Norwegian Cruise Line (NCL) hat den Katalog für 2023 vorgestellt, darin ist auch Warnemünde als Hafen vorgesehen.

Norwegian Cruise Line (NCL) hat den Katalog für 2023 vorgestellt, darin ist auch Warnemünde als Hafen vorgesehen. Auf dem Programm 2023 stehen der Reederei zufolge einige Premieren: So hält die Jade während der Fahrt „Außergewöhnliche Reise“ durch das Mittelmeer und das Schwarze Meer erstmalig in Nessebar an der bulgarischen Schwarzmeerküste. Darüber hinaus legt sie während einer siebentägigen Tour ab Athen erstmalig vor Bodrum in der Türkei und vor Paros in Griechenland an. Eine Premiere gibt es auch im Fahrplan der Bliss: Sie hält während ihrer siebentägigen Rundreise von New York zu den Bermudas zum ersten Mal in der Royal Naval Dockyard. Als weitere Routen-Highlights kündigt NCL für das Mittelmeer fünf- bis elftägige Kreuzfahrten von Breakaway, Epic, Gem und Jade an. So bietet die Breakaway vom 6. Mai bis 13. Oktober 2023 ab Rom (Civitavecchia) zehntägige Abfahrten zu den griechischen Inseln an, darunter Santorini. Zu den weiteren Häfen, die das Schiff anläuft, zählen Dubrovnik in Kroatien, Florenz/Pisa (Livorno) in Italien sowie Cannes in Frankreich. Zu den Sommerrouten 2023 zählen auch einige Nordeuropa-Kreuzfahrten. Die Getaway bricht zwischen 8. Mai bis 17. Oktober 2023 zu neuntägigen Ostsee-Abfahrten ab Kopenhagen auf und kommt auch nach warnemünde. Übernachtet wird unter anderem in St. Petersburg. Angesteuert werden Warnemünde (Deutschland), Tallinn (Estland), Stockholm (Schweden) und Helsinki (Finnland). Für diese Fahrt wurden die Hafenzeiten von neun auf 15 Stunden verlängert, sodass die Reisenden noch mehr Zeit vor Ort haben, z. B. um von Warnemünde aus spannende Touren zu unternehmen. Gleich vier Schiffe, Jewel, Sun, Encore und Joy, werden zwischen April und Oktober in Alaska positioniert und bieten eine Vielzahl von fünf- bis neuntägigen Reisen von Seattle und Vancouver, Kanada, und Seward, Alaska, an.

Mittelmeer

Die Norwegian Breakaway, Norwegian Epic, Norwegian Gem und Norwegian Jade werden von Mai bis Oktober 2023 eine Auswahl von fünf- bis elftägigen Kreuzfahrten durch das Mittelmeer anbieten. Erstmalig läuft NCL die alte Stadt Nessebar in Bulgarien an: Am 30. März begibt sich die Norwegian Jade auf eine neuntätige Abfahrt ab Athen (Piräus) ohne Seetage – die Abfahrt gehört zu den „Außergewöhnlichen Reisen“ der Reederei, die sich durch besonders hafenreiche Routen auszeichnen und es den Reisenden so ermöglicht, jeden Tag eine neue Stadt zu erkunden. Am 21. Mai 2023 wird die Norwegian Jade darüber hinaus ihr Debüt in Bodrum (Türkei) und Paros (Griechenland) geben und bis zum 15. Oktober 2023 von Athen (Piräus) aus eine Auswahl von siebentägigen Rundreisen zu den griechischen Inseln anbieten. Die Norwegian Breakaway bietet vom 6. Mai bis 13. Oktober 2023 ab Rom (Civitavecchia) zehntägige Abfahrten zu den griechischen Inseln an, darunter Santorini. Zu den weiteren Häfen, die das Schiff anläuft zählen Dubrovnik, Kroatien; Florenz/Pisa (Livorno), Italien sowie Cannes, Frankreich.

Bermuda

Zum ersten Mal wird die Norwegian Bliss am 21. Mai 2023 Norfolk, Virginia, anlaufen – das Tor zu Virginia Beach und dem historischen Gebiet des kolonialen Williamsburg. Das Schiff wird im Rahmen einer Reihe von fünf- und siebentägigen Abfahrten ab New York auch sein Debüt in der Royal Naval Dockyard in Bermuda geben. Die Reiseroute umfasst zwei Übernachtungen in der Royal Naval Dockyard, um den Gästen die Möglichkeit zu bieten, die Geschäfte, Restaurants und unberührten Strände der Werft in Ruhe zu erkunden.

Alaska

Zwischen dem 22. April und dem 15. Oktober 2023 positioniert NCL gleich vier Schiffe in Alaska: Neben der Norwegian Jewel und Norwegian Sun werden mit der Norwegian Encore und Norwegian Joy, die beide der Breakaway Plus Klasse angehören, auch zwei der neuesten Schiffe der Flotte in den Gewässern Alaskas fahren. Die Schiffe werden eine Vielzahl von fünf- bis neuntägigen Reisen von Seattle und Vancouver, Kanada, und Seward, Alaska, aus unternehmen, bei denen sich den Gästen vom Oberdeck aus spektakuläre Aussichten auf die Gletscher bieten. Zudem werden einige Abfahrten der Norwegian Joy, Norwegian Jewel und Norwegian Sun zum neuen Pier „Icy Strait Point“ der Norwegian Cruise Line Holding führen, wo die Gäste von Bord gehen und in die Wildnis eintauchen und die örtlichen Geschäfte und die Gemeinde erkunden können.

Bahamas

Vom 2. Juni bis 29. Dezember 2023 wird die Norwegian Sky drei- und viertägige Abfahrten ab Miami nach Freeport, Nassau und Great Stirrup Cay – dem privaten Inselresort des Unternehmens auf den Bahamas – unternehmen. An diesem Rückzugsort können Gäste unter anderem in einer der luxuriösen Privatvillen mit privatem Strandzugang am exklusiven Strandbereich „Silver Cove“ nächtigen, sich bei einer Massage im Mandara Spa der Insel erholen oder einfach am Strand entspannen.

Weitere Informationen unter www.ncl.com