Ladies’ SPA“-Abend mieten. Die exklusive Damenrunde erhält hierbei je eine 15-minütige Hand- oder Kopfmassage, eine Gesichtsmaske sowie ein Glas Sekt.

Wer die Herbstzeit noch stärker zur Regeneration nutzen möchte, für den hat A-ROSA erholsame Special- und Eventreisen aufgelegt. Am 4. und 19. November nimmt Mental- und Achtsamkeitstrainerin Fabienne Bill die Gäste fünf Nächte mit auf die Donau und lädt täglich zur Meditation ein. In ihren Workshops beleuchtet sie zudem die Themen Resilienz, Emotionen, Achtsamkeit und Essen. Besonders viel innere Ruhe verspricht der „Auffang-Abend“ zum Nachdenken. Auf die Tagesausflüge nach Wien, Bratislava oder Melk können zudem Reflexionsaufgaben mitgenommen werden.

 

Den Schwerpunkt auf Yoga und Ernährung legt hingegen die erfahrene Gesundheits- & Lifestyle-Coachin Ulrike Homuth. Ab dem 9. und 14. November rollt sie auf der Donau für fünf Nächte die Yoga-Matte aus und zeigt täglich, wie Körper und Geist Kurs auf Entspannung nehmen können. Darüber hinaus weckt Ulrike Homuth mit drei Vorträgen Appetit auf eine ausgewogene Ernährung, auf die richtige Fitness sowie eine bessere Gesundheit.

Update 21.9.: Für die Saison 2024 wird die A-ROSA Flussschiff GmbH ihre Flotte um zwei Schiffe erweitern. Aufgrund der kurzfristigen Übernahme werden die beiden 110 Meter langen Premium-Schiffe ab Anfang April 2024 unter den Namen A-ROSA ALEA und A-ROSA CLEA zunächst auf dem Rhein unterwegs sein. Ab der Saison 2025 wird eines der beiden Schiffe auf die Seine überführt und aus der Innenstadt von Paris aus bis nach Le Havre an den Atlantik fahren. Zeitgleich wird das dort derzeit operierende Schiff A-ROSA VIVA auf den Rhein zurückkehren. 2026 soll das zweite Schiff dann auf der Gironde/Garonne in der französischen Bordeaux-Region eingesetzt werden. Die beiden neuen A-ROSA Schiffe werden auf dem Rhein sowohl in den Norden nach Amsterdam und Rotterdam als auch in den Süden Richtung Basel und Straßburg starten. Zudem fahren sie regelmäßig die beliebte Mosel-Route nach Trier. Buchbar sind die A-ROSA ALEA und die A-ROSA CLEA ab Oktober. Auf den 2009 in den Niederlanden gebauten Schiffen finden bis zu 138 Gäste finden Platz in 16 Quadratmetern Standardkabinen mit französischem Balkon bzw. auf Deck 1 Fenstern sowie den zwei bzw. vier Suiten (24 m2). Des Weiteren bieten die Schiffe jeweils einen Whirlpool sowie einen Fitnessraum und drei verschiedene Lounges inklusive Außenbereich im Bug des Schiffes. Im Restaurant bringt A-ROSA das Erfolgskonzept der A-ROSA ALVA vom Douro (Portugal) auf den Rhein: Die Vor- und Nachspeisen können am Buffet gewählt werden, während die Hauptspeise bequem an den Platz serviert wird.

 

Mit den beiden Neuzugängen erweitert sich die A-ROSA Flotte auf 15 Schiffe. In der Saison 2024 fahren davon sechs auf dem Rhein, fünf auf der Donau, zwei auf der Rhône und je eines auf Seine und Douro

Update 7.9.: Die A-ROSA Flussschiff GmbH  erwartet am Ende der Saison einen neuen Gäste- sowie Umsatzrekord, der das bisherige Rekordjahr 2019 deutlich übertreffen wird. So verzeichnen die A-ROSA Schiffe eine konstant sehr hohe Auslastung und werden am Ende der Saison 2023 so viele Gäste wie noch nie begrüßt haben. „Bereits Ende August konnten wir unser Umsatz-Endergebnis aus der gesamten Saison 2022 um 24 Prozent übertreffen. Aktuell gehen wir davon aus, dass wir dieses Jahr mit einem Zuwachs von mindestens 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr abschließen können. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir zudem bereits festhalten, dass wir 2023 eine Rekordauslastung von weit mehr als 90 Prozent der Kabinenkapazitäten erreichen werden. Somit werden wir am Ende des Jahres den Umsatz und die Kabinenauslastung des bisherigen Rekordjahres 2019 deutlich übertreffen“, erklärt Jörg Eichler, Geschäftsführer der A-ROSA Flussschiff GmbH.

Durch die beliebten Familienreisen und den A-ROSA Kids Club zog es in den Sommermonaten vor allem junge Familien mit ihren Kindern an Bord von A-ROSA. Insgesamt konnten somit bereits fast 1.800 Kinder auf den dreizehn Schiffen begrüßt werden. Bis Jahresende geht das Unternehmen davon aus, den Rekord von 2.500 Kindern im Alter bis 15 Jahre flottenweit zu brechen. Erstmalig fanden im August 2023 an zwei Terminen auf der A-ROSA SENA Schwimmkurse statt. In Kooperation mit der Schwimmschule Wasserlust wurden einmal täglich Anfänger- und Aufbaukurse angeboten, an welchen insgesamt 14 Kinder im Alter von 4 bis 9 Jahre teilnahmen. Fast alle Teilnehmer des Aufbaukurses haben diesen erfolgreich mit einem Schwimmabzeichen abgeschlossen. Somit wurden an Bord der A-ROSA SENA die ersten drei Seepferdchen auf einem Flusskreuzfahrtschiff verliehen.

Wegen der hohen Nachfrage hat die A-ROSA Flussschiff GmbH bereits zu Beginn des Sommers bekanntgegeben, dass zusätzliche Reisen zum Ende der Saison 2023 sowie zum Beginn der Saison 2024 auf Donau und Rhein aufgelegt werden. Die aktuelle Saison wird nun am 31. Januar 2024 enden. Die ersten Reisen der Saison 2024 beginnen dann bereits am 2. März.

 

Update 24.8.: Die A-ROSA Flussschiff GmbH wurde von der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Rostock als einer der besten Ausbildungsbetriebe in der Region ausgezeichnet. Der Titel „TOP-Ausbildungsbetrieb“ wird jährlich an Unternehmen verliehen, die sich mit einem überdurchschnittlichen Berufsausbildungsprogramm engagieren. Für die Auszeichnung als TOP-Ausbildungsbetrieb müssen verschiedene Kriterien aus den Bereichen „Vor der Ausbildung: Berufsorientierung“, „Vorbereitung der Berufsausbildung im Betrieb“, „Während der Ausbildung“ sowie „Chancen & Perspektiven“ erfüllt werden. Hierzu gehören beispielsweise die Durchführung von Informationsveranstaltungen an Schulen und Berufsbildungsmessen, die komfortable und vollständige Einrichtung des Arbeitsplatzes, die Bezuschussung eines ÖPNV-Tickets, das regelmäßige Führen von Feedbackgesprächen und die Übernahmemöglichkeiten nach der bestandenen Abschlussprüfung.

Ausbildung hat bei A-ROSA eine lange Tradition. Schon seit mehreren Jahren werden immer zum 1. August neue Nachwuchstalente im Unternehmen begrüßt. In der dreijährigen Ausbildung bekommen sie in den verschiedenen Abteilungen wie beispielsweise dem Marketing oder dem Sales-Bereich alle wichtigen Inhalte vermittelt. Nach der Ausbildung haben die Azubis die Möglichkeit, ihr Berufsleben in einem innovativen und wachsenden Unternehmen wie A-ROSA zu beginnen. In den vergangenen Jahren hat sich das Unternehmen zudem mehrfach über Bestleistungen in den Berufsabschlüssen freuen dürfen, welche von der IHK zu Rostock im Rahmen der jährlichen Bestenehrung ausgezeichnet werden. Zuletzt wurde die ehemalige A-ROSA Auszubildene Xenia Elwert als beste der Fachrichtung Tourismus  von IHK-Präsident Klaus-Jürgen Strupp geehrt.

Interessierte finden alle Informationen zu aktuellen Ausbildungs- und Jobangeboten bei A-ROSA unter www.a-rosa.de/jobs

 

Update 26.7.: Im Herbst 2023 dürfen sich die Gäste auf exklusive Gourmetreisen an Bord der A-ROSA Schiffe freuen. Mit bekannten Gastköchen und Sommeliers sowie verschiedenen Degustationen, Workshops und Vorträgen lassen die Reisen im September und Oktober keine kulinarischen Wünsche offen. A-ROSA ist es gelungen, in diesem Jahr namenhafte Köche für die exklusiven Reisen an Bord zu holen. So werden Miles Watson und David Görne vom 14. bis zum 21. September auf der Seine die Gäste mit zwei exklusiven Feinschmecker-Menüs verwöhnen. Görne ist Chef im Restaurant „G.a.“ in der Normandie und zudem der erste Deutsche, der in Frankreich einen Stern vom Guide Michelin erkocht hat. Er kennt die Küche Nordfrankreichs wie kein Anderer und wird viele Inspirationen aus dieser in sein Menü einfließen lassen. Im Kontrast dazu steht Miles Watson, der Chefkoch und Food-Designer ist in seiner Heimat Neuseeland und darüber hinaus als kulinarischer Trendsetter bekannt, und wird mit Raffinesse vom anderen Ende der Welt begeistern. Abgerundet wird diese Reise von der Küchenparty „Rock en bateau“, während der die Gäste bei französischer Musik über das Schiff flanieren und landestypische Spezialitäten sowie regionale Winzerweine verkosten können. Zusätzlich präsentieren die Köche und Affineure ihr Handwerk und kommen zu diesem gern ins Gespräch. Für eine exklusive Cidre-Verkostung ist Master-Sommelier Hendrik Thoma an Bord der A-ROSA VIVA zu Gast und wird die Gäste in die Welt der Apfelschaumweine einführen.

Bereits einen Monat später startet die A-ROSA BRAVA im Mittelrheintal zur einer weiteren Gourmetreise. Von Köln aus werden zur Weinlesezeit Rüdesheim, Nierstein, Mainz, Koblenz, Bonn und das französische Straßburg erreicht. Schon die Route zwischen deutschen Weinen und französischen Spezialitäten verspricht einen kulinarischen Hochgenuss für die Gäste. An Bord wird Mario Sauer, der seit über 15 Jahren Chefkoch in der „Hirschgasse“ in Heidelberg ist, ein Menü kreieren. Seine französische Küche, für welche er mit einem Stern des Guide Michelin ausgezeichnet wurde, ist eine aromareiche, moderne und innovative sowie kreative Harmonie. Des Weiteren dürfen sich die Gäste auf die Wildbakers Jörg Schmid und Johannes Hirth freuen. Die beiden erfinden die Tradition des handwerklich gebackenen Brotes neu und interpretieren die Kunst des Backens dabei auf ihre ganz eigene und unverkennbare Art. Während der Gourmetreise werden die Wildbakers ein Menü mit korrespondierendem Brot servieren und die Gäste in einem Workshop in die Vielfalt köstlicher Variationen, knuspriger Weizenspezialitäten, herzhafter Roggenbrote und süßer Kombinationen mitnehmen. Während der Verkostung teilen sie gern ihr Wissen und ihre Erfahrung über traditionelle Backmethoden und hochwertige Zutaten. Neben Master-Sommelier Hendrik Thoma, der während seines Gastauftritts auf dieser Reise eine exklusive Wein-Degustation präsentieren wird, ist auch A-ROSA Genussbotschafter Oliver Edelmann mit an Bord. Er wird während der beiden Reisen zusammen mit seinem Team ebenso ein Menü kreieren.

Auch auf dem Douro in Portugal startet im Oktober 2023 eine Gourmetreise von Porto aus durch das Weinanbaugebiet Alto Douro.

 

Update 2.7.: Die A-ROSA Flussschiff GmbH reagiert auf die gestiegene Nachfrage nach Städtereisen per Schiff und hat zusätzliche Reisen zum Ende der Saison 2023 sowie zum Beginn der Saison 2024 auf Donau und Rhein aufgelegt. Die aktuelle Saison wird nun, statt wie geplant am 11. Januar, am 31. Januar 2024 enden. Die ersten Reisen der Saison 2024 beginnen dann bereits am 29. Februar. Beim Jahresauftakt werden insgesamt fünf der dreizehn A-ROSA Schiffe bis Ende Januar 2024 zu den europäischen Metropolen unterwegs sein. Auf der Donau unternehmen die A-ROSA MIA und die A-ROSA FLORA Vier-Nächte-Reisen und besuchen dabei die österreichische Hauptstadt Wien sowie die slowakische Hauptstadt Bratislava. Auf dem Rhein startet das neuste Flottenmitglied A-ROSA SENA zu Fünf-Nächte-Reisen nach Rotterdam, Amsterdam und Utrecht. Die A-ROSA BRAVA wird im Rahmen einer vier-nächtigen Reise ebenfalls die holländischen Städte anlaufen und die A-ROSA SILVA befährt das Obere Mittelrheintal sowie den Main bis in die Metropole Frankfurt. In der vorzeitig startenden Saison 2024 werden von Ende Februar bis Ende März ähnliche Vier- und Fünf-Nächtereisen in den beiden Fahrtgebieten angeboten.

