Die World Voyager wird von nicko cruises im Juli 2020 in Dienst gestellt, mit großem SPA- und Fitnessbereich einem frischen Farbkonzept.

Update 12.3.: Mit Blick auf die derzeitigen Entwicklungen zwischen Russland und der Ukraine passt der Stuttgarter Kreuzfahrtspezialist nicko cruises seine Routings an: Auf den Ostsee-Reisen mit den beiden Hochseeschiffen VASCO DA GAMA und WORLD VOYAGER wird der Halt in St. Petersburg gestrichen. In den aktualisierten Fahrplänen bleiben die Schiffe länger in Helsinki, Stockholm oder Tallinn und fahren zusätzliche Häfen in Südfinnland an. Außerdem sagt nicko cruises alle Flussreisen in Russland für diese Saison ab und nimmt auf der 17-tägigen Reise entlang der Donau das Ukrainische Donaudelta sowie Moldawien aus dem Programm. nicko cruises reagiert auf die aktuellen politischen Entwicklungen und streicht für seine beiden Hochseeschiffe WORLD VOYAGER und VASCO DA GAMA alle Anläufe in St. Petersburg. Stattdessen verlängert der Stuttgarter Kreuzfahrtspezialist die Liegezeiten in beliebten Metropolen wie beispielsweise Helsinki, Tallinn oder Stockholm und baut zusätzliche Häfen in Finnland in den Fahrplan ein.

Neue Häfen in Südfinnland: Turku, Kotka und Mariehamn

Im Süden Finnlands trifft moderne Infrastruktur auf ursprüngliche Natur. Eine Mischung, die nicht nur in der Hauptstadt, sondern insbesondere außerhalb Helsinkis, zu sehen und zu spüren ist. Mit VASCO DA GAMA und WORLD VOYAGER gehen die Reisenden beispielsweise auf Entdeckungstour in Turku. Als älteste Stadt Finnlands hat sie eine lange Historie und zeigt sich in der Gegenwart als lebendige Studentenstadt. Von dort geht es für die Gäste zu den Gärten von Kulturanta oder auf einen Spaziergang durch den Ruissalo Nationalpark. Die Hafenstadt Kotka ist Ausgangspunkt für einen Rundgang durch die Kleinstadt, eine Trekkingtour durch den Nationalpark Valkmusa und eine abenteuerliche Tour mit dem RIB-Boot durch den Finnischen Meerbusen. Mit dem kleinen Expeditionsschiff WORLD VOYAGER macht nicko cruises neben Turku Halt im idyllischen Mariehamn. Die einzige Stadt auf den Åland-Inseln ist idealer Ausgangspunkt für eine Inselrundfahrt inklusive Stadtrundfahrt durch Mariehamn oder für einen Ausflug nach Eckerö. Außerdem haben die Gäste Gelegenheit, das Freilichtmuseum und die Festung Bomarsund zu besuchen.

nicko cruises hat bereits alle betroffenen Gäste über die attraktiven Alternativrouten in der Ostsee informiert. Ebenso hat nicko cruises alle Flusskreuzfahrten in Russland für diese Saison abgesagt und hat seine Kunden und Reisebüropartner hierüber bereits in Kenntnis gesetzt. Auf der 17-tägigen Flussreise entlang der Donau entfällt der Halt im ukrainischen Wilkowo und der Ausflug nach Moldawien. Die gebuchten Gäste und betroffenen Reisebüros sind bereits informiert.

 

Update 15.11.: Der neue Katalog von nicko cruises für die Seereisen mit WORLD VOYAGER in der Saison 2022/23 ist ab nächster Woche erhältlich. Neben klassischen Zielen entlang der west- und nordeuropäischen Küste sowie im Mittelmeer und rund um die Kanaren steuert das kleine Hochseeschiff auch besondere Reiseziele wie die Azoren und Kapverden sowie die Karibik und Mittelamerika an. Im Norden Europas sind außerdem Expeditionsreisen zu Spitzbergens Gletschern, Grönlands Fjorden und Islands Geysiren neu im Programm. Nach zwei herausfordernden Jahren ist es wieder Zeit, die Welt zu entdecken: Für die Saison 2022/23 hat der Stuttgarter Kreuzfahrtexperte nicko cruises viele neue Routen mit dem kleinen Expeditionsschiff WORLD VOYAGER im Gepäck. Der Katalog mit den neuen Reisen ist ab sofort online verfügbar und die Touren für die Saison 2022/23 können im Reisebüro oder direkt bei nicko cruises gebucht werden. Der Versand der Kataloge an Reisebüros und Endkunden erfolgt ab nächster Woche. Bei einem digitalen Pressegespräch gewährte der Stuttgarter Kreuzfahrtspezialist bereits erste Einblicke.

