Buchkritik / Rezension "Klippengrab", Ian Bray, Penguin Verlag. Rundum gelungene Fortsetzung und gute, spannende Unterhaltung

Mit „Klippengrab“ legt Ian Bray nach dem Debut „Klippentod“ den zweiten Band um den Ex-Polizisten Simon Jenkins vor. Der hat seine Arbeit als Polizist hinter sich gelassen, nach einem schweren Verkehrsunfall ist er aus dem Dienst ausgeschieden und lebt nun als Künstler in Cadgwith, einem Fischerdorf im Süden Cornwalls. Der deutsche Autor, der unter dem englischen Pseudonym „Ian Bray“ schreibt, ist freier Journalist und hat auch bereits mehrere Krimis unter seinem richtigen Namen Arnold Küsters veröffentlicht. Cornwall wurde vor vielen Jahren zu seinem Lieblingsreiseziel und die Gegend um Cadgwith hat es ihm ganz besonders angetan. Das merkt man den liebevollen Landschafts- und Ortsbeschreibungen deutlich an: Es ist offensichtlich, dass dem Autor Land und Leute am Herzen liegen. Bray beschwört die Schönheit in Worten voller Atmosphäre und liebevollem Lokalkolorit.

Auch diesen zweiten Fall von Simon Jenkins hat der Autor äußerst spannenden kreiert: Simon Jenkins hat sich mittlerweile sehr gut in Cadgwith eingelebt und ist zum festen Bestandteil der Dorfgemeinschaft geworden. Seine Bilder sind bei Touristen beliebt und verkaufen sich gut – er ist angekommen. Als eine Frau plötzlich verschwindet und zur gleichen Zeit im Nachbarort eine weibliche Leiche gefunden wird, deren Identität nicht festgestellt werden kann, erwacht sein Instinkt. Anfangs sträubt er sich dagegen, zu ermitteln, lehnt auch das Hilfegesuch von DI Marks ab, denn einige schlimme Erinnerungen an sein früheres Leben verfolgen ihn immer noch in seinen Träumen. Doch dann taucht ein Name bei den Ermittlungen auf, der Simon ihn elektrisiert, weil dieser mit seiner Vergangenheit zu tun hat.

„Klippengrab“ ist eine rundum gelungene Fortsetzung und gute, spannende Unterhaltung. Bray ist ein erfahrener Autor und schreibt sehr bildhaft, detailliert, locker und flüssig. Herausragend sind wieder die Landschaftsbeschreibungen und die glänzenden Schilderungen von Schrullen und Eigenschaften der Charaktere. Wer den ersten Band mochte, wird diese Fortsetzung lieben. Nicht nur, aber besonders für Cornwall-Fans ein Leckerbissen.

Klippengrab

Ian Bray

Penguin Verlag

Taschenbuch, 576 Seiten, 11 Euro

ISBN: 978-3328106791

Weitere Informationen unter: https://www.penguinrandomhouse.de/Taschenbuch/Klippengrab/Ian-Bray/Penguin/e579406.rhd