Norwegian Cruise Line (NCL) nimmt den Betrieb mit acht weiteren Schiffen der Flotte ab dem 7. August 2021 wieder auf.

Norwegian Cruise Line (NCL) nimmt den Betrieb mit acht weiteren Schiffen der Flotte wieder auf. Darunter sind ab dem 7. August 2021 auch wieder einwöchige Reisen ab Seattle nach Alaska, einem der beliebtesten Reiseziele der Gäste der Reederei. Gäste können bald an Bord der Norwegian Breakaway, Norwegian Encore, Norwegian Escape, Norwegian Pearl, Norwegian Jewel, Norwegian Sun, Norwegian Spirit und der Pride of America unter anderem nach Hawaii, die Karibik, Asien und viele weitere spannende Ziele entdecken.

Die Verkündung der Wiederaufnahme von Abfahrten nach Alaska folgt auf die vorübergehende Aufhebung des „Passenger Vessel Services Act“. Durch die Aufhebung ist es erlaubt, Kreuzfahrten nach Alaska wieder durchzuführen, sobald die aktuell noch ausstehende Genehmigung, das „Conditional Sailing Certificate“, vonseiten des U.S. Centers for Disease Control and Prevention (kurz CDC) vorliegt. In enger Zusammenarbeit mit den Behörden und unter Einhaltung des strikten Gesundheits- und Sicherheitsprogramm Sail Safe, das unter anderem die vollständige Impfung der Crew und Gäste vorschreibt, werden Reisende wieder in der Lage sein Alaskas Schönheit mit NCL zu erkunden.

Neben den Abfahrten ab Alaska werden folgende Routen wiederaufgenommen:

  • Mit der Norwegian Joy ab dem 19. Oktober 2021 ab Miami zu fünf- bis elftägigen Karibik-Kreuzfahrten
  • Mit der Norwegian Breakaway ab dem 24. Oktober 2021 ab New York zu siebentägigen Reisen zu den Bermudas
  • An Bord der Pride of America ab dem 6. November 2021 zu siebentägigen Hawaii-Interisland-Reisen ab Honolulu
  • Auf der Norwegian Bliss ab dem 7. November 2021 zu siebentägigen Abfahrten ab Los Angeles in die Mexikanische Riviera
  • Auf der Norwegian Encore ab dem 14. November 2021 zu siebentägigen Reisen ab Miami in die Karibik
  • Mit der Norwegian Escape ab dem 20. November 2021 erstmalig ab Orlando (Port Canaveral), Florida zu siebentägigen Reisen in die Karibik
  • Mit der Norwegian Pearl ab dem 23. Dezember 2021 ab Miami durch den Panamakanal, auf die Bahamas und in die Karibik
  • Ab dem 20. Januar 2022 mit der Norwegian Jewel als erstes Schiff der Flotte Panamakanal-Kreuzfahrten ab Panama City (Colón und Fuerte Amador)
  • Mit der Norwegian Sun erstmalig ab dem 28. Januar 2022 nach Asien: Nach einer fünftägigen Japan-Route ab Hongkong, unternimmt das Schiff eine Reihe von 11-tägigen Kreuzfahrten ab Hongkong, Singapur und Bangkok.
  • Die Norwegian Spirit wird ab dem 9. Februar 2022 12-tägige Australien- und Neuseeland-Reisen ab Sydney, Australien und Auckland, Neuseeland, unternehmen.

“Wenn wir im Juli dieses Jahres zum ersten Mal unsere Gäste an Bord der Norwegian Jade begrüßen, wird es genau 500 Tage her sein, dass unsere Schiffe das letzte Mal in See gestochen sind”, so Harry Sommer, Präsident und Chief Executive Officer von NCL.

In Zusammenhang mit der Ankündigung der weiteren Wiederaufnahme von Routen hat die Reederei alle Abfahrten der Pride of America bis zum 30. Oktober 2021, der Norwegian Escape bis zum 2. November 2021, der Norwegian Jewel bis zum 9. Januar 2022, der Norwegian Pearl bis zum 7. Dezember 2021, der Norwegian Spirit bis zum 28. Januar 2022, der Norwegian Sun bis zum 18. Januar 2022 und die Abfahrt vom 24. Oktober 2021 an Bord der Norwegian Bliss abgesagt.

Die “Peace of Mind”-Rücktrittsregelung der Reederei bleibt für Gäste auf Kreuzfahrten mit Einschiffungsterminen bis zum 31. Oktober 2021 in Kraft. Diese Gäste haben die Möglichkeit, ihre Kreuzfahrt bis zu 15 Tage vor der Abfahrt zu stornieren. Diejenigen, die von der “Peace of Mind”-Politik Gebrauch machen, erhalten eine volle Rückerstattung in Form einer zukünftigen Kreuzfahrtgutschrift, die auf jede Fahrt bis zum 31. Dezember 2022 angewendet werden kann.

Norwegian Cruise Line richtet sein Augenmerk weiterhin auf die Umstrukturierung der Flotte und steht dabei in ständigem Kontakt mit den Partnern in den Zielgebieten und führenden Experten des Sail Safe Global Health and Wellness Council. Letztere überprüfen kontinuierlich die strikten Protokolle des Sail Safe Gesundheits- und Sicherheitsprogramms und treffen wissenschaftlich fundierte Entscheidungen zum Schutz der Gäste, der Crew und der besuchten Destinationen. Aktualisierungen und Informationen werden regelmäßig unter http://www.ncl.com/sail-safe  kommuniziert.