Neu im Portfolio für die Saison 2022/23 mit WORLD VOYAGER sind dabei mehr Routen in der Karibik und rund um Mittelamerika sowie vier Expeditionsrouten nach Grönland, Island und Spitzbergen. „In der Karibik und Mittelamerika warten dichte Regenwälder, weiße Traumstrände und Zeugnisse der Kolonialgeschichte auf die Gäste. Die Tagespassage durch den Panamakanal ist ein echtes Highlight. Aber auch wer sich schon immer den Traum von einer Polarexpedition erfüllen wollte, kommt bei uns garantiert auf seine Kosten – mit unseren Reisen zu Spitzbergens majestätischen Gletschern, Grönlands eisigen Fjorden und Islands gewaltigen Geysiren“, verspricht Guido Laukamp, Geschäftsführer von nicko cruises. Für das besondere Expeditions-Feeling auf allen Reisen, werden wann immer möglich kostenfrei Ausfahrten auf den bordeigenen Zodiacs angeboten. In den robusten, motorisierten Schlauchbooten gehen die Gäste in kleinen Gruppen mit bis zu zehn Personen mit der Flora und Fauna auf Tuchfühlung.

Neu im Programm: Expeditionen nach Spitzbergen, Grönland und Island

Von Juni bis September 2023 macht sich WORLD VOYAGER auf in Regionen, für die das kleine Expeditionsschiff explizit geschaffen ist: Gäste von nicko cruises reisen über das Nordkap bis nach Spitzbergen und Grönland. Wegen seiner geringen Größe navigiert das Schiff dabei problemlos durch enge Fjorde und die Eisregionen der Arktis. Mit Eisklasse 1B und Polarklasse C ist WORLD VOYAGER bestens für solche Expeditionen gerüstet. Für noch mehr Komfort bietet der Stuttgarter Kreuzfahrtexperte außerdem kostenfrei warme Parkas und Gummistiefel auf Leihbasis an. Alle Expeditionen werden von einem erfahrenen Expeditions- und Zodiac-Team begleitet. Das Besondere: Der Reiseplan steht vorab nicht minutiös fest, sondern richtet sich nach dem Meer, dem Eis und dem Wetter.

Die gesamte norwegische Küste in all ihrer Schönheit erleben die Gäste auf der 15-tägigen Expedition von Hamburg nach Longyearbyen. Durch die norwegische Innenpassage geht es mit Zwischenstopp auf den Lofoten zum Nordkap und dann weiter zur Bäreninsel und nach Spitzbergen. Hier erleben die Gäste bei unvergesslichen Zodiac-Fahrten die Landschaft und Tierwelt aus nächster Nähe.

Noch intensiver erkunden die Gäste Spitzbergen bei der zwölftägigen Tour mit Start und Ziel in Longyearbyen. Die Region um die Inseln ist eine der besten der Welt, um Eisbären, Walrosse und Rentiere in freier Wildbahn zu sehen. Auch hier organisiert das erfahrene Expeditions-Team täglich Zodiac-Fahrten, auf denen die Urlauber der Natur ganz nah kommen und unvergessliche Eindrücke in einer Landschaft sammeln, in der der Mensch nur zu Gast zu sein scheint.

Gletscher, Eisberge und Inuit-Siedlungen gibt es auf einer elftägigen Expedition zwischen Longyearbyen und Reykjavík. An der entlegenen Küste des Nordostens von Grönland gibt es dabei eines der schönsten Fjordsysteme der Welt zu sehen. In Ittoqqortoormiit wartet die ungezähmte Schönheit der Arktis und die Kultur der Inuit auf die Gäste. Und Island beeindruckt mit seiner gemütlichen Hauptstadt und den Urgewalten der Erde, die sich auf der ganzen Insel an aktiven Vulkanen, Geysiren oder heißen Quellen entladen.

In Islands faszinierende Gegensätze tauchen Reisende mit nicko cruises auf einer 16-tägigen Reise ab Reykjavik noch tiefer ein. Die sagenumwobene Landschaft lassen sie dabei ebenfalls im Rahmen von Zodiac-Ausfahrten auf sich wirken, bevor es an der norwegischen Küste entlang in das Vogelparadies Helgoland und schließlich zurück nach Hamburg geht.