Die neu aufgelegten Reisen eignen sich für alle Städte- und Wellnessurlauber, die auch im Winter mit einer kurzen Auszeit dem Alltag entfliehen möchten und eventuell sogar noch Resturlaubstage aus dem Jahr 2023 einsetzen müssen. An Bord der A-ROSA Schiffe erwartet die Gäste auch in der kühlen Jahreszeit der bekannte Rundum-Wohlfühlurlaub sowie das einladende SPA-ROSA mit Panoramasaunen, aus welchen die winterliche Flusslandschaft genossen werden kann, und umfangreichen Anwendungen mit Premium-Pflegeprodukten. Die Saison in Frankreich und auf dem Douro wird wie geplant im Herbst 2023 mit der alljährlichen Winterpause beendet. Die A-ROSA LUNA und die A-ROSA STELLA befahren noch bis zum 31. Oktober die Rhône und Saône auf unterschiedlichen Fünf- und Sieben-Nächte-Reisen ab Lyon. Auf der Seine ist die A-ROSA VIVA bis zum 26. Oktober von Paris aus in Richtung Normandie und Atlantikküste unterwegs. Die A-ROSA ALVA begrüßt ihre Gäste auf dem Douro in Portugal sogar noch bis Mitte November und bereist ab Porto das Weinanbaugebiet Alto Douro bis zur spanischen Grenze.

 

 

Update 10.6.: Die A-ROSA Flussschiff GmbH bedankt sich bei allen Gästen, welche sich bereits an Bord für den nächsten Urlaub auf einem der dreizehn A-ROSA Schiffe entscheiden, mit weiterentwickelten und attraktiven Buchungsvorteilen. Insgesamt können die Gäste mit dem neuen Bonus bis zu 300 € pro Person zusätzlich auf die nächste Reise sparen. Als besonderer Vorteil gilt dieses exklusive Angebot über einen Zeitraum von bis zu vier Wochen nach Reise-Ende und ist selbstverständlich auch im Reisebüro buchbar.

Staffelung des Treue-Bonus nach Reisedauer der neugebuchten Reise:

1-5 Nächte     =   100,00 € p.P.

6-8 Nächte     =   200,00 € p.P.

9-18 Nächte   =   300,00 € p.P.

Beraten werden die Gäste an Bord vom neuen Guest-Relations-Management, welches seit der Saison 2023 auf allen A-ROSA Schiffen eingesetzt wird. Das Team besteht unter anderem aus dem Hotel Manager, dem Ausflugsexperten sowie der Front-Desk-Crew, die mit noch mehr Service den ein oder anderen Ausflugs- und Geheimtipp für exklusive Erkundungen an Land geben, auf Wunsch Transfers und Eintritts- sowie Konzertkarten bestellen und sich um die kleinen und großen Anliegen der Gäste an Bord kümmern. Ebenso übernimmt das Guest-Relations-Management die Beratung für den nächsten A-ROSA Urlaub direkt an Bord und bucht unkompliziert eine neue Reise. Diese wird dabei automatisch dem Reisebüro zugeordnet, über das auch die aktuelle Reise gebucht wurde. Der Treue-Bonus wird direkt in der Buchung hinterlegt und reduziert den Reisepreis um den entsprechenden Betrag je Reiselänge.

 

Update 29.4.: Die an Bord der A-ROSA Schiffe für geführte Fahrradausflüge vorhandenen E-Bikes können ab der Saison 2023 von den Gästen für individuelle Erlebnisse in Europas Städten ausgeliehen werden. Die Fahrräder, welche über einen unterstützenden Elektromotor verfügen, stehen pro Reise in definierten Zeitslots – immer dann, wenn keine von A-ROSA angebotenen Ausflüge mit den E-Bikes stattfinden – für eigene Erkundungen zur Verfügung. Die Crew an Bord der Schiffe reserviert für die Gäste die Ausleihzeiten, wartet die E-Bikes fachgerecht, beantwortet Fragen rund um die Technik und gibt den ein oder anderen Tipp für den schnellsten und sichersten Weg zur nächsten Sehenswürdigkeit. Zu jedem Verleih gehören auch ein Helm sowie ein Fahrradschloss.In der Saison 2023 bietet A-ROSA mehr als 50 unterschiedliche geführte E-Bike-Ausflüge an. Während der drei- bis vier-stündigen Touren erfahren die Gäste wissenswerte Informationen zu entlang der Route gelegenen Sehenswürdigkeiten und erkunden nicht nur die europäischen Metropolen, sondern auch Naturhighlights außerhalb der Stadtzentren.

Neu ist in dieser Saison eine Radtour von Lahnstein entlang des Rheins, welche vorbei an der Mündung der Lahn, durch die Stadt aus der Römerzeit und zur Burg Lahneck führt. Immer im Blick: die Landschaft des oberen Mittelrheintals. Neben Touren durch Städte am nördlichen Rhein wie Amsterdam und Antwerpen führen die A-ROSA E-Bike-Ausflüge auch durch das beschauliche Rüdesheim, entlang der Weinberge an der Mosel und von Hoorn aus an das Markermeer. Auf der Donau werden unter anderem die Donauinsel und der Prater in Wien sowie in Budapest das Stadtzentrum und die Margaretheninsel besucht. Ein weiterer Ausflug führt die Gäste immer in Sichtweite des Flusses durch die Wachau. Die Stadt der Liebe, Paris, kann ebenso auf zwei Rädern erkundet werden wie die Normandie oder der Garten von Claude Monet in Giverny. Im Süden Frankreichs führen die Touren mit den Elektrofahrrädern in die Ardeche und Camargue sowie durch die Papst-Stadt Avignon. In Zusammenarbeit mit dem Radreiseveranstalter terranova bietet A-ROSA exklusive Fahrradpakete, welche an insgesamt 38 Reiseterminen in der Saison 2023 stattfinden. Die Pakete umfassen dabei ganztägige Ausflüge mit einem E-Bike sowie einem ortskundigen Reiseleiter, der die Highlights der Region kennt. Die Touren führen zumeist entlang der Reiseroute und werden von einem Kleinbus mit Fahrradanhänger begleitet, welcher auch eine Mitfahrmöglichkeit bietet. Bereits im Paket enthalten sind Picknick- und Getränkepausen sowie Eintrittsgelder für Sehenswürdigkeiten während des Ausfluges. Je nach Route werden lokale Winzer an der Mosel, in Châteauneuf-du-Pape und eine Portweinbodega mit anschließenden Degustationen besucht. Die Fahrradpakete sind auf Fünf- und Sieben-Nächte-Reisen in allen Fahrtgebieten buchbar.

 

Update 14.3.: Die A-ROSA Flussschiff GmbH bietet in diesem Sommer an Bord der A-ROSA SENA als erster Flussreiseveranstalter eine Schwimmschule mit verschiedenen Kursangeboten für alle Kinder zwischen 4,5 und 7 Jahren an. In Zusammenarbeit mit ausgebildeten Schwimmlehrern der Schwimmschule Wasserlust kann im Sommerurlaub sogar das Seepferdchen als erstes Schwimmabzeichen erworben werden. Die Schwimmkurse finden in diesen Sommerferien auf der 7 Nächte-Reise „Rhein Erlebnis Amsterdam & Rotterdam“ ab 05. August sowie ab 12. August statt. Ein Anfänger-Kurs richtet sich an alle Kinder, die noch nie einen Schwimmunterricht besucht haben, und vermittelt erste Techniken zum angstfreien Bewegen im Wasser. Der Aufbau-Kurs hingegen setzt bereits einige Erfahrungen voraus und soll die Schwimmtechnik sowie die Ausdauer verbessern. Dieser zweite Kurs kann dann sogar mit der Seepferdchen-Prüfung abgeschlossen werden. Beide Angebote finden im großen Pool auf dem Sonnendeck statt, neben welchem sich auch ein Flachwasserbecken für Kleinkinder befindet. Die Schwimmkurse können vorab im Reisebüro, Online und im A-ROSA Service-Center hinzugebucht werden. Weitere Informationen unter www.a-rosa.de/schwimmschule.

Die A-ROSA SENA bietet als erstes Flussschiff neben großen Familienkabinen, welche Platz für bis zu fünf Personen bieten, einen stationären Kids Club, die „Schatzinsel“. Für diesen wurden zwei zusätzliche Crew-Mitglieder zur Betreuung angeheuert, welche zum Teil über eine erzieherische Ausbildung verfügen und die gesamte Saison über die kleinen Gäste mit dreimal täglich Programm begrüßen.

Familienreisen mit A-ROSA

An Bord von A-ROSA sind Eltern und Großeltern mit ihren Kindern willkommen – diese reisen in Begleitung von Erziehungsberechtigten auf Deck 1 sogar kostenlos in der Kabine mit. Eine Familienreise mit A-ROSA bietet darüber hinaus auf allen Schiffen einen eigenen Kids Club mit abwechslungsreichem Spiel- und Kreativprogramm. Nach den zahlreichen Familienausflügen, welche beispielsweise in das Disneyland Paris und den Freizeitpark in Efteling führen, die Entstehung eines Buches in Mainz erklären oder die Geschichte Wiens als Detektiv erlebbar machen, finden die kleinen Gäste dann ihre Lieblingsgerichte am eigenen Kids Buffet wieder.

Der Kids Club findet in den Ferienzeiten auf mindestens einem Familienschiff je Fahrtgebiet und unabhängig einer Mindestteilnehmerzahl statt. Da sich die Familienreisen immer größer Beliebtheit erfreuen, hat sich die A-ROSA Flussschiff GmbH dazu entschieden, den Kids Club ab der Saison 2023 auf alle Schiffe und Reisen auszuweiten, sobald mehr als zehn Kinder auf der entsprechenden Abfahrt gebucht sind.

Familienschiffe in der Saison 2023:

Donau – A-ROSA BELLA, A-ROSA MIA, A-ROSA FLORA

Rhein/Main/Mosel – A-ROSA BRAVA, A-ROSA SILVA, A-ROSA SENA

Rhône/Saône – A-ROSA LUNA

Seine – A-ROSA VIVA

Preisbeispiel:

Rhein Erlebnis Amsterdam & Rotterdam an Bord der A-ROSA SENA ab/bis Köln

7 Nächte ab € 3.198,00* für eine 4-köpfige Familie in der Familienkabine auf Deck 1

Abfahrten: April – November 2023

 

Update 7.3.: Alle Städte- und Naturreisen der dreizehn A-ROSA Schiffe in der Saison 2024 sind ab sofort  buchbar. Auf mehr als 50 verschiedenen Routen werden die beliebtesten europäischen Städte wie Amsterdam, Budapest, Wien und Paris sowie atemberaubende Landschaften wie die Wachau oder das Mittelrheintal befahren.  Neu in der Saison 2024 sind vor allem erweiterte Panoramafahrten, welche sich die A-ROSA Gäste gewünscht haben. Die 7 Nächte-Reisen der A-ROSA SENA, welche die Metropolen Amsterdam und Rotterdam ansteuert um einen Törn auf dem Markermeer sowie einen Overnight-Aufenthalt im belgischen Antwerpen ergänzt. Zwei neue Routen bilden den Kontrast zu dem Städtetrip und damit noch mehr Entschleunigung: A-ROSA AQUA und A-ROSA BRAVA laden ab 2024 ein zur „Rhein Erlebnis Ijsselmeer“, welche Huizen, Enkhuizen, Hoorn und Arnhem besucht. Abgerundet wird die Reise durch ausgedehnte Panoramafahrten auf dem Ijssel- und Markermeer. Ebenfalls für eine Kombination aus Entschleunigung und Metropole sorgt die neue Reise „Rhein Erlebnis Niederlande und Belgien“, welche die Schelde-Region befährt und unter anderem in der belgischen Hauptstadt Brüssel und in Vlissingen, im Mündungsgebiet der Schelde in den Ärmelkanal, anlegt.

