Shakira und Costa bauen in Kolumbien eine Schule für 1.300 Kinder

Superstar Shakira und Costa Crociere bauen im Rahmen eines Spendenprojekts eine Schule in Kolumbien. Das Projekt unterstützt Kinder und ihre Familien, um benachteiligten Kindern Bildung zuteilwerden zu lassen. Außerdem soll ein Gemeinschaftszentrum für ihre Familien eingerichtet werden. Die neue Schule soll im Juni 2019 übergeben werden und 1.300 Schülerinnen und Schülern der Gemeinde im Alter von 6 bis 18 Jahren Bildung und Unterstützung bieten.

Das Schulprojekt wird am Modell „Quality Public Education“ ausgerichtet sein, das die Fundación Pies Descalzos entwickelt hat, und auch Gesundheits- und Ernährungsprogramme sowie besondere Bildungsaktivitäten für Eltern und Gemeindemitglieder beinhalten. Das Zentrum wird mit hochmodernen Einrichtungen ausgestattet sein, wie etwa einer Bibliothek, einer Aula, einem Speisesaal, Sportbereichen, Laboratorien (zur beruflichen Entwicklung und wissenschaftlichen und technologischen Forschung), Früherziehungsbereichen und mehr als 40 Klassenzimmern und Sälen.

Die Fundación Pies Descalzos ist eine kolumbianische NRO (Nichtregierungsorganisation), die von Sängerin Shakira im Jahr 1997 gegründet wurde – mit dem Hauptziel, Kindern, die in Kolumbien unter schwierigen Verhältnissen leben, eine hochwertige öffentliche Bildung zu ermöglichen. Zur engen Beziehung zwischen Costa Crociere und Shakira, die seit 2015 Markenbotschafterin der italienischen Reederei ist, gehört auch die aktive Teilnahme von Costa am philanthropischen Programm der Stiftung, die die Sängerin ins Leben gerufen hat.

Diese Spendeninitiative ist Teil der Gemeindesportaktivitäten auf den verschiedenen Kontinenten, die Costa bereits mit Hilfe der Costa Crociere Foundation durchführt. Costa unterstützt die Organisation ‚Mercy Ships’ bei der Bereitstellung grundlegender medizinischer Leistungen in Afrika; in Asien leistet die Costa Crociere Foundation finanzielle Unterstützung bei der Ausbildung von 500 unterprivilegierten Kindern auf den Philippinen; und in Europa ist die Stiftung in hohem Maße daran beteiligt, die sozialen und umweltbezogenen Bedingungen der Gemeinden durch 21 Projekte zu verbessern. So wurde zum Beispiel in diesem Jahr ein Kindergarten in Norcia für 125 Kinder eröffnet, die vom Erdbeben in Mittelitalien betroffen waren.

Weitere Informationen unter

www.giz.de/de/downloads/giz2014-de-pies-descalzos-factsheet-kolumbien.pdf

und http://www.costa-crociere-foundation.com/en/