Den Winter in der Karibik verbringen

Für alle, die es wärmer und exotischer mögen, hat nicko cruises sein Programm in der Karibik und rund um Mittelamerika erweitert. Auf insgesamt acht Routen wartet hier zwischen Dezember 2022 und April 2023 ein einzigartiger Mix aus Maya-Hochkultur, kubanischer Gelassenheit und einer bunten Tierwelt an Land und im Wasser.

Auf der 15-tägigen Kreuzfahrt von Curaçao über Aruba, Kolumbien, die Perleninseln und Costa Rica nach Panama-Stadt, erleben die Gäste beispielsweise das Beste aus zwei Welten. Die Reise findet über Weihnachten und Silvester statt. Die niederländischen ABC Inseln sowie die San Blas Inseln vor der karibischen Küste Panamas sind kleine Eilande wie aus dem Bilderbuch. Und auch Costa Ricas grüne Pazifik-Küste verzaubert mit verträumten Stränden und einer bunten Unterwasserwelt. Besonderes Highlight: WORLD VOYAGER passiert den berühmten Panamakanal bei Tag.

Mit Costa Rica auf Tuchfühlung gehen Gäste von nicko cruises auf einer 13-tägigen Kreuzfahrt mit Start und Ziel in Panama-Stadt. Dabei bietet fast jeder Tag die Möglichkeit, ein anderes Naturschutzgebiet zu entdecken: Beim Segeln, Schnorcheln, Tiefseefischen oder Wandern lassen sich Costa Ricas tierische Bewohner wie Faultiere und Totenkopfäffchen oder Meeresschildkröten und Adlerrochen aus nächster Nähe beobachten. Dabei sind auch zwei volle Tage an Lateinamerikas zweitgrößtem Binnensee, dem Nicaraguasee, eingeplant.

Gleich sieben mittelamerikanische Länder stehen auf der 15-tägigen Kreuzfahrt von Panama-Stadt über die fast unbewohnten Perleninseln, Kolumbien, Costa Rica, Honduras, Guatemala und Belize nach Cozumel auf dem Programm. Von dichten Mangroven- und Regenwäldern geht es an unberührte Strände und in kleine, karibische Städtchen mit Straßen gesäumt von bunten Holzhäuschen. Auch auf dieser Reise ist die Tagespassage des Panamakanals ein echtes Reisehighlight. In Honduras, Guatemala und Mexiko finden sich außerdem beeindruckende Relikte und Tempel der Maya-Kultur.

Der Sonne entgegen: Inselwelten im Atlantik

Vielfalt ohne Ende wartet von Oktober bis Dezember 2022 und von April bis Juni 2023 im Atlantischen Ozean auf die Urlauber: Die Blumeninsel Madeira und die Kanaren begrüßen ihre Gäste mit beständig gutem Wetter, bunter Pflanzenvielfalt, imposanten Vulkanlandschaften und feinen Sand-Dünen. Besonders intensiv erfährt man die Inseln des ewigen Frühlings zum Beispiel bei einer achttägigen Kreuzfahrt ab/an Teneriffa über La Palma, El Hierro, La Gomera und Lanzarote.

Die Kapverden verzaubern die Gäste mit einer unverwechselbaren Mischung an Düften, Klängen, Landschaften und Menschen. Neun bewohnte Inseln, jede mit eigenen Highlights, laden zum Insel-Hopping ein. Mit weißen Stränden und grünen Tälern besticht zum Beispiel die 13-tägige Kreuzfahrt ab/an Teneriffa nach Santo Antão, Sal, Boa Vista und Santiago. Zusätzlich gibt es auf der Route an der atlantischen Küste die wilde Tierwelt und die Lebensart Afrikas in Dakar und Banjul zu entdecken.

Die Azoren sind wie die Kapverden weitgehend unberührt vom Tourismus. Sie beeindrucken mit steilen Klippen, Vulkanseen und dicht bewachsenen grünen Hügeln. Die schroffen portugiesischen Inseln im Atlantik sind ein Paradies für Naturliebhaber. Die Höhepunkte des vulkanischen Inselarchipels entdecken die Gäste an Bord von WORLD VOYAGER beispielsweise auf einer zwölftägigen Reise ab/an Madeira. Dank ausgedehnter Liegezeiten können dabei mit São Miguel, Graciosa, Faial, Terceira, São Jorge und Santa Maria gleich sechs Inseln ausführlich erkundet werden.