Noch mehr Premium mit der A-ROSA APP

Bereits in die zweite Saison wird der um viele Bestandteile erweiterte PREMIUM alles inklusive-Tarif 2024 gehen und auch nach seiner Einführung fortlaufend um neue Inhalte ergänzt. Im Vordergrund stehen noch mehr Individualität, Flexibilität und Lokalität. In diesem Zuge wird auch die eigene A-ROSA APP stetig um weitere Funktionen ergänzt. Bereits zur ITB werden in die Reise-App die informativen Streckendurchsagen während der Fahrt integriert, die damit auch in Ruhebereichen wie auf der Kabine verfügbar sind. Die Anwendung informiert den Gast über ein vorbeiziehendes Highlight am Ufer, der sich über die App weitere Informationen zu diesem anhören kann. Des Weiteren stehen über die Applikation interaktive Rundgänge in ausgewählten Städten zur Verfügung. Die Touren können individuell gestartet und nach den eigenen Bedürfnissen erlebt werden. Die Routen führen an wichtigen Sehenswürdigkeiten vorbei und bieten umfangreiche Informationen, welche über das Smartphone abgerufen werden können. Die A-ROSA APP, welche unter anderem die Getränkebestellung und das Tagesprogramm beinhaltet, ist für alle Gäste kostenfrei nutzbar und ist sowohl für iOS- wie Android-Geräten verfügbar

Preisbeispiel:

Rhein Erlebnis Ijsselmeer oder Rhein Erlebnis Niederlande & Belgien ab/bis Köln

7 Nächte ab € 2.598,00 p.P.*

Abfahrten: April – Oktober 2024

* Tarif PREMIUM alles inklusive inkl. € 200,00 Super-Frühbucher-Ermäßigung bei Buchung bis 30.11.2023 auf Basis der Doppelbelegung

 

Update 14.2.: In der Saison 2023 bietet der erweiterte PREMIUM-Tarif den Gästen auf den A-ROSA Schiffen noch mehr Individualität und Flexibilitä . Einer der neuen Bestandteile ist ein inkludierter Ausflug mit einem kulinarischen Abenderlebnis an Bord, welches die bereiste Destination mit allen Sinnen erlebbar macht. Um die angelaufenen Städte noch intensiver zu erkunden, haben alle Gäste auf Reisen ab einer Länge von 7 Nächten die Möglichkeit, an einem Ausflug teilzunehmen, welcher bereits im Reisepreis inkludiert ist. Bei den Ausflügen handelt es sich um geführte Stadtrundgänge durch beispielsweise die slowakische Hauptstadt Bratislava, das futuristische Linz oder die Papststadt Avignon. Im Fahrtgebiet Rhein können die Gäste zusammen mit einem Guide Koblenz, Hoorn, Dordrecht oder Bernkastel-Kues entdecken und auf der Seine auf den Spuren von Richard Löwenherz in Les Andelys wandeln. Während der inkludierten Ausflüge steht das Erlebnis des jeweiligen Ortes und Landes im Vordergrund. Wissenswertes über die Menschen, das Leben und die Geschichte vor Ort wird auf den kurzweiligen Touren vermittelt, welche Dank zentraler Liegeplätze zumeist schon im Stadtzentrum starten. Abgerundet wird der Ausflug durch ein kulinarisches Abenderlebnis an Bord, das ebenfalls ganz im Zeichen der Region steht. Beginnend mit einer Apero-Veranstaltung und einem Flying Buffet in der A-ROSA Lounge, dürfen sich alle Gäste im Anschluss auf ein Feinschmecker-Buffets mit hochwertigen Produkten aus der Region und vielen lokalen Spezialitäten freuen. Auf dem Douro in Portugal bereichert seit jeher ein inkludierter Ausflug das Programm. Von Pinhão aus führt dieser entlang der Weinberge des Anbaugebiets Alto Douro zu einem Weingut. Nach einer kurzen Besichtigung wird ein traditionelles, portugiesisches Menü serviert, welches sonst den Erntehelfern am Ende der Ernte zum Dank gereicht wird. Abgerundet wird der Ausflug von portugiesischer Musik, welche die Kultur des Landes erlebbar macht.

Das gesamte Ausflugsprogramm sowie die inkludierten Stadtrundgänge können online unter www.a-rosa.de/ausfluege eingesehen werden.

Update 8.2.: Die A-ROSA Flussschiff GmbH hat  insgesamt 10.515 Euro an drei soziale Projekte in Rostock und Umgebung gespendet. Zu gleichen Teilen von je 3.505 Euro durften sich die Familie Rahe-Stiftung, die Obdachlosenhilfe Rostock gGmbH, welche sich um Unterkünfte, Sozialbetreuung und Pflege von bedürftigen Menschen kümmert sowie den sich für Tiernothilfe und Tierschutz engagierenden Rostocker Tierschutzverein e.V. und das dazugehörige Tierheim Rostock-Schlage freuen. Den Spendenscheck für die Familie Rahe-Stiftung überreichte A-ROSA Geschäftsführer Jörg Eichler an Manuela Balan, Vorstandsmitglied der Stiftung und die Stipendiatin Oksana Goretska in der Hochschule für Musik und Theater Rostock (HMT) höchstpersönlich. „Als Kunst- und insbesondere Musikliebhaber ist es Horst Rahe und seiner Familie eine Herzensangelegenheit, junge Talente zu fördern. Wir freuen uns sehr, dass das Engagement gesehen und vor allem gewürdigt wird. Denn auch für die Unterstützung der jungen Künstler ist die Stiftung auf Spenden wie diese angewiesen“, freut sich Manuela Balan. Horst Rahe gründete die Stiftung, die hochbegabte Studierende der HMT fördert, 1999. Zu den bekanntesten Stipendiaten gehören unter anderem Sologeigerin Baiba Skride und Albena Danailova, welche heute Konzertmeisterin bei den Wiener Philharmonikern ist. Aus guter Tradition konnten die Gäste der Silvesterreisen an der A-ROSA Neujahrstombola teilnehmen, von welcher die gesamten Erlöse gespendet wurden. Mit einem Los zum Preis von 5 Euro erschlossen sie sich Chancen auf den Gewinn einer A-ROSA Städtereise sowie anderer Reisegutscheine und hochwertiger Sachpreise.

Update 29.1.: Am 20. März starten die A-ROSA Schiffe in die neue Saison und bringen damit den erweiterten Premium alles-inklusive Tarif auf Donau, Rhein, Rhône, Seine und Douro. An Bord und an Land werden für die Gäste noch mehr inkludierte Leistungen, mehr Individualität, Service, Kulinarik und Lokalität geboten. Ab dem 4. April werden alle 13 Schiffe im Einsatz sein und den Gästen an Bord sowie an Land ein rundum intensiveres Reiseerlebnis bieten.

Bis Anfang April wird die Flotte 5-Nächte Reisen fahren. Alle März-Abfahrten auf Rhein, Donau und Rhône bieten als neu-konzipierte Special- und Eventreisen ein besonderes Programm mit Workshops und Vorträgen zu Wellbeing-, Lifestyle- oder kreativen Themen. Mit Aprilbeginn starten neben den 7-Nächtern auch die ersten längeren Reisen. So nimmt die A-ROSA FLORA ab 10. April Kurs Richtung Donau Delta und fährt von Passau (Engelhartszell) bis ans Schwarze Meer. Dank einer Verlängerung um zwei Nächte wird die Donau Delta-Reise mit 18 Nächten die längste Kreuzfahrt der Geschichte von A-ROSA sein. Ebenfalls verlängert, von 12 auf 14 Nächte, wurde die Donau Katarakten-Reise – hier findet die erste Abfahrt am 21. Mai statt. Den Gästen wird dank der längeren Reisedauer mehr Erlebniszeit in vielseitigen Metropolen wie Belgrad, Budapest, Bratislava und Wien geboten. Oft bietet ein Aufenthalt über Nacht die Möglichkeit, die geschichtsträchtigen Hauptstädte auch in abendlicher Stimmung kennenzulernen. Ab dem 29. April gibt es zudem die Möglichkeit, die Rhône auf einer 14-Nächte-Reise intensiv zu erkunden und dabei Städte wie Lyon, Avignon und Arles sowie die südfranzösische Landschaft, Kultur und Kulinarik zu entdecken.

Zusätzlich zum gesteigerten Reiseerlebnis an Land wird das Unterhaltungsprogramm an Bord aufgestockt. Bereits ab 5-Nächte-Reisen wird es ein abendliches Konzert geben, ab 7 Nächten werden mindestens zwei Gastkünstler die Reise begleiten.  Durch eine Ausweitung des Kids Clubs über die Familienreisen hinaus auf jede Reise, bei der mindestens zehn Kinder an Bord sind, sowie den stationären Kids Club auf der A-ROSA SENA, festigt das Unternehmen seinen Status als einziger Anbieter der Branche, der sein Angebot auch auf Mehrgenerationen-Urlauber ausrichtet. Ein starker Fokus auf Wellbeing, umgesetzt durch ein erweitertes SPA- und Fitnessangebot sowie neue aktive Ausflüge und ausleihbare Fahrräder, zählen ebenfalls zu den Mehrwerten der Neuausrichtung von A-ROSA.

 

Update 23.1.: Die A-ROSA Flussschiff GmbH startet im März 2023 mit einer erweiterten PREMIUM-Strategie in die neue Saison. Mehr Individualität, Flexibilität und Lokalität sorgen dann für ein noch intensiveres Reiseerlebnis. Das Unternehmen lädt in den kommenden Wochen alle Interessierten ein, das neue A-ROSA Gefühl selbst kennenzulernen und berät gern zum Traumurlaub 2023. Auf insgesamt sechs verschiedenen Messen in Nord- und Süddeutschland sowie der Schweiz und Österreich ist die Reederei vertreten. Die A-ROSA Experten freuen sich, über aktuelle Angebote, die Neuerungen in der Saison 2023 und nicht zuletzt über das E-Motion Ship, die A-ROSA SENA, zu informieren. Die Städtereisen führen in diesem Jahr zu den Metropolen entlang der Donau oder des nördlichen Rheins und passieren beeindruckende Naturlandschaften im Douro-Tal, in Südfrankreich oder auf der Seine. Zahlreiche Special- & Eventreisen zu den Themen Wellbeing, Kunst und Kultur sowie Kreativität sorgen für eine belebte Nebensaison. Abgerundet wird das Programm der A-ROSA Flussschiff GmbH von zahlreichen Familienreisen und dem eigenen Kids Club.

Hier ist die A-ROSA Crew vor Ort:

  • 02.02. – 05.02.2023 FESPO Zürich Halle 1 / Stand 1.044
  • 08.02. – 13.02.2023 oohh! FreizeitWelt Hamburg Halle B7 / Stand B7.601
  • 22.02. – 26.02.2023 f.re.e München Halle A5 / Stand A5.331
  • 16.03. – 19.03.2023 Ferienmesse Wien Stand C-0821
  • 25.04. – 26.04.2023 RDA Köln

Update 13.1.23: Im Zuge der Weiterentwicklung des PREMIUM alles inklusive-Tarifs setzt die A-ROSA Flussschiff GmbH ihre Entertainment-Offensive fort. Nach erfolgreichen Probeläufen im Herbst 2022 werden die neuen Special- und Eventreisen das Angebot des Rostocker Unternehmens in der Saison 2023 bereichern. Fokussiert werden dabei die Themen Wellbeing sowie Kunst und Kultur. Die Reisen finden im März und November auf Rhein, Donau und Rhône statt und bieten das zusätzliche Erlebnis zum regulären Reisepreis.

Wellbeing ist einer der zentralen Punkte im Urlaub mit A-ROSA. Diesem immer bedeutsameren Thema widmen sich gleich zwei Profis. Gesundheitscoach Ulrike Homuth bietet täglich Yoga-Sessions an und referiert in Vorträgen zu den Themen Fitness, Ernährung und Gesundheit. Mindfulness-Trainerin Fabienne Bill vermittelt das nötige Knowhow für Meditations- und Atemübungen. Dabei gehören auch Reflexionsaufgaben für den Landgang zum täglichen Programm. Zusätzlich finden individuelle Coachingtermine mit der Expertin zu Themen wie Resilienz, Emotionen und Achtsamkeit im Alltag statt.

Royals und Society stehen auch bei A-ROSA im Mittelpunkt. RTL-Adelsexperte Michael Begasse kennen viele aus dem Fernsehen und er kennt die Royals hautnah. Unterwegs auf dem Rhein bringt Begasse den Gästen die niederländische Königsfamilie und auf der Donau „Sissi & Diana“ näher. Die Stars außerhalb der Adelsfamilien kennt wiederum Gala-Chefredakteurin Hendrikje Kopp. Die Journalistin taucht in die Welt der Prominenten ein und plaudert aus dem Nähkästchen. Unterwegs auf der Rhône wird ein weiterer Schwerpunkt auf den Filmfestspielen in Cannes liegen.

Kreativ unterwegs. Illustratorin Tanya Meyer bietet verschiedene Workshops und ermöglicht den Gästen, eine ganz persönliche Urlaubserinnerung, z.B. eine bemalte Tasche oder Aquarell-Postkarte, zu kreieren. Die kreativen Kurse sind dabei sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Die Fotografinnen und Bloggerinnen Laura Schneider und Lisa Stelzel sorgen auf dem Rhein und der Donau für das perfekte Urlaubsfoto. In theoretischen, wie praktischen Einheiten vermitteln sie die Grundlagen zur Bildgestaltung und -bearbeitung. Während begleiteten Ausflügen kann das neu gewonnene Wissen dann sofort umgesetzt werden. Vor allem die Metropole Wien spielt hier eine besondere Rolle, da die dort wohnende Lisa Stelzel die besten Fotospots der Stadt kennt, wie keine Zweite.