Die Klassiker: Mittelmeer und Westeuropa

Im Oktober 2022 und im Juni 2023 kreuzt WORLD VOYAGER auch durch das Mittelmeer und an Westeuropas Küste entlang. Die beiden zwölftägigen Reisen sind geprägt von Kultur und Kontrasten, Natur und Nuancen, Farben und Facetten. Ein echtes Highlight ist beispielsweise die Einfahrt über den Fluss Guadalquivir ins Herz von Sevilla, die nur dank der geringen Größe von WORLD VOYAGER möglich ist. Der tiefblaue Atlantik oder das sonnige Mittelmeer sind ständiger Begleiter auf der zwölftägigen Reise um die Iberische Halbinsel von Lissabon nach Madeira und auf der ebenfalls zwölftägigen Reise von Madeira nach Bremerhaven entlang der maritimen Küstenlandschaften Westeuropas.

Für Kreuzfahrt-Neulinge: Schnupperreisen in der Nord- und Ostsee

Für alle, die das kleine Expeditionsschiff WORLD VOYAGER kennenlernen oder dem Alltag für eine kleine Auszeit entfliehen möchten, bietet nicko cruises im Juni und September 2023 fünftägige Kurz-Kreuzfahrten in der Nord- und Ostsee. Dabei bringt WORLD VOYAGER die Gäste zu kleinen Inseln mitten im Watt sowie in altehrwürdige Hafen- und Handelsstädte.

Die deutsche und niederländische Nordseeküste zeigt sich bei der Kurz-Kreuzfahrt ab/an Bremerhaven über Harlingen, Texel und Helgoland von ihrer schönsten Seite. Auch auf der Reise ab/an Hamburg stehen Harlingen und Helgoland auf dem Plan. Zusätzlich besuchen die Gäste die ostfriesische Insel Borkum und starten durch die Hamburg Cruises Days mit einem besonderen Veranstaltungshighlight in den Kurzurlaub. Einmal rund um Dänemark und von der Nordsee in die Ostsee geht es schließlich auf der Schnupperkreuzfahrt von Hamburg über Skagen und Göteborg nach Kopenhagen. Besonders sehenswert ist dabei der Göteborger Schärengarten, wenn die Inseln bei der Durchfahrt von WORLD VOYAGER im Licht der Morgensonne erstrahlen.

Die Welt entdecken – mit grünem Gewissen

Auf WORLD VOYAGER teilen sich Reisende Naturschauspiele, kulturelle Erfahrungen und Landschaftserlebnisse mit maximal 199 Mitreisenden – auf Polarexpeditionen sind sogar nur maximal 176 Passagiere an Bord. Von 109 Crewmitgliedern umsorgt, wird auf dem deutschsprachigen Hochseekreuzer ein familiäres Ambiente auf 5-Sterne-Niveau gewährleistet. Mit einer Länge von nur 126 Metern kann WORLD VOYAGER außerdem auch in kleinen Häfen anlegen, die von den großen Hochseekreuzern nicht angefahren werden können.

Damit auch kommende Generationen diese Wunder erkunden können, ist WORLD VOYAGER mit einem diesel-elektrischen Hybridantrieb ausgestattet, der im Vergleich zu herkömmlichen Schiffsantrieben rund 20 Prozent Treibstoff einspart. Bei gemächlicher Geschwindigkeit spart das Schiff im Eco-Mode zusätzlich Treibstoff und gleitet in ruhigen Gewässern, nur durch seine Elektromotoren angetrieben, nahezu lautlos und mit äußerst geringen Emissionen.

Als Treibstoff verwendet WORLD VOYAGER schwefelarmes Marine Gas Oil, das bis zu 85 Prozent weniger Schwefeloxide erzeugt als ein mit Schweröl betriebenes Schiff. Außerdem sind an Bord SCR-Katalysatoren verbaut, die Stickoxide um rund 95 Prozent reduzieren.

Auf WORLD VOYAGER kommt ein hochmodernes Müllverwertungssystem zum Einsatz. Die patentierte Technologie verwandelt kohlenstoffbasierten Abfall unter Sauerstoffabschluss und Hitze in Gas. Zurück bleiben gerade mal fünf Prozent der ursprünglichen Müllmenge, was bei einer Woche Kreuzfahrt der Menge eines Wäschekorbs entspricht.

Das Expeditionsschiff erfüllt somit die aktuellen gesetzlichen Vorschriften und trägt darüber hinaus schon jetzt auch den zukünftigen Anforderungen in Sachen Nachhaltigkeit Rechnung.