Songs und Stories gilt es während der Reisen, welche in Kooperation mit SofaConcerts angeboten werden, zu erleben. An zwei Abenden dieser Touren treten talentierte SofaConcerts-Künstler auf. Das Besondere daran ist, dass man die Künstler und ihre Musik hautnah erleben kann. Neben ausgewählten Covern haben sie auch viele eigene Songs und Geschichten im Gepäck. Auf dem Rhein präsentieren von Van Deyk und Laura Luppino sowie Marvin Scondo und Noam Bar ihre Lieblings-Hits. Auf der Rhône singen die Kingtwiins und ein geheimer Special Guest. Bekannt sind die SofaConcerts-Talente u.a. von The Voice of Germany, Festivals und anderen musikalischen Events. Ihr Sound reicht von romantischem Pop über uptempo Soul bis hin zu bewegendem RnB.

Die A-ROSA Flussschiff GmbH startet in die Saison 2023 mit einer strategischen Neuausrichtung, die vor allem eine umfangreiche Erweiterung des PREMIUM alles inklusive-Tarifes beinhaltet. Das Reiseerlebnis wird durch noch mehr Service, Individualität und Flexibilität perfektioniert. Eine zentrale Rolle spielt hierbei auch das Bordprogramm und somit das Entertainment, welches durch exklusive Vorträge, spannende Special- und Eventreisen und lokale Künstler erweitert wird. Alle Reisen sind auf Deutsch und Englisch erlebbar.

Alle A-ROSA Specialreisen 2023 auf einen Blick und zum Buchen gibt es hier: Buchen
www.a-rosa.de/specials.

Update 2.12.: Die Nachhaltigkeitsabteilung der A-ROSA Flussschiff GmbH unter Leitung von Sustainability Managerin Sandra Wendland erarbeitet gemeinsam mit Wissenschaftlern eine noch umweltfreundlichere Ausrichtung der Reederei. Erstes großes Projekt des Teams ist die Entwicklung einer ganzheitlichen und langfristigen Nachhaltigkeitsstrategie für das Unternehmen. Dies erfolgt in Zusammenarbeit mit den Expertinnen und Experten des Fraunhofer Instituts für System- und Innovationsforschung ISI sowie dem Lehrstuhl Innovations- und TechnologieManagement des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Das seit einem halben Jahr laufende Projekt teilt sich in drei Arbeitspakete. Zunächst findet eine umfassende Aufnahme des Ist-Standes von A-ROSA statt. Methoden wie Stakeholder- und Umfeldanalysen erforderten tiefgehende Interviews mit externen und internen Interessenvertretern sowie intensive Literaturrecherchen. Momentan laufen die Berechnungen zum Nachhaltigkeitsfußabdruck von A-ROSA, welcher vor allem Umweltaspekte des Unternehmens betrachtet, auf Hochtouren. Für eine ganzheitliche nachhaltige Zukunft sind jedoch auch die soziale und wirtschaftliche Ebene von enormer Bedeutung. Zusätzlich zu bereits bekannten Erkenntnissen wird deswegen derzeit eine interne Mitarbeitendenbefragung, sowohl an Land als auch an Bord, durchgeführt. Sobald alle notwendigen Ergebnisse vorliegen, wird die „Steuerungsgruppe Nachhaltigkeit“ von A-ROSA gemeinsam mit den wissenschaftlichen Partnern aus Karlsruhe eine sogenannte Roadmap, das heißt einen konkreten Fahrplan, für die nachhaltige Zukunft des Unternehmens entwickeln. Diese Roadmap soll zunächst bis 2030 laufen und klar definierte Ziele sowie Maßnahmen, um diese zu erreichen, festlegen. „Die entwickelte Nachhaltigkeitsstrategie muss transparent sowie zukunftssicher sein. Somit sind der regelmäßige Austausch und das klare Verständnis unseres Produktes bei diesem Projekt besonders wichtig“, erklärt Sustainability Managerin Sandra Wendland. A-ROSA plant, die Ergebnisse der Roadmap 2023 vorzustellen. Um sicherzugehen, dass die entwickelte Nachhaltigkeitsstrategie erfolgreich ist, wird deren Umsetzung mithilfe eines Management-Tools ausführlich begleitet. Beim Monitoring wird A-ROSA weiterhin durch das Fraunhofer ISI und KIT unterstützt. Das nun veröffentlichte Video veranschaulicht dieses umfangreiche Nachhaltigkeitsprojekt von A-ROSA ausführlich und verständlich. Die externen Projektpartner erklären Methodik sowie Hintergrund der Arbeitspakete.

Weitere Informationen zum Projekt hier: www.a-rosa.de/nachhaltigkeit

 

Update 11.11.: Bei Buchung einer A-ROSA Reise im Tarif „Premium alles inklusive“ für die nächste Saison ist noch bis zum 30. November 2022 die Reise-Rücktrittsversicherung im Reisepreis inkludiert. Zudem kann auch jetzt schon mit Sicherheit der Urlaub für das nächste Jahr gebucht werden, weil im Premium-Tarif der Reisetermin bis 30 Tage vor Abfahrt kostenfrei umgebucht werden kann – unabhängig vom Buchungszeitpunkt. „Für uns ist es besonders wichtig, dass unsere Gäste schon jetzt mit einem guten Gefühl und Planungssicherheit ihren Urlaub für das nächste Jahr buchen können. Somit können sie – besonders in den aktuellen Zeiten – Vorfreude auf ein schönes Reiseerlebnis entwickeln“, erläutert Marius Griego, Director Sales der A-ROSA Flussschiff GmbH. „Zudem können Reisen in der Saison 2023 derzeit mit attraktiven Frühbucher-Vorteilen gebucht werden.“ Durch die inkludierte Reise-Rücktrittsversicherung profitieren die Gäste auch von der Möglichkeit, für einen geringen Aufpreis den A-ROSA Flusskreuzfahrtenschutz mit Reiseabbruch-, Kranken-, Notfall- und Gepäckversicherung oder den Corona-Schutz hinzuzubuchen.

Weitere Informationen sind unter www.a-rosa.de/sicherheit zu finden.

 

Update 25.10.: Der Halloweenabend am 31. Oktober wird an Bord der A-ROSA Schiffe mit einem großen A-ROSA United Event gefeiert. Die Gäste erwarten unterschiedliche Highlights wie eine Halloweenparty mit gruseligen Verkleidungen der A-ROSA Crew, gemeinsamen Spielen sowie vielen Kürbissen mit unterschiedlichen Gesichtern. Beim so genannten „Fruit Carving“ können alle Interessierten zuschauen oder diese künstlerische Technik von der Crew gezeigt bekommen und die Schnitzereien selbst mitgestalten. Die Gäste dürfen sich am Halloween-Abend auf ein hochwertiges Live-Entertainment und Auftritte von Gastkünstlern freuen. Um 22.00 Uhr wird auf allen Schiffen gleichzeitig zum aus der Rocky Horror Picture Show bekannten Stück „Time Wrap“ gesungen und getanzt. Und auch mit einem besonderen Buchungsspecial wird das Halloweenfest in diesem Jahr bei A-ROSA gefeiert. In der Zeit vom 22.10. bis zum 31.10.2022 sichern sich die Gäste zwei Themen- und Eventreisen im November 2022 zu Sonderkonditionen. Passend zum erweiterten Entertainmentkonzept am Halloweenabend wurden die besonderen Themenreisen „Secret-Event Cruise“ ab dem 04.11.2022 und die „Rich & Famous“-Reise ab dem 09.11.2022 ausgewählt. Während der ersten Reise dürfen sich die Gäste über inkludierte Konzertkarten für die „Schlagernacht des Jahres 2022“ am 05. November in Wien und auf Künstler wie Semino Rossi, Ben Zucker und Nick P. freuen. Unter dem Thema „Rich & Famous“ wird GALA-Chefreporterin Hendrikje Kopp an Bord aus dem Leben der Stars und Sternchen dieser Welt berichten. Buchbar sind die Angebote im Reisebüro, im
A-ROSA Service-Center oder online unter www.a-rosa.de/halloween

 

Update 17.10.: Pünktlich zum 1. Advent starten die beliebten A-ROSA Weihnachtsmarkttouren auf Rhein und Donau. Während der 4- oder 5-Nächte-Reisen erleben die Gäste unter anderem die Weihnachtsmärkte in Mainz, Straßburg, Wien und Linz. Neu sind in diesem Jahr zudem zwei 5-Nächte-Reisen in der Adventszeit. Auf dem nördlichen Rhein startet die im Juni in Dienst gestellte A-ROSA SENA in das weihnachtliche Amsterdam sowie nach Rotterdam und Utrecht. Auf der Donau haben die Gäste nun auch die Möglichkeit, den Weihnachtsmarkt in der slowakischen Hauptstadt Bratislava zu besuchen. An Bord wartet eine entschleunigte Auszeit im festlichen Ambiente.

Auch über die Festtage sind die A-ROSA Schiffe unterwegs. Auf den 4- oder 5-Nächte Weihnachtsreisen auf der Donau wird der Heilige Abend sowie der erste Weihnachtsfeiertag in Wien verbracht. Die Gäste haben somit ausreichend Zeit, die österreichische Hauptstadt in ihrem Lichterglanz zu bestaunen. Beim anschließenden Stopp in Bratislava lohnt sich insbesondere der Ausblick vom Alten Rathaus auf den winterlich geschmückten Hauptplatz. Zu Gast in Mainz ist man am Heiligabend auf dem Südlichen Rhein. Der Dom St. Martin beeindruckt vor allem in diesen Tagen und für leidenschaftliche Spaziergänger lohnt sich der bekannte 3-Brücken-Weg auch im Winter. Koblenz, das Ziel des zweiten Weihnachtsfeiertages, hat mit vielerlei Bauwerken aus vergangenen Zeiten nicht weniger zu bieten. Unterwegs auf dem Nördlichen Rhein können die Gäste das weihnachtlich beleuchtete Antwerpen am Heiligabend besonders gut vom Riesenrad auf dem Steenplein aus betrachten. In der niederländischen Hauptstadt findet dieses Jahr zum 11. Mal das Amsterdam Light Festival statt, dessen Lichtinstallationen am ersten Weihnachtsfeiertag bewundert werden können.

Der Jahreswechsel kann ebenfalls an Bord von A-ROSA erlebt werden. Besuche der Metropolen Budapest und Bratislava stimmen auf den Silvesterabend in Wien ein. Hier findet endlich wieder der Wiener Silvesterpfad statt – in der Innenstadt wird ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm mit Livemusik und kulinarischen Köstlichkeiten geboten. Pünktlich um Mitternacht steigt ein großes Feuerwerk begleitet von Walzerklängen. Die Städte Dürnstein und Linz werden in den anschließenden ersten Januartagen besucht. Auf dem Rhein wird der letzte Abend des Jahres entweder in Frankfurt, mit einem hervorragenden Ausblick auf die Skyline und das Feuerwerk vom Sonnendeck, oder in Rotterdam, wo ein mindestens genauso spektakuläres Feuerwerk auf der Erasmusbrücke steigt, verbracht.

Auch das neue E-Motion Ship, die A-ROSA SENA lädt die Gäste ein, die schönste Zeit des Jahres an Bord zu verbringen. Auf der 7-Nächte langen Festtagsreise wird der Heilige Abend in Amsterdam verbracht und anschließend geht es nach Rotterdam, Dordrecht sowie Antwerpen. Die Silvesterreise besucht ebenfalls diese Ziele und feiert in Rotterdam das neue Jahr 2023.

Passend zum Anlass warten an Bord hochwertige Galabuffets, Auftritte zahlreicher Gastkünstler und gelungene Silvesterpartys. Eine Reise auf Donau oder Rhein zu Weihnachten oder Silvester lohnt sich besonders für Familien. Auf ausgewählten Abfahrten ist der A-ROSA eigene Kids Club mit einem umfangreichen Animationsprogramm an Bord und in Begleitung eines Erziehungsberechtigten reisen Kinder bis 15 Jahre wie gewohnt kostenfrei. Auf der A-ROSA SENA werden separate Ermäßigungen angeboten.

Update 2.10.: Die A-ROSA Flussschiff GmbH hat eine eigene Smartphone App für die Reisen an Bord der neuen A-ROSA SENA entwickelt. Mit dieser Applikation, welche sowohl im Apple App Store wie auch im Google Play Store für iOS- und Android-Nutzer verfügbar ist, wird das Reiseerlebnis noch einmal deutlich komfortabler und die smarte Reisebegleitung ist immer in der Tasche dabei. In der Saison 2022 ist die neue A-ROSA APP ausschließlich an Bord des E-Motion Ships A-ROSA SENA mit allen Funktionen nutzbar, bevor sie dann ab der kommenden Saison allen Gästen flottenweit zur Verfügung steht. Vor der Reise lassen sich bereits die erforderlichen Daten für das Schiffsmanifest ganz bequem von unterwegs über die mobile Anwendung ausfüllen und übermitteln. An Bord stehen den Gästen über das Tool alle Informationen aus dem Bordprogramm wie beispielsweise die Restaurant- und Baröffnungszeiten, tagesaktuelle Informationen zum Dinner-Buffet sowie SPA- und Saunazeiten im persönlichen Reisekalender zur Verfügung. Im Bereich „Meine Reise“ können unter anderem Ausflüge reserviert, die Reiseroute eingesehen und weitere spannende Fakten zum Schiff und dem Bordleben erhalten werden. Weiterhin ist die App auch eine kulinarische Unterstützung und verfügt über eine integrierte Barkarte, aus welcher die Getränkebestellung heraus digital aufgegeben werden kann. Hierzu verfügen auf der A-ROSA SENA alle Tische in der SENA BAR, dem CAPTAIN’S VIEW sowie dem A-ROSA MARKET über QR-Codes, welche mit dem eigenen Smartphone eingescannt werden können und sich anschließend das umfangreiche Barmenü zur schnellen Bestellung öffnet.

„Immer mehr Menschen verfügen über ein Smartphone und wünschen sich mobile Tools, welche sie auch während ihrer Urlaubsreise nutzen können. Mit der neuen A-ROSA APP reagieren wir genau auf diese Wünsche und haben viele nützliche Funktionen in einer Anwendung vereint“, erklärt Jörg Eichler, Geschäftsführer der A-ROSA Flussschiff GmbH. „Nachhaltigkeit ist eines unserer zentralen Themen bei A-ROSA. Mit der App können wir den Papierbedarf an Bord der Schiffe erheblich reduzieren, da alle Inhalte aus dem bisher gedruckten und täglich verteilten ‚A-ROSA Journal‘ fortan digital über das eigene Handy abgerufen werden können“, fährt Eichler fort. Erkenntnisse, welche aus den ersten Nutzungsmonaten an Bord der A-ROSA SENA in der Saison 2022 gesammelt werden, werden vom Entwicklerteam aus internen und externen Spezialisten ausgewertet und die A-ROSA APP stetig um weitere Inhalte und einer gesteigerten Nutzerexperience weiterentwickelt.

Weitere Informationen zur neuen A-ROSA APP sind auf der Homepage verfügbar unter www.a-rosa.de/app

Update 25.9.: A-ROSA begeht in diesem Jahr das 20-jährige Jubiläum und um das noch einmal gebührend zu feiern, wurde die attraktive Jubiläumsaktion für Reisen im Saisonfinale verlängert. Gäste erhalten beim Buchen ausgewählter Termine eine Ermäßigung in Höhe von 20% auf den PREMIUM alles inklusive-Tarif. Städtereisen an Bord von A-ROSA auf Donau, Rhein und Co. lohnen sich somit auch im Herbst doppelt.Während die Temperaturen merklich sinken, halten Oktober und November eine Menge Urlaubspotenzial bereit. A-ROSA bietet bis in den Winter hinein 4-, 5- und 7-Nächte Reisen in jedem Fahrtgebiet an, sodass auch in der gemütlichen Jahreszeit die schönsten Städte und Naturlandschaften Europas besucht werden können. In den Herbstferien sind Familienreisen mit A-ROSA nicht zuletzt dank beheizter Außenpools und Kids Club ein gelungener Urlaub für Groß und Klein. Für alle, die eine kurze Auszeit vom Alltag brauchen, bieten die Kurzreisen im November viele Möglichkeiten. Beeindruckende Städte wie Amsterdam, Wien oder Straßburg brauchen nicht lang, um Besucher in ihren Bann zu ziehen. An Bord können Gäste dann die Seele in einer der Panoramasaunen baumeln lassen und die vorbeiziehende Landschaft genießen. Ein weiteres Highlight im goldenen Herbst sind die neu konzipierten Special- und Eventreisen von A-ROSA. Ab Oktober können die Gäste auf ausgewählten Abfahrten ihre Interessen während des entspannten Städteurlaubs vertiefen. RTL-Adelsexperte Michael Begasse gibt Einblicke in die europäischen Königshäuser, während Gala-Chefreporterin Hendrikje Kopp die Gäste mitnimmt in die Welt der „Rich and Famous“. Kreativ wird es unterwegs mit Illustratorin Tanja Meyer und Gesundheitscoach Ulrike Homuth hat Yoga-Sessions und weitere Tipps zum Thema Wellbeing im Gepäck. Wie gewohnt schenkt das Team A-ROSA dem Gast an Bord auf jeder Reise volle Aufmerksamkeit und verzaubert mit kulinarischen Schätzen am Buffet oder der professionellen Massage im SPA-ROSA.

 

Update 31.8.: Die A-ROSA Flussschiff GmbH plant eine Vielzahl an Special- und Event-Reisen. Diese werden die Nebensaison 2023 beleben und den Gästen inkludierte Erlebnisse an Bord sowie an Land bieten. Einige dieser neuen Reiseformate werden bereits im Herbst 2022 auf den A-ROSA Schiffen angeboten und sind somit für die Gäste schon vor der offiziellen Einführung erlebbar. Den Auftakt bilden die „Royalen Reisen“ mit RTL-Adelsexperte Michael Begasse im Oktober 2022. An Bord wird er die Gäste in die Königshäuser Europas mitnehmen und das ein oder andere Geheimnis verraten. Unter dem Thema „Rich and Famous“ wird Gala-Chefreporterin Hendrikje Kopp Spannendes, Skurriles und Lustiges über den Lifestyle der Stars und Sternchen berichten. Mit Gesundheitscoach Ulrike Homuth geht es im November auf den Rhein. Die Gäste können während dieser Reisen an unterschiedlichen Yoga-Sessions sowie anschaulichen Vorträgen rund um die Themen Gesundheit, Ernährung und Wellbeing teilnehmen. Wer es lieber künstlerisch angehen lassen möchte, kann an Bord der A-ROSA AQUA unterschiedliche Workshops belegen. Tanja Meyer ist Illustratorin und hat einiges im Gepäck. Ob Motivvorlagen für selbstgefertigte Taschen, Briefpapier oder persönliche Karten, jeder kann sein individuelles Urlaubssouvenir direkt vor Ort selbst gestalten.  Wer Überraschungen mag, wird die Secret-Event-Tour lieben, die im November auf der Donau stattfindet. Hierbei bekommen die Gäste gratis zu ihrer Reise Tickets für ein hochkarätiges Event geschenkt. Was für eine Veranstaltung es genau sein wird, wohin es geht und welchen Star oder welches Programm die Gäste live erleben dürfen, werden sie erst an Bord erfahren. „Mit den neu aufgelegten Special- und Eventreisen, die Teil unserer Entertainment-Strategie sind, bieten wir den Gästen einen Vorgeschmack auf die kommende Saison. In 2023 werden alle 4- und 5-Nächte-Reisen im März und November zu Special-Cruises und warten mit verschiedenen Aktionen, Workshops und Events auf. Schon jetzt werden die ersten Reisen im Herbst 2022 von den Gästen gut angenommen. Kein Wunder: Die Touren bieten einen absoluten Mehrwert, der im normalen Reisepreis enthalten ist“, erläutert Jörg Eichler, Geschäftsführer der A-ROSA Flussschiff GmbH. Neben den Eventreisen im Herbst dürfen sich die Gäste schon jetzt während einer 7-Nächte-Reise auf authentische Künstler aus den bereisten Regionen freuen, die an Bord zu Konzerten in die A-ROSA Lounge einladen.

Alle Special- und Eventreisen 2022 im Überblick:

„Royaler Glanz“ mit Michael Begasse

Rhein Erlebnis Kurs Nord
16.10. – 23.10.2022 (A-ROSA AQUA)

Donau Klassiker
23.10. – 30.10.2022 (A-ROSA BELLA)

Secret Event-Reise

Donau Erlebnis
04.11. – 09.11.2022 (A-ROSA BELLA)

„Rich and Famous“ mit Hendrikje Kopp

Donau Erlebnis
09.11. – 14.11.2022 (A-ROSA BELLA)

„Gestalten“ mit Tanja Meyer

Rhein Kurz-Kreuzfahrt Niederlande
16.11. – 20.11.2022 (A-ROSA AQUA)

„Ernährung & Yoga“ mit Ulrike Homuth

Rhein Kurz-Kreuzfahrt Main & Loreley
17.11. – 21.11.2022 (A-ROSA SILVA)

Weitere Informationen & Buchung: www.a-rosa.de/specials

Update 26.8.: Aufgrund ihrer umweltfreundlichen Technologien wurde die A-ROSA SENA, das 13. Flottenmitglied der A-ROSA Flussschiff GmbH, mit dem Green Award in Gold ausgezeichnet. Diese höchste Zertifizierungsstufe wurde bislang nur an eine Handvoll Flusskreuzfahrtschiffe vergeben. „Die Gold-Stufe kann nur erreicht werden, wenn ein Schiff sowohl sehr hohe Sicherheitsstandards als auch ökologische Ansprüche erfüllt“, unterstreicht Kapitän Ulli Schwalbe. „Ausschlaggebend für die Gold-Einstufung waren unter anderem die AdBlue Abgasreinigung, die modernen Stage V Dieselmotoren und natürlich das effiziente Energiemanagement mit Batteriespeicher.“ Das hybride Antriebskonzept des innovativen E-Motion Ships setzt sich aus Diesel- und Elektromotor sowie einem Akku-Pack zusammen. Dieses System ermöglicht neben dem sogenannten Peak Shaving, also dem Ausgleich von Lastspitzen, auch ein temporäres rein elektrisches Fahren. So kann die A-ROSA SENA Häfen nahezu geräuschlos anlaufen und dort an den Landstrom gehen, ohne lokale Emissionen zu verursachen. Noch entstehende Abgase werden von hocheffizienten SCR-Katalysatoren (AdBlue) nachbehandelt und eine moderne Membrananlage reinigt das an Bord entstehende Abwasser. Des Weiteren ist das Schiff mit einem für Flusskreuzfahrtschiffe einmaligen System ausgestattet, welches Abwärme in Strom umwandelt und in der Batterie speichert.

Der Green Award ist ein Zertifikat, das von der unabhängigen Green Award Foundation Schiffen und Reedereien erteilt wird, die zusätzlich in das Schiff und die Besatzung investieren und so die Leistungen für Umweltschutz, Sicherheit und Qualität verbessern. Binnenschiffe, die sich für das Programm beworben haben, werden gründlich inspiziert und bei positivem Ergebnis in eine der drei Stufen Bronze, Silber oder Gold eingeteilt. Das Green Award Programm möchte mit der Zertifizierung eine nachhaltige Schifffahrt vorantreiben und so einen positiven Beitrag für die Umwelt leisten. Dank ihrer innovativen Technologien gewann die A-ROSA SENA vor kurzem den 1. Platz des „Deutschen Awards für Nachhaltigkeitsprojekte 2022“ in der Kategorie „Dienstleistung – Mobilität“. Sie ist wegweisend für den zukünftigen Kurs des Unternehmens, der insbesondere das Thema Nachhaltigkeit fokussiert. Anfang 2022 wurde die Nachhaltigkeits-Abteilung unter Leitung von Sandra Wendland gegründet.

 

Update 3.6.: Ab dem 4. Juni ist die Teilnahme an Kreuzfahrten der A-ROSA Flussschiff GmbH wieder ohne einen 3G-Nachweis möglich. Die Reederei hat ihr Hygienekonzept den gelockerten Einreiseregularien in Europa angepasst. Eine Mitreise ist somit ohne Nachweis eines Impf-, Genesenen- oder Testzertifikats möglich. Nach dem Wegfall der Maskenpflicht an Bord sowie des Schnelltests bei Einschiffung ist dies der nächste große Lockerungsschritt.  Eine Ausnahme bildet die A-ROSA ALVA in Portugal. Hier benötigen Gäste ab 12 Jahren aufgrund regionaler Vorgaben weiterhin den Nachweis einer vollständigen Impfung gegen oder Genesung von COVID-19 zur Teilnahme an den Douro-Reisen. Zudem haben die Maskenpflicht sowie die Durchführung eines Antigen-Schnelltests vor dem Boarding weiterhin Bestand. Beibehalten werden überall an Bord die zusätzlichen Hygienemaßnahmen wie die verdichteten Reinigungs- und Desinfektionsprotokolle. Das A-ROSA Care-Team verfolgt die sehr dynamischen Entwicklungen weiterhin aufmerksam und wird das Schutz- und Hygienekonzept bei Bedarf den veränderten Umständen anpassen. Seit Saisonbeginn im März 2022 sind die A-ROSA Schiffe wieder in allen fünf Fahrtgebieten Rhein, Donau, Douro, Rhône und Seine unterwegs. Die Gäste genießen im Premium alles inklusive-Tarif ganztags hochwertige Getränke sowie Frühstück, Mittag, Kaffee und Abendessen als Buffet. Das SPA-ROSA mit Sauna, Fitnessraum, Massagen und Wellnessanwendungen sowie der Pool sind ohne Einschränkungen geöffnet. Individuelle Landgänge sind genauso möglich wie organisierte Ausflüge.