Weitere Informationen auf der Webseite www.nicko-cruises.de.

 

Update 15.9.: An Bord des Kreuzfahrtschiffs „World Voyager“ sind offenbar fünf Crew-Mitglieder positiv auf das Coronavirus getestet worden, so berichtet das Hamburger Abendblatt. Das kleine Kreuzfahrtschiff mit Platz für 200 Passagiere, die von 105 Crew-Mitgliedern versorgt werden, musste seine Fahrt demnach vorerst absagen und hängt in Hamburg fest. Bei routinemäßigen Gesundheitschecks wurden die fünf Fälle entdeckt. Da es sich bei den Mitarbeitern um Teile der technischen Crew handelt, seien sie nicht mit den Gästen in Kontakt gekommen. Sie wurden umgehend in Isolation geschickt, um eine mögliche Infektionskette zu unterbrechen. Die Hamburger Gesundheitsbehörde ist eingeschaltet und prüft, wann das Schiff zur Weiterfahrt auslaufen kann.

 

Ursprungsmeldung: Durch eine kurzfristige Umroutung kommt die World Voyager von nicko cruises bereits am 20. Juli zum Erstanlauf nach Kiel und nimmt Reisende in diesem Monat mit auf vier- und fünftägige Mini-Kreuzfahrten entlang der Ostseeküste und zu beliebten Inseln in der Nordsee. Dabei stehen auf zwei unterschiedlichen Routen kleine Häfen auf dem Programm – getreu der Philosophie “Kleine Schiffe. Große Erlebnisse”. Wieder einmal zeigt sich nicko cruises flexibel und reagiert mit einer schnellen Umroutung auf kurzfristige, pandemiebedingte Entwicklungen. Zwei geplante Kreuzfahrten ab/an Funchal mussten wegen höherer Gewalt abgesagt werden. Die zweite dieser Reisen sollte ohnehin in Kiel enden. WORLD VOYAGER macht sich nun schon früher auf den Weg nach Deutschland. Ab dem 20. Juli werden jetzt drei Kurzreisen in der Ost- und Nordsee aufgelegt.

Perlen der Deutschen Ostsee

Während der viertägigen Kreuzfahrt mit WORLD VOYAGER bringt nicko cruises die Reisenden an zwei Terminen ab 20. und ab 27. Juli in schmucke Hansestädtchen entlang der deutschen Ostseeküste. Flensburg im hohen Norden Deutschlands liegt malerisch direkt an der Förde. Die dänischste Stadt Deutschlands überzeugt mit skandinavischem Flair und einer Altstadt, die mit kleinen Kapitänshäusern, engen Gassen und großen Plätzen von der maritimen Geschichte der Stadt erzählt. Sehenswert in Boltenhagen sind die Strandpromenade und der wunderbare Blick von der fast 300 Meter langen Seebrücke aus auf die Boltenhagener Bucht. Wismar glänzt mit mittelalterlicher Backsteingotik, einer historischen Altstadt, die aufwendig restauriert wurde, und imposanten Bürgerhäusern – zu Recht wurde die Stadt von der UNESCO ins Weltkulturerbe aufgenommen.

Nordseeinseln und Hansestadt

Ein besonderes Highlight erwartet die Gäste zu Beginn und zum Abschluss der fünftägigen Reise mit Start am 23. Juli, denn dann macht sich WORLD VOYAGER von Kiel auf den Weg durch den Nord-Ostsee-Kanal und nimmt Kurs auf Borkum. Gesunde Luft und schöne Strände locken viele Besucher auf das ostfriesische Eiland. Anschließend geht es weiter zum Festland in das nur rund 30 Kilometer entfernte Bremen. Die Hansestadt an der Weser punktet mit dem prunkvollen Rathaus umgeben vom einladenden Markplatz und dem berühmten Roland. Das älteste Stadtviertel Schnoor, der Bremer Dom und das Denkmal der Stadtmusikanten sind ebenso einen Besuch wert. Am nächsten Tag macht das Schiff Halt auf Helgoland. Die Insel begeistert mit den bunten Hummerbuden am Hafen, viel Natur und der Langen Anna, dem berühmten rund 50 Meter hohen Brandungspfeiler aus rotem Buntsandstein.

Auf den Kurzreisen soll auch echtes Expeditions-Feeling aufkommen: Wo immer möglich, sollen den Gästen kostenfrei die beliebten Ausfahrten auf den bordeigenen Zodiacs angeboten werden. Die Schnupperreisen mit WORLD VOYAGER sind aufgrund ihrer Kurzfristigkeit bereits ab 399 Euro buchbar. Detaillierte Informationen zu den Kurzreisen finden Sie hier.