Informationen zum A-ROSA Schutz- und Hygienekonzept sind zu finden unter www.a-rosa.de/aktuelles.

 

Update 18.5.: Aufgrund europaweit sinkender Corona-Fallzahlen und dem damit verbundenen Auslaufen der gesetzlich verankerten Schutzmaßnahmen hat das A-ROSA Care Team das Hygienekonzept für die A-ROSA Reisen den aktuellen Bedingungen angepasst. Mit sofortiger Wirkung entfallen somit unter anderem der Antigen-Schnelltest bei Einschiffung sowie die Maskenpflicht und der Mindestabstand an Bord für Gäste und Crew. 2G ist vorerst weiterhin Voraussetzung für eine Teilnahme an den Reisen. Dies bedeutet, dass alle Gäste ab 12 Jahren entweder ein COVID-19 Impf- oder Genesenenzertifikat vorweisen müssen. Für Kinder unter 12 Jahren entfällt die Nachweispflicht. Beibehalten werden die zusätzlichen Hygienemaßnahmen an Bord wie die verdichteten Reinigungs- und Desinfektionsprotokolle. Das Wohlergehen und die Gesundheit aller Gäste und Crew-Mitglieder haben für A-ROSA stets höchste Priorität. Das A-ROSA Care-Team wird daher auch in Zukunft die Entwicklungen aufmerksam verfolgen und das Hygienekonzept bei Bedarf den veränderten Umständen anpassen. Seit Saisonbeginn im März 2022 sind die A-ROSA Schiffe wieder in allen fünf Fahrtgebieten Rhein, Donau, Douro, Rhône und Seine unterwegs. Die Gäste genießen im Premium alles inklusive-Tarif ganztags hochwertige Getränke sowie Frühstück, Mittag, Kaffee und Abendessen als Buffet. Das SPA-ROSA mit Sauna, Fitnessraum, Massagen und Wellnessanwendungen sowie der Pool sind ohne Einschränkungen geöffnet. Individuelle Landgänge sind genauso möglich wie organisierte Ausflüge.

Informationen zum A-ROSA Schutz- und Hygienekonzept sind zu finden unter www.a-rosa.de/aktuelles.

Update 5.4.: Heute feiert die A-ROSA Flussschiff GmbH ihren 20. Geburtstag. Genau 20 Jahre zuvor – am 5. April 2002 – wurden die ersten beiden Schiffe der Flotte in Rostock auf die Namen A-ROSA BELLA und A-ROSA DONNA getauft. Den runden Geburtstag begeht A-ROSA an Bord seiner Schiffe mit einem A-ROSA United Event, bei dem die Gäste bis in die Nacht gemeinsam mit der Crew feiern. Zudem sind Reisebüros und A-ROSA Fans aufgerufen, einen Geburtstagskuchen für A-ROSA zu backen. Der Bäcker des schönsten Kuchens gewinnt eine Reise mit der neuen A-ROSA SENA. Informationen zum Wettbewerb gibt es auf www.a-rosa.de/back-gewinnspiel. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums starten ab dem 1. April die Jubiläumswochen, in denen es auf viele Reisen einen Jubiläums-Bonus in Höhe von bis zu 400 Euro pro Person gibt. Zudem wird es ein exklusives Jubiläums-Special geben: Auf 20 ausgewählte Reisen erhalten Gäste bis zu 20 Prozent Ermäßigung und profitieren somit sogar von bis zu 500 Euro Ersparnis pro Person (www.a-rosa.de/jubilaeum). „Wir blicken mit Stolz auf die vergangenen 20 Jahre zurück“, resümiert COO Markus Zoepke, der seit 2003 bei A-ROSA an Bord ist. „Aus zwei Schiffen auf der Donau sind mittlerweile zwölf Schiffe in fünf Fahrtgebieten geworden – und im Mai kommt mit der A-ROSA SENA das nächste Familienmitglied dazu.“Mit der Einführung der Marke A-ROSA wurden erstmalig Flusskreuzfahrten für ein jüngeres Gästeklientel angeboten – losgelöst von Konventionen, leger, sportlich und voller Highlights an Bord und an Land. Dieser Konzeption ist das Unternehmen immer treu geblieben. „Kurz nach meinem Einstieg als Geschäftsführer haben wir 2014 die ersten Familienreisen mit Kids Club in der Branche angeboten und den beliebten Premium alles inklusive-Tarif eingeführt“, blickt CEO Jörg Eichler zurück. „Auf unseren Erfolgen ruhen wir uns aber nicht aus, sondern haben mit unserer kürzlich vorgestellten Neuausrichtung ab 2023 erneut Großes vor – noch mehr Premium, Individualität und Service, also noch mehr A-ROSA“, fasst er zusammen.

Gegründet wurde die Marke A-ROSA im Jahr 2000 von Seetours, dem deutschen Ableger von P&O Princess Cruises. Kurz nach dem Einsatz der ersten beiden Donauschiffe wurde das Unternehmen 2003 von der Deutschen Seereederei übernommen und die Donau-Flotte um zwei weitere Schiffe ergänzt. Als neues Fahrtgebiet wurde 2005 die Rhône eingeführt, auf der seitdem A-ROSA STELLA und LUNA unterwegs sind. 2009 starteten die ersten Reisen auf dem Rhein und der Finanzinvestor Waterland kaufte A-ROSA. Nach drei klassischen Rhein-Schiffen wurden 2012 und 2014 mit der A-ROSA SILVA und FLORA zwei Rhein-Main-Donau-Schiffe in Dienst gestellt. 2013 kam Jörg Eichler als Geschäftsführer an Bord und führte ab 2014 den Premium alles inklusive-Tarif sowie die Familienreisen mit Kids Club ein. Mit der Seine wurde 2017 das zweite französische Fahrtgebiet ins Portfolio aufgenommen. Nach der Übernahme durch den britischen Finanzinvestor Duke Street 2018 nahm die A-ROSA ALVA auf dem portugiesischen Douro Fahrt auf. Im 20. Jubiläumsjahr 2022 sind insgesamt zwölf A-ROSA Schiffe in fünf europäischen Fahrtgebieten unterwegs. Im Mai 2022 kommt mit der A-ROSA SENA das innovativste Schiff der Flotte dazu, welches mehr Platz für das A-ROSA Konzept bietet – großzügige Balkonkabinen, eine eigene Family Area mit Kids Club, mehrere Restaurants und Bars sowie einen besonders großen Wellness- und Fitnessbereich. Dank eines hybriden Antriebsystems mit Batteriespeicher ist es das klimafreundlichste Kreuzfahrtschiff auf Europas Flüssen. Zudem präsentierte A-ROSA seine Neuausrichtung ab 2023, wo mit einem PremiumPLUS-Angebot noch mehr Qualität und Individualität geboten wird.

Update 28.2.: Die Flusskreuzfahrtreederei A-rosa besitzt eine Option für den Bau eines Schwesterschiffes der im Mai in Dienst gehenden Arosa Sena. Wann die Reederei die Option ziehen wird, ist allerdings noch offen. Angesichts der schwer vorhersehbaren Pandemie-Entwicklung ist es aber noch zu früh, den Bau eines weiteren Schiffes in Auftrag zu geben. Außerdem werden neue Fahrtgebiete ins Auge genommen wie zum Beispiel die Havel oder in Frankreich die Gironde oder die Loire.

Update 10.2.: A-Rosa wird ab März mit ersten Schiffe die Reisen wieder aufnehmen. Geplant ist, dass in diesem Jahr alle zwölf A-ROSA Schiffe sowie ab Mai die neue A-ROSA SENA ihr Katalogrouting fahren und somit die gesamte Flotte in Dienst gestellt wird. Die erste Reise startet am 9. März auf dem Rhein mit der Route „4 Nächte Rhein Kurz-Kreuzfahrt Main & Loreley“. Bis zum 18. März kommen die weiteren drei Schiffe der Rhein-Flotte in Fahrt. Auf der Donau beginnt die Saison am 15. März mit der 4 Nächte-Reise „Donau Kurz-Kreuzfahrt Wien & Bratislava“. Darauf folgen ab dem 20. März der Saisonstart auf der Rhône mit der Route „5 Nächte Rhône Route Rendez-vous“ und die Douro-Reisen ab dem 23. März. Die A-ROSA VIVA wird ihre Gäste ab dem 7. April begrüßen und gemeinsam mit ihnen von Paris aus in Richtung Normandie starten. Die A-ROSA Ausflüge können vorab online unter www.a-rosa.de/ausfluege reserviert werden. Auch in diesem Jahr umfasst das Programm wieder mehr als 350 verschiedene Touren für Entdecker, Familien, Genießer und Aktivurlauber. Ende Februar wird die Crew auf der digitalen Schulungswoche für die Saison vorbereitet. 2022 feiert die A-ROSA Flussschiff GmbH das 20. Firmenjubiläum und blickt dabei auf zwei Jahrzehnte europäischer Städtereisen zurück. In den vergangenen Jahren wurden insgesamt zwölf Schiffe in Dienst gestellt und fünf verschiedene Fahrtgebiete entlang der aufregendsten Städte und schönsten Naturlandschaften etabliert. Im Mai 2022 wird die neue A-ROSA SENA getauft. Das E-Motion Ship zeichnet sich vor allem durch ein hybrides Antriebssystem mit Batteriespeicher aus, welches ein nahezu geräuschloses und emissionsfreies Anlaufen der Städte ermöglicht.

 

Update 23.1.: Mit dem E-Motion Ship A-rosa Sena hat Matthias Lutter, Leiter Neubau der A-ROSA Flussschiff GmbH, gemeinsam mit der Concordia Damen Werft einen vollkommen neuen Schiffstyp entwickelt. Dank eines hoch effizienten Energie-Managements mit innovativen Technologien, die den CO2-Ausstoß auf ein Minimum reduzieren, ist es das klimafreundlichste Kreuzfahrtschiff auf Europas Flüssen. Als erstes E-Motion Ship wird die A-ROSA SENA ab Mai 2022 auf dem nördlichen Rhein eingesetzt. Als Weiterentwicklung zu einem hybriden Antriebskonzept, bestehend aus Diesel- und Elektromotor, verfügt das E-Motion Ship zusätzlich über einen Batteriespeicher. Dieser ermöglicht das sogenannte „Peak Shaving“, also den Ausgleich von Lastspitzen. „Während der Fahrt speichern wir überschüssige Energie in der Batterie und rufen diese bei höherem Energiebedarf wieder ab. So läuft der Motor immer im idealen Leistungsbereich und damit so effizient wie möglich“, erläutert Lutter. Zusätzlich wurde der Rumpf des Schiffes so optimiert, dass die Reibung, und damit der Energieverbrauch, reduziert werden. Eine weitere Technologie zur Emissionsreduktion kommt zum ersten Mal auf einem Flusskreuzer zur Anwendung: Mithilfe eines Generators kann die A-ROSA SENA aus der Abwärme des Schiffes Strom erzeugen. Die so gewonnene Elektroenergie wird in der Batterie gespeichert. Noch entstehende Abgase werden mithilfe eines SCR-Katalysators/Partikelfilters nachbehandelt. Mindestens 75 % der Stickoxide (NOx) und über 90 % des Feinstaubs (PM) gelangen dadurch nicht mehr in die Atmosphäre. Mithilfe der Energie aus dem Batteriespeicher kann die A-ROSA SENA auch rein elektrisch fahren. Dieses Verfahren wird für das Einlaufen in die Städte genutzt, um Lokalemissionen zu vermeiden. In den Häfen kann die A-ROSA SENA den Batteriespeicher an geeigneten Landstromanschlüssen wieder aufladen. Somit ist auch ein emissionsfreies und geräuschloses Verlassen der Städte möglich.

Sauberes Wasser
Eine intakte Natur und saubere Flüsse sind die Voraussetzung für einen schönen Urlaub mit A-ROSA. Deswegen verfügt das E-Motion Ship A-ROSA SENA über eine moderne Abwasseraufbereitungsanlage mit Membran-Technologie. Hierin wird das Abwasser an Bord in einem aufwendigen Verfahren gereinigt und somit die Flüsse vor Verunreinigung geschützt. Der bei dem Reinigungsprozess entstehende Klärschlamm wird in den Häfen von Spezialfirmen entsorgt.

Abfallvermeidung
Auf der A-ROSA SENA wird auf Einwegplastik verzichtet, wo immer es die Umstände zulassen. So ist das Schiff mit Wasserspendern ausgestattet, an welchen sich die Gäste bereitgestellte Glasflaschen rund um die Uhr frisch befüllen können. Aber auch in den Kabinen, an der Bar, im Restaurant und im SPA-ROSA wurde auf Einwegprodukte verzichtet oder diese durch nachhaltige Alternativen ersetzt. Zusammen mit dem Verein „United against waste“ wurde ein Konzept erstellt, um Food-Waste zu vermeiden, welches auch auf der A-ROSA SENA zum Einsatz kommt. Dank eines effizienten Abfallmanagements wird entstehender Abfall bereits an Bord getrennt und in ausgewählten Häfen an zertifizierte Partnerunternehmen abgegeben.

Die A-ROSA Flussschiff GmbH ist sich bewusst, dass vergangene und aktuelle ökologische Herausforderungen langfristig angegangen werden müssen. „Mit der Entwicklung des E-Motion Ships heben wir unseren konsequenten Einsatz für den Klima- und Umweltschutz auf eine neue Ebene. Die A-ROSA SENA zeigt, wie die A-ROSA Flotte der Zukunft aussehen kann“, verdeutlicht Jörg Eichler, CEO der A-ROSA Flussschiff GmbH, abschließend. Unter folgendem Link erklärt der Leiter Neubau Matthias Lutter das Antriebskonzept des E-Motion Ships: https://arosa.de/neubau

Update 18.12.: Die A-rosa Sena wird das erste Mehrgenerationen-Schiff auf dem Rhein. Im Jahr 2014 hat die A-ROSA Flussschiff GmbH die ersten Familienreisen an Bord ihrer Schiffe durchgeführt und ein Animationsprogramm für Kinder von 4 bis 15 Jahre angeboten. Seitdem wurde dieses Konzept immer weiterentwickelt, damit sich alle Generationen an Bord der A-ROSA Schiffe wohlfühlen. Die hierdurch gewonnenen Erkenntnisse sind in die Konstruktion der A-ROSA SENA, die ab Mai 2022 auf dem Rhein fahren wird, eingeflossen. Das Ergebnis ist das erste Mehrgenerationen-Schiff auf den Flüssen Europas, das mit einer eigenen Family Area aufwartet. In dieser reisen Kinder bis einschließlich 15 Jahre in Begleitung von zwei Erwachsenen kostenfrei mit.

Die Family Area verfügt über den ersten stationären Kids Club auf Europas Flüssen. Passend zum maritimen Design mit Piraten und Schiffselementen wurde er auf den Namen „Schatzinsel“ getauft. Hierin bieten die Animateure von Colori Events ein vielseitiges Unterhaltungsprogramm für Kinder und Teenager an: von Basteln und Schatzsuchen über Cocktails mixen bis zum gemeinsamen Kino-Erlebnis. Der Kids Club selbst ist ein Platz zum Toben, Spielen, Entspannen und sich Kennenlernen für die Jüngsten an Bord. Neben einem Spielebereich mit Rutsche, Höhle und Kletterwand verfügt er über Bastel- und Mal-Ecken sowie Bereiche zum Kuscheln, Entspannen und Spielen. In direkter Nachbarschaft des Kids Club befinden sich zwölf großzügige Familienkabinen, die mit 28 Quadratmetern Platz für alles bieten, was bis zu fünf Familienmitglieder benötigen. Neben dem großen Doppelbett verfügen sie über ein maritim gestaltetes Hochbett mit Bullaugen und Vorhängen. Die gemütliche Sitzecke lässt sich in ein zusätzliches Bett verwandeln. Zudem gibt es einen eigenen Spielebereich mit Tisch und extra viel Stauraum in der Kabine. Um harmonische Abläufe zu ermöglichen, ist das Badezimmer mit zwei Waschbecken ausgestattet und vom WC getrennt. Natürlich wurde aber nicht nur an die Kinder, sondern auch an die Eltern und Großeltern gedacht. Nur einige Schritte vom Kids Club entfernt bietet das SPA-ROSA mit Sauna, Massagen und Ruheraum Entspannung und „Me-Time“ für gestresste Eltern. Auch das Sonnendeck verfügt über ein Novum für Familien: Erstmals gibt es hier neben dem großen Swimming-Pool auch ein Flachwasserbecken für Kinder. Um auch die gemeinsamen Mahlzeiten stressfrei zu gestalten, können sich die Kinder am Gourmet- oder dem speziellen Kinder-Buffet ihre Lieblingsspeisen selbst zusammenstellen. Wer möchte, kann in einer eigenen Family Area im Restaurant speisen und so andere Familien kennenlernen. Neben dem Erlebnis an Bord ist das Erkunden von berühmten Städten wie Amsterdam, Rotterdam oder Antwerpen ein Abenteuer für Kinder. Bei speziellen Familienausflügen wie zum Miniaturenpark Madurodam oder in das Schokoladenmuseum „Chocolate Nation“ in Antwerpen lernt die ganze Familie die bereiste Region auf unterhaltsame und anschauliche Weise kennen.

Hier  ein Video, in dem die Akteure rund um die A-ROSA Familienwelt sich und ihre Aktivitäten vorstellen: https://arosa.de/sena-familie

 

Update 21.6.: Mit der A-ROSA ALVA auf dem Douro ist die erste A-ROSA Reise der Saison 2021 erfolgreich gestartet. Das Kussmundschiff hat mit seinen Gästen an Bord die Hafenstadt Porto verlassen und fährt nun durch die Weintäler Nordportugals bis zur spanischen Grenze. Ende des Monats startet die A-ROSA RIVA, welche die Gäste auf 16-Nächte-Reisen die Katarakten-Strecke entlang bis hinunter ins Donau Delta bringt. Zum gleichen Zeitpunkt werden die Rhein-Schiffe zunächst innerdeutsche Routen auf Rhein, Main und Mosel fahren, bevor es im Juli auch wieder „Kurs Nord“ in die Niederlande und nach Belgien geht. Auf der Rhône in Frankreich wird am 31. Juli zunächst ein Schiff starten – die A-ROSA STELLA.

Update 2.6.: Die A-ROSA Flussschiff GmbH stellt im Laufe des Junis und Julis weitere Schiffe in Dienst. „Aufgrund der guten Resonanz auf unseren Restart und die immer weiter ansteigenden Buchungsanfragen haben wir entschieden, weitere Schiffe auf Rhein, Donau und Rhône in Fahrt zu bringen“, erläutert Jörg Eichler, Geschäftsführer der A-ROSA Flussschiff GmbH. „Um unseren Gästen die höchstmögliche Planungssicherheit zu geben, haben wir den gesamten Fahrplan für die Restsaison 2021 festgelegt. Insgesamt werden dieses Jahr mindestens neun unserer zwölf Schiffe unterwegs sein und fast alle laut Katalog geplanten Routen auf Douro, Donau, Rhein und Rhône anbieten.“

Die Reisen auf dem Douro werden ab dem 16. Juni mit der Route „7 Nächte Douro Erlebnis“ wieder aufgenommen. Zudem wird die Saison in diesem Jahr verlängert, so dass die A-ROSA ALVA ihre letzte Abfahrt am 8. Dezember hat. Saisonstart auf der Donau ist am 19. Juni mit der Route „7 Nächte Donau Klassiker“, die von der A-ROSA DONNA bis zum 17. Juli wöchentlich ab Samstag gefahren wird. Ab dem Wochenende 17./18. Juli sind dank des Einsatzes der A-ROSA MIA wieder jeweils eine Samstags- und eine Sonntags-Abfahrt im Angebot. Ab dem 29. Juni wird die A-ROSA RIVA die Donau-Flotte ergänzen und zu Reisen entlang der Kataraktenstrecke sowie in das Donau Delta aufbrechen. Die Reisen auf dem Rhein werden ab dem 27. Juni mit den Routen „7 Nächte Rhein Erlebnis Kurs Basel“ an Bord der A-ROSA BRAVA und „7 Nächte Rhein Romantik mit Mosel“ an Bord der A-ROSA FLORA wieder aufgenommen. Ab dem 13.07.2021 wird die Rhein-Flotte durch die A-ROSA SILVA ergänzt und am 17.07.2021 durch die A-ROSA AQUA komplettiert.

A-ROSA BRAVA, A-ROSA SILVA und A-ROSA AQUA werden die Saison mit all ihren geplanten Reisen fahren. Die A-ROSA FLORA verbleibt im Fahrtgebiet Rhein/Main/Mosel und übernimmt bis zum 13.07.2021 die Reisen ihres baugleichen Schwesternschiffs, der A-ROSA SILVA. Danach wird sie mit den neu aufgelegten Reisen „Rhein Romantik mit Mosel“ und „Main Romantik“ zusätzliche innerdeutsche Urlaubsmöglichkeiten schaffen. Auf der Rhône starten die A-ROSA Kreuzfahrten ab dem 31.07.2021 mit der Route „7 Nächte Rhône Route Méditerranée“. Alle Reisen der A-ROSA STELLA werden ab diesem Zeitpunkt laut Katalog durchgeführt. Gäste der A-ROSA LUNA haben die Möglichkeit, am identischen Abfahrtsdatum auf das baugleiche Schwesternschiff umzubuchen. Die Seine-Reisen hingegen werden voraussichtlich die gesamte Saison 2021 über nicht stattfinden können. Betroffene Gäste werden durch das A-ROSA Service Center proaktiv und chronologisch nach ihrem gebuchten Abfahrtsdatum kontaktiert.

Das auf die derzeitigen Bedingungen abgestimmte Hygienekonzept kann auf der Webseite www.a-rosa.de/aktuelles eingesehen werden. Neben den bestehenden Schutzmaßnahmen ergänzt eine lückenlose Teststrategie bei nicht vorhandenem Immunschutz das Sicherheitskonzept.

Weitere Informationen   unter www.arosa.de/kreuzfahrten

Update 22.5.2021: Bei der A-ROSA Flussschiff GmbH laufen die Vorbereitungen für die Wiederaufnahme der Kreuzfahrten in allen Fahrtgebieten auf Hochtouren. Die fortschreitenden Impfkampagnen sowie die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie in Europa zeigen Erfolge. Nach und nach legen die einzelnen Länder und Bundesländer Perspektivpläne vor, in welchen die Öffnung von Beherbergungsbetrieben und damit auch Kabinenschiffen vorgesehen ist. „Auf Basis der in offiziellen Verordnungen verankerten Perspektivpläne bereiten wir den Neustart unserer Reisen auf Douro, Rhein und Donau spätestens Mitte Juni sowie in Frankreich bis Ende Juni vor“, erläutert Geschäftsführer Jörg Eichler. Dank einer konsequenten Eindämmungsstrategie verzeichnet Portugal seit Wochen eine 7-Tage-Inzidenz von deutlich unter 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern. Das Land wird vom deutschen Auswärtigen Amt nicht mehr als Risikogebiet eingestuft. Zudem erlaubt Portugal seit dem 17. Mai 2021 wieder touristische Einreisen aus europäischen Ländern mit einer 7-Tage-Inzidenz unter 250.

Österreich gibt die Donau ab dem 19. Mai 2021 wieder für Flusskreuzfahrten frei. In der Slowakei und Ungarn sind noch keine Hotelöffnungen vorgesehen, beide Länder verzeichnen aber mittlerweile niedrige Fallzahlen. Die Bundesländer entlang des Rheins planen, ihre Beherbergungsbetriebe in Landkreisen oder kreisfreien Städten mit 7-Tage-Inzidenzen unter 100 zu öffnen. Laut einer Vereinbarung der Chefs der Senats- und Staatskanzleien soll es zudem bis Mitte Juni bundesweit einheitliche Öffnungskriterien für den Tourismus geben. Auch die Niederlande und Belgien haben Perspektiven für die touristische Öffnung aufgezeigt. In der Schweiz sind private Übernachtungen in Hotels bereits möglich. Auch Frankreich hat einen vierstufigen Perspektivplan vorgelegt, laut dem der Betrieb von Kreuzfahrt- und Passagierschiffen ab dem 30. Juni 2021 wieder erlaubt ist.

Alle Informationen zu den Kreuzfahrten sowie dem aktuellen Hygienekonzept werden in den nächsten Tagen auf der Webseite www.a-rosa.de/aktuelles veröffentlicht und laufend aktualisiert. Hier können sich Gäste und Reisebüros stets zeitnah informieren. Sollten einzelne Reisen aufgrund der dynamischen Entwicklung nicht durchgeführt werden können, wird das A-ROSA Service-Center die betroffenen Gäste spätestens zwei Wochen vor Abfahrt informieren und attraktive Alternativen anbieten.

Update 1.10.: Die AROSA Flussschiff GmbH hat neue innerdeutsche Reisen auf dem Rhein und dem Main aufgelegt. Für diese Reisen ist das vierte A-ROSA Rhein-Schiff neu gestartet, womit die gesamte Rheinflotte nun wieder für die Gäste im Einsatz ist. Denn Flusskreuzfahrten erfreuen sich derzeit großer Beliebtheit und verzeichnen durch das Sicherheitsgefühl für die Gäste und die zumeist durch Regionen des Schengenraums führenden Reisen eine starke Nachfrage.