 

Ursprungsmeldung: nicko cruises gibt erste Einblicke in den Bau von WORLD VOYAGER. Im Vergleich zum Schwesterschiff WORLD EXPLORER werden einige Anpassungen umgesetzt. Der SPA- und Fitnessbereich wird deutlich vergrößert, die Raumaufteilung in den bisherigen Junior Suiten wird optimiert und das Schiff erhält ein frisches Farbkonzept. Das expeditionsfähige Hochseeschiff WORLD VOYAGER wird ebenfalls in der WestSea Werft in Viana do Castelo in Portugal gebaut. Im Gegensatz zum WORLD EXPLORER, der auch für internationale Charterer im Einsatz ist, wird WORLD VOYAGER ganzjährig für nicko cruises unterwegs sein. Das Schiff wird daher optimal an die Bedürfnisse von deutschen Gästen angepasst. Auf dem Neubau, der im Juli dieses Jahres auf erste Fahrt geht, wird auf das Casino, die Cigar-Lounge und das Kartenspielzimmer verzichtet – zugunsten eines größeren SPA mit erweitertem Sauna-Bereich und angeschlossener Ruhezone sowie einem gut ausgestatteten Fitnessraum. “Wir freuen uns sehr, dass die Gestaltung der öffentlichen Räume auf WORLD VOYAGER noch attraktiver für unsere Gäste wird”, sagt Guido Laukamp der Geschäftsführer von nicko cruises. “Gegenüber der Kaffee-, Tee- und Wasserstation wird es außerdem eine Smoothie-Bar geben, an der sich die Gäste mit frischen und gesunden Säften und Smoothies verwöhnen lassen können”, freut sich Laukamp über eine weitere Neuerung.

Modernes Farbkonzept: Erdtöne treffen auf Tannengrün

WORLD VOYAGER erhält ein helles, geschmackvolles, nordisches Design. Die zwischen 17 und 44 Quadratmeter großen Räume sind ebenfalls auf drei Passagierdecks verteilt und bieten alle ein äußerst wohnliches Flair. Neben hellen Hölzern dominieren Farbakzente in Erdtönen, die mit frischem Grün kombiniert werden. Die Kabinen und Suiten verfügen über einen eigenen Kühlschrank, Dusche / WC, eine individuell regulierbare Klimaanlage / Heizung, einen Safe sowie ein modernes Infotainment-System mit SAT-TV.  Ein Highlight der elegant eingerichteten Außenkabinen sind die großen, zu öffnenden Panoramafenster oder eine eigene Veranda. Besonderer Clou: Die Fensterfronten der sogenannten „Infinity-Kabinen“ auf den Decks 5 und 6 sind mit zwei horizontalen Glaselementen ausgestattet, von denen das obere Element absenkbar ist und sich so zu einer Balkonbrüstung (Juliet-Balkon) verwandeln lässt. Die Raumaufteilung der bisherigen Junior-Suiten auf WORLD EXPLORER wird optimiert. Die neu entstehenden Kabinenkategorien sind als Infinity Deluxe Kabine bzw. als Veranda Deluxe Kabine buchbar.

Das expeditionsfähige Schiff ist mit modernster Technik ausgestattet, die Emissionen auf ein Minimum reduzieren. Mit seinem umweltschonenden Hybrid-Antrieb kann es in ruhigen Gewässern nur durch Elektromotoren angetrieben nahezu lautlos und mit äußerst geringen Emissionen gleiten. Zwei innovative Pump Jets von Schottel sorgen zudem für eine reduzierte Lautstärke im Vergleich zu herkömmlichen Propellern und schützen die Meeresbewohner. Zusammen mit den beiden Hauptmotoren und dem Generator werden rund 20 Prozent Treibstoff eingespart. An Bord ist eine sogenannte Selektive Reduktionstechnologie (SCR) eingebaut, die die Emission von Stickoxiden (NOx) unter Verwendung eines Katalysators reduziert. Der deutschsprachige Hochseekreuzer WORLD VOYAGER bietet Komfort auf 5-Sterne-Niveau für maximal 200 Passagiere. Von 105 Crewmitgliedern umsorgt, wird ein familiäres Ambiente an Bord gewährleistet, das viele Hochseereisende auf großen Schiffen vermissen – und das zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.

Weitere Informationen auf der Webseite www.gemeinsamaufkurs.de