Die 7-Nächte-Reisen „Main Romantik“ führen wahlweise von Köln nach Nürnberg oder retour. Freuen können sich die Gäste hierbei auf malerische Naturlandschaften und einige UNESCO-Weltkulturerbestätten. Von Köln aus geht es zunächst nach Koblenz, wo die berühmte Festung Ehrenbreitstein und das Deutsche Eck besichtigt werden können. Nach einer Fahrt durch das Mittelrheintal mit seinen unzähligen Burgen und der Loreley-Passage erreicht das Schiff Frankfurt und das kleine Städtchen Wertheim mit seiner alten Burganlage. Die Route wird durch die bayrische Stadt Bamberg abgerundet, deren Altstadt seit 1993 zum UNSECO Weltkulturerbe zählt und vor allem durch das alte Rathaus mitten in der Regnitz Bekanntheit erlangte.

„Wir freuen uns sehr, dass sich unsere Reisen auf Rhein, Main und Mosel derzeit so großer Beliebtheit erfreuen. Dank unseres umfangreichen Hygiene- und Gesundheitskonzeptes genießen unsere Gäste an Bord mit Sicherheit eine schöne Zeit und den bekannten rundum sicheren Urlaub mit AROSA“, erläutert Jörg Eichler, Geschäftsführer der AROSA Flussschiff GmbH. „Eine Reise auf dem Main zählt zu den absoluten Highlights, da der Fluss sehr naturbelassen ist und durch verschiedene Weinanbaugebiete führt“, fährt Eichler fort.

Buchbar sind die neuen Reisen im Reisebüro oder unter www.a-rosa.de/lastminute

Update (22.9.): Nicht nur an Bord sorgt die AROSA Flussschiff GmbH durch Hygiene- und Abstandsregeln für ein sicheres und erholsames Reiseerlebnis, das Konzept wurde jetzt auch auf die Landgänge ausgeweitet. Im Fall einer Reisewarnung durch das Auswärtige Amt für eine Region innerhalb eines Fahrtgebietes entwickelt das AROSA Care Team kurzfristig ein alternatives Routing. Dieses führt die Schiffe zu Häfen außerhalb der vom Robert-Koch-Institut definierten Risikogebiete. Die nicht von der Reisewarnung betroffenen Städte bleiben dabei selbstverständlich fester Bestandteil des Fahrplans. Das Erlebnis der Städte innerhalb von Risikogebieten, wie aktuell Amsterdam, Rotterdam oder Wien, wird durch Panoramafahrten der Schiffe ohne Ausstieg ermöglicht. Zudem führen Landausflüge zu den schönsten Sehenswürdigkeiten, die vom Bus aus ohne Halt besichtigt werden können.

Durch dieses Konzept wird die Durchführung der Reisen gesichert und das Risiko für die Gäste, sich nach der Einreise in Deutschland in Quarantäne begeben zu müssen, auf ein Minimum reduziert. Auf www.a-rosa.de/aktuelles können sich A-ROSA Gäste tagesaktuell zu ihren Reisen und den aktuellen Routenanpassungen informieren.

Aufgrund der Reisewarnungen für die niederländischen Regionen Nord- und Südholland stellt A-ROSA auf dem Rhein das „Erlebnis Ijsselmeer“ durch den Anlauf von Lelystad bzw. Lemmer sicher. Amsterdam und Rotterdam können bei Panoramafahrten ohne Ausstieg vom Schiff aus bewundert werden. Zudem soll ein Landausflug zu den schönsten Sehenswürdigkeiten von Amsterdam führen, die vom Bus aus ohne Halt besichtigt werden können. Das niederländische Nijmegen, die belgischen Städte Antwerpen und Gent sowie die deutschen Destinationen werden weiterhin regulär angelaufen. Als Alternative zu Wien steuert A-ROSA auf der Donau derzeit Tulln oder Korneuburg außerhalb des Risikogebietes an, von wo aus die österreichische Hauptstadt per Bus im Rahmen einer Stadtrundfahrt ohne Ausstieg besichtigt werden kann. Aufgrund der bis 30.09.2020 gültigen Grenzschließung von Ungarn werden als Alternativhäfen vorübergehend Dürnstein und das im Nationalpark Donau-Auen gelegene Hainburg an der Donau angelaufen, von wo aus auch das prachtvolle Schloss Hof besichtigt werden kann. Auch auf dem Douro finden alle Abfahrten statt und die Häfen werden wir geplant angelaufen. Aufgrund der Reisewarnung des Auswärtigen Amtes finden derzeit keine Ausflüge nach Spanien statt.

UPDATE (15.7.):

Die AROSA Flussschiff GmbH hat auch ihre Reisen in Frankreich  wieder aufgenommen. Damit sind die A-ROSA Kussmundschiffe nun wieder in allen europäischen Fahrtgebieten unterwegs. Die erste Reise führt die Gäste auf der Rhône von Lyon bis ans Mittelmeer nach Arles, wo in der Camargue die berühmten weißen Pferde und Flamingos entdeckt werden können. Besonders im Sommer zeigen die Landschaften Südfrankreichs ihre malerische Schönheit: saftige Wiesen und bunte Lavendelfelder entfalten ihre Schönheit entlang der Route der Rhône. Die Gäste können die wunderschöne Landschaft auch im Rahmen der A-ROSA Ausflüge erkunden. So stehen unter anderem eine Panoramatour durch die wunderschöne Ardèche, ein Rundgang durch Avignon oder eine Jeeptour durch die unberührte Camargue auf dem Programm. Analog zu den anderen Schiffen der A-ROSA Flotte wird auch in Frankreich das speziell entwickelte Hygiene- und Gesundheitskonzept umgesetzt. Dieses beinhaltet unter anderem die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Meter an Bord sowie intensivierte Hygieneprotokolle. „Von unseren ersten Gästen haben wir bereits ein sehr gutes Feedback zu unseren Reisen und der unkomplizierten Umsetzung des Hygienekonzeptes bekommen. Jetzt freuen wir uns, auch in Frankreich wieder durchzustarten und unseren Gästen ihren verdienten Erholungsurlaub bieten zu können“, betont Jörg Eichler, CEO von A-ROSA.

Update(22.6.)

Die AROSA Flussschiff GmbH hat ihre Kreuzfahrten auf Douro, Rhein und Donau erfolgreich wieder aufgenommen. Nun haben die französischen Behörden auch den für den 11. Juli 2020 geplanten Neustart der Reisen in Frankreich offiziell bestätigt. Laut eines Regierungsbeschlusses sind Flusskreuzfahrten nach Beendigung des gesundheitlichen Notzustandes ab genau diesem Datum wieder erlaubt. „Wir freuen uns, dass unsere Schiffe wieder auf den schönsten Flüssen Europas unterwegs sind. Natürlich waren wir sehr gespannt auf das Feedback unserer ersten Gäste, das erfreulicher Weise sehr positiv ausgefallen ist. Wir haben viel Zeit darauf verwendet, die Umsetzung unseres Hygiene- und Gesundheitskonzeptes so elegant wie möglich zu gestalten, damit sich unsere Gäste an Bord mit Sicherheit wohlfühlen. Das Konzept ist voll aufgegangen – tatsächlich hat sich die Qualität unseres Angebotes an der einen oder anderen Stelle sogar noch verbessert“, berichtet Jörg Eichler, Geschäftsführer und Gesellschafter der A-ROSA Flussschiff GmbH. Die ersten Reisen werden mit einer je nach Schiff unterschiedlichen reduzierten Auslastung stattfinden. An Bord dürfen sich die Gäste auf mehrgängige Menüs und einen noch weiter ausgebauten Service freuen. Sitzgruppen auf Abstand sorgen für ein entspanntes Urlaubserlebnis. Die Pools und Fitnessräume können unter Beachtung der Hygienevorschriften weiterhin genutzt werden, ebenso werden im SPA-ROSA Kosmetikbehandlungen und Massagen angeboten. Die Ausflüge – ob per Fahrrad, Bus oder als Rundgang – finden in kleineren Gruppen als gewohnt statt.

Urlaub in Europa: Städtereisen per Schiff
Mit der bequemen Alternative zur Städtereise hat A-ROSA ein erfolgreiches Urlaubskonzept für alle Generationen geschaffen. Ab sofort bietet A-ROSA wieder Reisen auf der Donau, dem Rhein und dem Douro sowie ab dem 11. Juli 2020 in Frankreich an. Die Routings entsprechen dabei den im Katalog ausgeschriebenen Verläufen. Aufgrund von behördlichen Verordnungen oder sich verändernden Gegebenheiten vor Ort kann es hierbei gegebenenfalls zu Anpassungen kommen. Auf der Donau führt der „Klassiker“ in sieben Nächten zu drei europäischen Hauptstädten – Wien, Budapest und Bratislava. Auf dem Rhein können sowohl Rotterdam, Amsterdam und das IJsselmeer besucht werden als auch die idyllischen Hänge des Mosel-Tals. Die sieben Nächte Reise „Douro Erlebnis“ startet und endet in der bezaubernden Hafenstadt Porto und führt durch das Weinanbau-Tal „Alto Douro“ bis an die spanische Grenze.

Weitere Informationen zu den A-ROSA Reisen erhalten Sie  unter www.arosa.de/flusskreuzfahrten.

Update (3.6.)

Die AROSA Flussschiff GmbH hat den ursprünglich für Pfingsten geplanten Start ihrer Flotte verschoben. Nach Aufhebung der Reisewarnung für 31 europäische Staaten, die für den 15. Juni 2020 vorgesehen ist, wird Arosa die Fahrten zu diesem Datum wieder aufzunehmen. Den Anfang soll ab dem 17. Juni 2020 die AROSA ALVA auf dem Douro machen. Es folgen Fahrten auf Rhein und Donau ab dem 19. und 20. Juni 2020. Für Anfang Juli ist auch der Neustart der Reisen in Frankreich vorgesehen. Aufgrund von durch die Corona-Pandemie bedingten behördlichen Verordnungen oder sich verändernden Gegebenheiten vor Ort kann es hierbei allerdings noch zu Anpassungen kommen, über die A-ROSA entsprechend rechtzeitig informiert.Für die Reisen wurde ein umfangreiches Hygiene- und Gesundheitskonzept erarbeitet, das die jeweils geltenden Hygiene- und Abstandsregeln umsetzt. Hierbei wurde das A-ROSA Team u.a. von Dr. med. Jens Tülsner unterstützt, der nach Wiederaufnahme der Reisen die Funktion des Flottenarztes übernehmen und A-ROSA mit seiner vollen Kompetenz zur Verfügung stehen wird.Neben der Sicherheit der Gäste hat ihr Wohlbefinden für A-ROSA höchste Priorität. Bei der Umsetzung aller im Konzept festgelegten Maßnahmen wird stets darauf geachtet, dass den Gästen ihre verdiente Entspannung und ein schönes Urlaubserlebnis ermöglicht werden. So dürfen sich die Gäste auf ein serviertes Frühstück sowie zum Lunch ein 3-Gang-Menü und zum Dinner ein 4-Gang-Menü freuen. Die Menüs orientieren sich thematisch an den jeweiligen Fahrtgebieten. So gibt es auf der Donau einen „Heuriger Abend“, auf dem südlichen Rhein einen „Elsässer Abend“ und im Mündungsgebiet des Rheins das kulinarische Thema „Von der Ebbe zur Flut“.

Ursprungsmeldung:

So langsam sehen die Flussreiseveranstalter Licht am Ende eines ziemlich langen und vor allem verlustreichem Corona-Tunnels: Nach nicko tours will jetzt auch die A-Rosa Flussschiff GmbH wieder mit Kreuzfahrten beginnen. Auf Basis der Meldungen einzelner deutscher Bundesländer sowie von Österreich zur Lockerung der herrschenden Beschränkungen, die unter anderem die Öffnung von Hotels, Gastronomie, Flusskreuzfahrten und Ausflugsschifffahrt für Touristen bis Ende Mai vorsehen, plant die A-ROSA Flussschiff GmbH ihre Reisen auf Rhein und Donau bis Pfingsten neu zu starten. Auch für Frankreich und Portugal werden in den nächsten Tagen neue Informationen erwartet, die dann rechtzeitig bekannt gegeben werden. „Nach dieser langen Zeit der Beschränkungen, die wir alle zum Schutz der Gesellschaft gerne auf uns genommen haben, ist es für uns eine besondere Ehre und ein Vergnügen, wieder Gäste an Bord begrüßen und verwöhnen zu dürfen“, zeigt sich Jörg Eichler, CEO der A-ROSA Flussschiff GmbH, erfreut. „Hierbei sind wir uns unserer Verantwortung natürlich vollumfänglich bewusst, weswegen wir ein Expertenteam aus internen und externen Spezialisten für Hygiene und Gesundheit gegründet haben.“ Derzeit erarbeitet das A-ROSA Care-Team ein Hygiene- und Gesundheitskonzept für die Schiffe, das die bestehenden Abstandsregeln und Schutzmaßnahmen für Gäste und Crews umsetzt und A-ROSA Flusskreuzfahrten so ab Pfingsten in eine sichere, neue Normalität führt. Die Vorgaben der Regierungen werden stets dem dynamischen Verlauf der Pandemie angepasst. tagesaktuelle Informationen zu den Reiseplanungen können stets der Seite www.a-rosa.de/aktuelles  entnommen werden.

 

Von Ingo